Zitronenkuchen

mit Öl gebacken, extra saftig

Zutaten

Zitrone(n), unbehandelt, die Schale
Ei(er)
250 g Zucker
200 ml Orangensaft
300 g Mehl
1 Pck. Backpulver
200 g Puderzucker
1/2  Zitrone(n), den Saft
200 ml Öl
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. Ruhezeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: ca. 235 kcal

Ofen auf 200 Grad vorheizen. Schale von 1 Zitrone fein abreiben oder raspeln. Eier mit Zucker dick-cremig schlagen. Öl, Zitronensaft und Orangensaft zugeben. Abgeriebene Zitronenschale, Mehl Backpulver rasch unterrühren.

Teig in eine vorbereitete Form füllen und im Ofen unten bei 200 Grad (Umluft 180 Grad) 50-55 Minuten backen. Evtl. mit Alufolie abdecken, falls die Oberfläche zu dunkel wird.

Den abgekühlten Kuchen mit Puderzucker/Zitronensaft-Gemisch bestreichen oder nur mit Puderzucker bestreuen.

Sollte der Teig nicht ganz so zitronig schmecken kann man auch einige Spritzer Zitronenaroma unter den Teig geben.

Kommentare anderer Nutzer


Christinee

14.01.2008 13:20 Uhr

Habe den Zitronenkuchen ausprobiert. Sehr lecker, meine Familie ist begeistert. Da mein 12-jähriger Sohn dem Kuchen keine Zeit zum abkühlen geben wollte, habe ich den Guß aus Puderzucker und Limonensaft (hatte keine Zitrone mehr) etwas flüssiger gemacht und über den warmen Kuchen gestrichen. Schmeckte echt sehr lecker.
Das Rezept ist einfach, schnell gemacht und sehr lecker. Den wird es bei uns jetzt öfter geben.
Vielleicht mal nur mit Orangensaft.
Kommentar hilfreich?

ur670

10.04.2008 10:24 Uhr

Dieser Kuchen ist super lecker. Ich hab einfach alle Zutaten zusammengegeben, mit dem Schneebesen umberuehrt und fertig :)
Danke
Kommentar hilfreich?

ur670

10.04.2008 10:25 Uhr

umgeruehrt natuerlich :)
Kommentar hilfreich?

SnowwhiteKurai

19.11.2008 23:19 Uhr

Ich muss sagen ich habe selten so einen guten Zitronen kuchen gegessen!
Er ist selbst nach tagen noch "saftig" gewesen und eben nicht trocken. Er war lecker Zitronig und ich wurde sofort nach dem Rezept gefragt! 5 Sterne von mir =)
Kommentar hilfreich?

Marion89

05.12.2008 14:00 Uhr

Ich habe den Kuchen so eben das erste mal Probiert und ich muss sagen, ich bin begeistert! Ein wahnsinnig leckerer und fruchtiger Zitronenkuchen! Danke für das tolle Rezept! Von mir gibts 5 Sterne! =)
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


UN65

25.07.2015 11:04 Uhr

Habe den Kuchen gestern für ein Schulfest gebacken. Habe ihn zu den andere Speisen aufs Buffet gestellt ohne dass jemand wusste das er von mir ist. Habe mehrfach Kommentare wie "wow, der ist ja super" von Leuten gehört, die sich ein Stück genommen haben. Selbst mein Sohn, der sonst kaum Kuchen isst fand ihn klasse! Am Abend war dann alles weg...
Backe heute gleich nochmal einen. Wenn das kein Lob ist :-)
Kommentar hilfreich?

Katrinili

01.08.2015 11:35 Uhr

Hallo,

ein sehr leckerer Kuchen, mit einer tollen samtig-flaumigen Konsistenz. Der Teig hätte noch einen Tick zitroniger sein können, obwohl ich ohnehin die Schale von zwei Zitronen verwendet habe, und nicht nur von einer wie im Text angegeben. Deswegen und wegen der etwas verwirrenden Angaben gibts "nur" 4 Sternchen, trotzdem ist das Rezept sehr empfehlenswert!

LG
Kommentar hilfreich?

waldi150263

01.08.2015 14:34 Uhr

Habe mich strikt an das Rezept gehalten und trotz allen ist der Kuchen innen ganz fest geworden..............Leider,snief
Kommentar hilfreich?

Papaya7

10.08.2015 12:56 Uhr

Der Kuchen war wirklich sehr lecker, ich habe alles exakt dem Rezept nachempfunden, lediglich ein paar spritzer Zitronenaroma hinzugegeben. Ganz viel Lob gabs von den Kollegen, da er wirklich sehr saftig war, ich habe eine runde Springform genommen, ging prima. Das nächste Mal werde ich den Orangensaft durch Mangosaft oder Himbeersaft ersetzen :o)
Kommentar hilfreich?

jasminpilawa

02.01.2016 13:54 Uhr

perfekter Kuchen , schmeckt einfach gut :)
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de