Pochierter Lachs in Sekt - Limetten - Sauce

Lachs ganz unkompliziert, auch für anderen Fisch geeignet
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

Lachsfilet(s), je ca. 150g
Schalotte(n)
Limette(n), Saft davon
125 ml Sekt, trocken
  Salz
  Pfeffer, weiß
 evtl. Dill oder Zitronenthymian
125 ml Rahm, (Sahne)
  Öl oder Butter
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Lachsfilets mit Limettensaft beträufeln, salzen und pfeffern.
Schalotte fein würfeln und im Öl/in der Butter anschwitzen. Mit Sekt ablöschen und einkochen lassen. Rahm dazu geben und ein wenig reduzieren.
Lachsfilets samt Marinade in die gerade noch kochende Sauce einlegen und zugedeckt je nach Größe 8-10 Minuten gar ziehen lassen.
Sauce abschmecken und nach Belieben mit Dill oder anderen Kräutern würzen.

Dazu schmecken Bandnudeln, Safran-Reis oder Wildreis, ein feiner Salat oder ein kurzgebratenes Gemüse (Brokkoli, Zuckerschoten) sowie der Rest vom Sekt.

Kommentare anderer Nutzer


pipilottasellerie

21.04.2008 19:44 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

habe es ausprobiert und muss sagen, es ist sehr lecker, aber besser man nimmt nur 1/2 Limette, da die Sauce sonst doch etwas zu sauer wird.
Gruß Ute & Louis
Kommentar hilfreich?

eorann

21.04.2008 19:59 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Ute & Louis,

danke für euren Kommentar - und auch für den Hinweis mit der Säure.
Limetten sind da ja nicht so ganz schlimm, finde ich, deswegen verwende ich sie auch sehr gerne, aber eurer Hinweis ist vor allem auch dann wichtig, wenn jemand vielleicht Zitronensaft stattdessen verwenden will. Da muss man auf jeden Fall weniger nehmen. Aber auch bei Limette: bitte nach eigenem Gusto dosieren.
Ich freu mich jedenfalls, wenn euch das Rezept zugesagt hat, herzlichen Dank für die Rückmeldung und liebe Grüße,
eorann
Kommentar hilfreich?

Happiness

15.11.2009 16:51 Uhr

hat mir wunderbar gefallen, war auch ein klein wenig vorsichtiger mit dem Limettensaft, habe aber noch etwas Abrieb eingegeben.
Dazu Wildreis und gedünstete Kefen/Zuckerschoten.

lg, Evi
Kommentar hilfreich?

eorann

07.01.2010 18:44 Uhr

Hallo,
man lernt mit der Zeit dazu: ich mach es inzwischen ein bissl anders, der Lachs kommt nur mit Salz und Pfeffer gewürzt zum Pochieren in die Sauce, Limettensaft gibt es ganz am Ende dazu, oder je nach Bedarf einen Limettenschnitz zum selber würzen dazu.
lg
eorann
Kommentar hilfreich?

chica*

23.12.2010 23:16 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Das war wirklich lecker, ich habe deinen Tipp befolgt und den Limetten saft auch erst beim Abschmecken dazu gegeben. So kann man die Säure prima regulieren.

Dazu gab es hier Risotto Milanese, das passte wunderbar.

saludos chica
Kommentar hilfreich?

eorann

28.03.2012 19:24 Uhr

Spät aber doch: Danke, chica* - das ist eine Kombination, die mir sehr gtu gefällt, danke für den Kommentar!
lg
eorann
Kommentar hilfreich?

carle

05.04.2011 17:58 Uhr

Vielen Dank für das leckere Rezept. Kann nur sagen, dass es volle Punktzahl verdient hat.
Kann es nicht erwarten, bis ich´s das nächste Mal machen kann.

lg
carle
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


möhre152

13.11.2013 20:59 Uhr

Moin! Wollte nur mal Fragen, ob das Gericht auch mit TK-Ware geht, klingt nämlich echt lecker.
Kommentar hilfreich?

eorann

14.11.2013 19:33 Uhr

Hallo,
ja, TK-Fisch geht, aber bitte sanft autauen lassen.
Und bitte, wie schon mehrmals in Kommentaren geschrieben, mit der Zugabe von Limetten oder Zitronen an die Sauce besser mit weniger beginnen und rantasten - mein Geschmack war bei Rezepteingabe vor etlichen Jahren noch ein wenig anders als heute ;-)
Gutes Gelingen!
lg
eorann
Kommentar hilfreich?

möhre152

14.11.2013 20:09 Uhr

Super, danke. Dann gibt es das nächste Woche ;-)
Kommentar hilfreich?

möhre152

24.11.2013 18:58 Uhr

Habe den Fisch auch gerade gemacht. War echt lecker und auch echt einfach. Als Beilage gab es Resteessen ;-) Selleriepüree (auch zum ersten Mal gemacht) und ein Minisalat. Beides paßte auch gut dazu und schmeckte super!
Kommentar hilfreich?

eorann

27.11.2013 14:04 Uhr

Na das freut mich doch, dass alles gut geklappt hat :)
Danke für Deine Nachricht und liebe Grüße
eorann
Kommentar hilfreich?

Sahnewölkchen

12.01.2014 19:21 Uhr

Hallo,

sehr, sehr lecker und schnell gemacht. Leider hatte ich keine Limette
aber mit Mandarinen schmeckt es auch total gut. :-)

Gibts auf jeden Fall bald wieder!!!

Lieben Dank und viele Grüße
Wölkchen
Kommentar hilfreich?

eorann

13.01.2014 13:22 Uhr

Hallo Wölkchen,

na das ist einmal eine kreative Abwandlung - freut mich, dass es geschmeckt hat :)

Liebe Grüße
eorann
Kommentar hilfreich?

-zauberwolke-

28.06.2014 10:01 Uhr

ich hab den saft von einer halben Zitrone genommen und noch ein bisschen von der schale in die soße gehobelt.. und zu den zwiebeln noch fein geraspelte Zucchini gegeben...
hervorragend!!!
übrigens mache ich den lachs im dampfgarer... schmeckt mir persönlich besser

PRIMA!!
Kommentar hilfreich?

lenie1

23.10.2015 20:12 Uhr

Hallo eorann, nach vielen Malen Rezept nachkochen, auch von mir volle Punktzahl. Wir nehmen auch oft Forellenfilet, ganz frisch hier aus der Region. Es ist immer wieder superlecker. Heute gab es Brokkoli dazu und Bandnudeln.
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de