Kartoffel - Spinat - Auflauf

WW 4,5 P
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

1 kg Kartoffel(n), gekochte
Knoblauchzehe(n)
Zwiebel(n)
1 kg Blattspinat, TK
250 ml Gemüsebrühe (Instant 2 Tl)
150 g saure Sahne
80 g Käse, geriebener (32% Fett i. Tr.)
  Salz und Pfeffer
  Muskat
  Paprikapulver
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Kartoffeln in feine Scheiben schneiden.

Knoblauchzehen zerdrücken, Zwiebeln in feine Würfel schneiden und beides in einer beschichteten Pfanne kurz anrösten. Den Blattspinat auftauen und gut abtropfen lassen, zufügen, kurz erhitzen und mit Salz, Pfeffer und frisch geriebener Muskatnuss abschmecken.

Kartoffelscheiben und Spinat abwechselnd in eine Auflaufform einschichten und die Brühe angießen. Saure Sahne und Käse verrühren und mit Paprikapulver würzen. Über den Auflauf geben und im Backofen bei 180°C (Gas Stufe2) ca. 30 Minuten backen.

Kommentare anderer Nutzer


Alisea79

02.02.2008 12:04 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Der Auflauf war schön leicht und viel :)
Schade nur, dass er ein bissel "wässrig" war.
Hat am Tag drauf besser geschmeckt, da dann die Brühe komplett weg war.
Nächstes Mal würde ich vielleicht die Saure Sahne nich mit dem Käse sondern eher hälftig mit der Brühe mischen.

leo2008

24.02.2008 17:47 Uhr

Habe den Auflauf für meine Kolleginen in der Arbeit gemacht, ist sehr gut angekommen. Ich habe nur den Käse nicht mit der Sahne vermischt, sondern getrennt von einander über den Auflauf gegeben (1. Sahne und dann den Käse). Den Spinat habe ich nach dem auftauen gut ausgedrückt, deswegen war der Auflauf auch nicht so wässrig.

stierline

03.03.2008 12:52 Uhr

Ich fand das sowas von lecker und es war auch nicht zu flüssig überhaupt nicht, mein Mann und ich sind begeistert, das gibt es jetzt öfters. Dankeschön!

MonaRö

31.03.2008 12:38 Uhr

Also ich bin sehr begeistert auch meinem sohn hat es super geschmeckt, das machen wir öfter DANKE

gsubelle

06.10.2008 19:28 Uhr

Ein wirklich tolles Rezept. Kann ich wirklich nur empfehlen.

Es war sehr köstlich :)))))))))

Vielen, vielen Dank für dieses wirklich tolle Rezept.

Puppu

15.10.2008 11:38 Uhr

hallo,


es war wirklich sehr sehr lecker.

hier ein tip: wir haben noch pilze und schinkenwürfel drunter gemischt. war super.

bild wird folgen.

lg

korn-88

30.03.2009 14:33 Uhr

Ich hab mal ne Frage wenn ich die Zutaten zusamemnrechne bekomme ich ihne Kartoffeln 10 P raus teile ich das durch 4 sind das 2,5 P + Sattmacher wäre ich bei 6,5 P Pro P.

Rechne ich alles zusammen aus ohne Sattmacher gerechnet 5,5 P

Aber lecker war es!

KatzeMayee

08.05.2009 14:06 Uhr

Sehr lecker! Bin begeistert :)))

Wird es bei uns jetzt öfters geben!

VeggieJaNina

18.05.2009 18:27 Uhr

Hallo,

ich habe mich nur von deinem Auflauf inspirieren lassen und einfach den Spinat nach dem Andünsten im Topf gelassen, dann die gekochten Kartoffeln dazu, die Gemüsebrühe weggelassen und einfach Käse und saure Sahne druntergemischt, gewürzt und lecker!

War halt kein Auflauf, aber es ging schnell und war trotzdem gut!

