Zutaten

200 g Mehl, (Dinkelvollkornmehl)
200 g Mehl
2 kleine Ei(er)
1 Prise(n) Salz
1 Würfel Hefe, frische, (Germ)
250 g Butter
  Für den Belag:
Äpfel, ca. 600 Gramm
70 g Zucker
1 TL Zimt
1 Pck. Vanillinzucker
  Rosinen, nach Belieben
  Puderzucker
Portionen
Rezept speichern
Zutaten in Einkaufsliste speichern
NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 35 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

In einer großen Schüssel Mehl, Butter, Eier, Germ und Salz (alles Zimmertemperatur) mit der Hand gut durchkneten – das funktioniert bestens, man braucht dazu kein Brett – dann den Teig 30 min. rasten lassen (auch normale Zimmertemperatur) –

Fülle:
Äpfel schälen, Kerngehäuse entfernen und dann in kleine Stücke schneiden, mit Zucker und Zimt mischen und Rosinen nach Belieben unterheben

Teig halbieren, auf einem gut bemehlten Brett eine Teighälfte ausrollen auf ca. 30x40 - dabei darauf achten, dass unter der Teigfläche immer gut bemehlt ist – in der Mitte die halbe Apfelfülle auflegen und etwas glatt streichen – die Ränder der Breitseiten ca 2 cm einschlagen, dann die Längsseiten übereinander klappen – auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech ( evtl. mit Hilfe eines Tortenhebers)
legen – die 2. Teighälfte ebenso bearbeiten – das Blech ins vorgeheizte Rohr geben und bei 160° Umluft ca. 35 min backen – erkaltet mit Staubzucker bestreuen

Tipp 1:
sehr gut schmeckt der Apfelstrudel auch, wenn man über die Apfelfülle etwas Marzipan darüber raspelt

Tipp 2:
auch einige sehr weiche, klein geschnittene Dörrpflaumen (Backpflaumen) unter die Apfelfülle gemischt, schmeckt prima