Hähnchengeschnetzeltes mit Champignons und Möhren

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

Hähnchenbrustfilet(s)
300 g Champignons (braune)
400 g Möhre(n)
1 Stange/n Porree
1 EL Butterschmalz
  Salz
  Pfeffer, schwarz, frisch gemahlen aus der Mühle
  Paprikapulver, edelsüß
1/4 Liter Hühnerbrühe
1 EL Zitronensaft
2 EL Saucenbinder, (für helle Soßen)
200 ml Sahne
1/2 Bund Kerbel
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 40 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Hähnchenbrustfilets unter fließend kaltem Wasser abspülen, trocken tupfen und in Streifen schneiden.
Champignons putzen und vierteln. Möhren putzen, schälen, in kleine Würfel schneiden.
Porree putzen, die Stange längs halbieren, gründlich waschen, abtropfen lassen und in Streifen schneiden.

Butterschmalz in einem Topf erhitzen. Fleischstücke unter Wenden darin anbraten, mit Salz, Pfeffer und Paprika bestreuen. Das Fleisch herausnehmen und warm stellen.
Porree und Champignons in den Topf geben und unter Rühren andünsten.
Möhrenwürfel hinzugeben und mit andünsten. Alles mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen und Brühe und Zitronensaft hinzugießen. Das Gemüse zugedeckt bei schwacher Hitze etwa 5 Minuten garen.

Die Gemüsemischung mit Soßenbinder andicken. Das Geschnetzelte hinzugeben und nochmals bei schwacher Hitze erhitzen.
Sahne unterrühren und nochmals mit Salz, Pfeffer und Paprika abschmecken.

Kerbel abspülen, trocken tupfen, die Blättchen von den Stängeln zupfen und fein hacken. Das Geschnetzelte mit Kerbel bestreut servieren.

Dazu gibt es bei uns Reis oder Bandnudeln, schmeckt aber auch mit Baguette sehr gut

Kommentare anderer Nutzer


Anja79

14.11.2007 13:44 Uhr

Ich habe das Gericht heute gekocht und bin absolut begeistert. Wir essen gerne Hähnchenfleisch und Pilze und dieses Rezept vereint beide Zutaten auf köstliche Art und Weise. Die Zubereitung ist auch kein Problem und das Ergebnis super lecker. Kann ich nur empfehlen. Ich habe auch ein paar Bilder hochgeladen.

LeiaKarina

19.01.2008 23:29 Uhr

Wirklich ein einfaches und vor allem leckeres Rezept. Für mich war die Konsistenz der Sauce so ok, dass ich gar nicht nachdicken brauchte. Dazu gabs Reis.

Das wirds bei uns bald wieder geben. Vielen Dank für das leckere Rezept!

LG, Leia

Tinka55

22.06.2008 13:58 Uhr

Das Rezept wurde heute ausprobiert. Ich habe allerdings (weil im Angebot) Putenbrust genommen und weil der Sohn keinen Porree mag Lauchzwiebeln genommen (Die isst er komischerweise.). Hat uns superlecker geschmeckt. Zum Glück hab ich das doppelte Rezept genommen. Da bleibt noch genug für Morgen übrig. Und gibt es bestimmt ab jetzt öfter.

LG

Tina

paeonie7

19.02.2009 10:32 Uhr

Hallo,

danke für das leckere Rezept. Ich habe noch etwas Curry dazugetan.

LG Paeonie

luidgardt

26.10.2011 20:58 Uhr

Hallo jienniasy,

ich hab es heute ausprobiert und es hat total klasse geschmeckt. Ich habe mich genau ans Rezept gehalten.

Viele Grüße
luidgardt

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de