LG, Janina

vivi45

22.05.2009 19:12 Uhr

Hi,

sehr, sehr lecker, Dein Auflauf .. habe für mich nur die Hälfte der Menge für gestern und heute zubereitet.
Die in Scheiben geschnittenen Kartoffeln habe ich 10 Minuten vorgekocht, den Spinat kräftig mit Muskat gewürzt und insges. ca. 100 ml mediterrane Gemüsebrühe zugegossen. Saure Sahne habe ich weggelassen, da ich tierische Fette meide - bisschen kalorienreduzierten Käse habe ich allerdings drübergeraspelt :o))
Lecker, lecker -- den mache ich mir wieder; ist abgespeichert ...

Danke fürs Rezept

vivi45

luobina

18.06.2009 15:52 Uhr

Hallo mamatuktuk,

vielen Dank für dieses leckere, einfache Rezept, es kam mir gerade gelegen zum Resteverwerten :-)
Kleine Abwandlungen:
Pellkartoffeln vom Vortag in Scheiben geschnitten, mit Zwiebeln in Olivenöl und bissel Butter angeschwitzt, fettarme Schinkenwürfel dazu, kräftig gepfeffert, mit Salz und Paprika abgeschmeckt, in die Auflaufform gegeben. TK-Spinat mit Knoblauch angebraten, mit Muskat, Salz, Pfeffer, Brühe abgeschmeckt und die saure Sahne direkt zum Spinat gegeben, alles auf die Kartoffeln, Mozzarella und kleine geviertelte Cocktailtomaten oben drauf und in den Ofen. So hatte ich oben zwar nicht diese Kruste wie auf den Fotos hier, dafür war aber alles schon halbwegs durchgemischt. :-)

kleeneMaus

23.06.2009 18:25 Uhr

Hallo mamatuktuk,

gestern gab es den Auflauf und er hat mir sehr gut geschmeckt. Allerdings waren bei mir die Kartoffeln nach gut 30 Minuten noch etwas roh, obwohl ich sie mit dem V-Hobel in dünne Scheiben geschnitten hatte. Nichts desto trotz gefällt mir dieses Rezept sehr gut, da es mit wenig Aufwand ein gutes Ergebnis bringt.
Vielen Dank fürs Einstellen, ein Bild habe ich hochgeladen.

LG Andrea

Illepille

24.06.2009 13:17 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,
ich habe mich anstecken lassen und habe heute auch den Auflauf gemacht!
Allerdings habe ich die Kartoffeln nicht gekocht, sondern mit der Zwiebel und dem Knofi roh in Scheiben gebraten!
Sehr lecker in dieser Variante!
Den Frostspinat habe ich mit etwas Milch und Gewürzen erwärmt und alles war bestens.
Zum Überbacken brauchte ich dann nur noch 10 Minuten! ;-)
Ich habe 2 Bilder hochgeladen.
LG Ille

kleeneMaus

24.06.2009 19:54 Uhr

ich nochmal
Dank Illes Hinweis habe ich realisiert, daß ich gekochte Kartoffeln hätten nehmen müssen, was ich leider überlesen hatte (hier müßte der "rotwerde-Smilie" hin)
Also meine kleine Einschränkung bei der Bewertung war selbstverschuldet.
Beim nächsten Mal werde ich erst richtig lesen und dann kochen.

LG Andrea

MelD1976

14.07.2009 09:01 Uhr

Genial! Wir sind sehr begeistert von dem Rezept. Wird sofort in meine Kategorie "Lieblingsrezepte" aufgenommen. Einfach, leicht und super-lecker!
LG
Mel

deadmidnight

14.07.2009 14:29 Uhr

Also es war wirklich sehr viel dünnflüssige Brühe, obwohl ich noch Mehlschwitze dazugegeben habe.

Ich habe die Gemüsebrühe zum Spinat in die Pfanne gegeben, Zwiebeln weggelassen, da ich Zwiebeln nicht mag und die Sahne auch gleich zum Spinat gegeben (hab übrigens süße Sahne genommen), damit ich besser abschmecken konnte.

Cayenne Pfeffer kam bei mir auch noch ordentlich dazu (ich liebe scharfes Essen). Den Käse hätte ich auch dazugeben sollen, hab ich aber nicht. Ich hab ihn darüber gestreut und hab es bereut, zu gern hätte ich zwischen dem Spinat geschmolzenen Käse gehabt! :D

Nichts desto Trotz war der Geschmack gut!

Lg

Be-Kir

16.07.2009 10:27 Uhr

Hallo,

deinen Auflauf gabs gestern zu Mittag. Super einfach und lecker. Jammii

Monchichi88

03.09.2009 16:10 Uhr

einfach nur supeeer lecker...
den gibts nun häufiger...
vielleicht mal mit lachs...
oder vielleicht auch mal mit fetastückchen...
lässt sich viel draus machen...

Tazma

13.10.2009 12:33 Uhr

war sehr lecker. hab aber die brühe komplett weg gelassen. obwohl ich den tk spinat ausgedrückt hatte, hatte ich immernoch genug flüssigkeit. nicht zuviel, aber ausreichend, damit alles saftig blieb. habe ebenfalls die kartoffeln auf der reibe sseeeeehhrr dünn geschnitten. muß mir nächstes mal nur merken, daß dann wirklich eine sehr kurze kochzeit reicht.
ich hab den rest schmand noch oben auf der letzten schicht spinat verteilt (habs nur für 2 personen gemacht, da bleibt was vom schmand übrig) und darüber den käse. das war mal super lecker gewesen, da der schmand nicht weglief, sondern sich dank dem käse wie eine cremige schicht über das ganze gelegt hat. njam njam.
ging schnell und einfach. werde ich auch mal wieder machen. der vorschlag mit den fetastücken gefällt mir auch sehr.
daumen hoch!

redpoldy

10.01.2010 14:24 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo
Ich habe den Auflauf gestern gemacht - er war sehr, sehr lecker. Ich habe nur Creme Fraiche anstatt Saure Sahne genommen. Meinen Lieben hat er auch sehr gut geschmeckt, und mein 13-jähriger Sohn hat den Vorschlag gemacht beim nächsten Mal noch verquirlte, gewürzte Eier als letzte Schicht vor dem Käse über den Auflauf zu geben (für ihn gehören halt nun mal zum Spinat immer Eier :))) und das werde ich auch mal versuchen.

Vielen Dank für das leckere Rezept

Liebe Grüße
Iris

redpoldy

11.01.2010 15:08 Uhr

Hallo

Gestern hab ich den kläglichen Rest des Auflaufs noch etwas gestreckt, damit nochmal 4 Personen satt werden:

Als erste Schicht habe ich gefrorene Kartoffelpuffer in die Auflaufform gelegt, darüber den Rest des Spinatauflaufs verteilt, dann noch 2 in Scheiben geschnittene Rindswürstchen (die mussten weg) darauf verteilt, und als Abschluss dann wieder Creme fraiche mit Käse verrührt und darüber gegeben. Das ganze dann für ca. 25 Minuten bei 180° C im Ofen überbacken.

Das war auch sehr lecker- und jetzt ist wirklich gar kein Rest mehr übrig.

Liebe Grüße
Iris

Zk2

09.03.2010 18:46 Uhr

Das ist wirklich ein sehr gutes Rezept. Es ging recht schnell und einfach und der Auflauf hat sehr gut geschmeckt!

dagli

14.03.2010 07:53 Uhr

Nach neuem Programm hat das Gericht 7 PP.

rkangaroo

01.04.2010 10:46 Uhr

Hi mamatuktuk,

welch eine tolle idee für das traditionelle "Spinat, Kartoffeln und gekochte Eier" für Gründonnerstag!

Danke für dieses Rezept - der Auflauf war einmalig gut!!! Morgen gibts den Rest davon als Beilage zum Fisch, womit das Problem dann mit einem Rezept gelöst ist.

Jedenfalls kommt es nur noch in dieser Version auf den Tisch, denn auch mein Mann ist begeistert davon, obwohl er erstmal die Nase verzogen hatte, dass ich die "Tradition" nicht aufrecht erhalten hatte. Manchmal lohnt es sich eben auch mal "outside the box" zu denken.

Lieben Gruß aus Australien
rkangaroo

Piano009

30.04.2010 17:59 Uhr

zwar hab ich das rezept nicht selbst ausprobiert sondern nur weitergeleitet, aber ich soll ganz liebe grüße ausrichten und sagen, es hat super geschmeckt! gaaanz großes lob!

lgp

micekatz

01.06.2010 16:30 Uhr

super rezept! ich habe allerdings die kartoffel halb vorgekocht und über dem gut angedünsteten spinat noch ein gebratenes pangasiusfilet (war noch übrig) verteilt. die brühe habe ich ganz weggelassen, den rest nach rezept gekocht.

hat prima geschmeckt und ist schon gespeichert :-)

Knubbelbier

07.06.2010 20:32 Uhr

Habe das Rezept auch ausprobiert. Es war an sich ganz lecker aber leider bei mir auch etwas zu flüssig geworden.

-Phoebe-

28.10.2010 13:37 Uhr

Habe das Rezept letzte Woche ausprobiert und war total begeistert.

Saure Sahne hab ich schon zum Spinat mit dazugegeben und alles etwas püriert, so wurde auch nichts zu flüssig, es ergab eine schöne sämige Masse.

Das wird es bei mir jetzt öfter geben :-)

sunflower7

31.10.2010 13:28 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Tolles Rezept !!!
Hab allerdings die saure Sahne direkt mit der Brühe vermengt und noch ein Ei zu Bindung dazu gegeben. Außerdem noch 200g Feta zum Spinat. Das hat dem Ganzen den gewissen Pfiff gegeben.

LG sunflower7

BockwurstmitBrot

04.01.2012 13:03 Uhr

Bei einem Ei und 200g Feta erhöht sich die WW-Punktezahl aber beträchtlich!
Nach ProPoints hat das Rezept 7 Punkte (ohne Ei und Feta), ansonsten 11 (mit Ei und Feta). Ich würde, wenn ich WW mache, den Feta weglassen, aber das Ei würd ich wohl auch reinnehmen. Wer es gern mag, kann ja noch 250g Lachsfilet dazu nehmen. Dann hat man zwar dieselbe Punktezahl wie mit Feta, aber das Fett da drin ist doch um einiges gesünder.

LG, BockwurstmitBrot.

Kuchenchaotin

02.08.2011 20:47 Uhr

Hallo,

also wenn ich ehrlich bin hat mir der Auflauf gestern wo ich ihn frisch gemacht und gegessen haben überhaupt nicht geschmeckt. Da ich aber noch einen rest hatte und diesen nicht wegwerfen wollte hab ich ihn gerade eben aufgewärmt und muss sagen es hat grandios geschmeckt :-). Erstaunlich ;-).

Liebe Grüsse
Kuchenchaotin

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 30 und die neusten 10 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


rkangaroo

26.08.2012 03:01 Uhr

Hallo mamatuktuk,

ich habe mal wieder diesen leckeren Auflauf gekocht und er schmeckt uns jedesmal wieder - einfach prima!

Gruss aus Australien
rkangaroo

ninaninanina

02.10.2012 21:58 Uhr

wir haben grad den auflauf zum abendbrot gegessen: super lecker!!! =) das nächste mal werden wir den tipp mit den tomaten und den fetawürfeln aufnehmen..man darf gespannt sein!!!

Hanka78

17.11.2012 20:23 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

heute gab es bei uns den Auflauf zum Abendessen. Für mich als Hauptspeise, für meinen Freund als Beilage zum Schnitzel. Da ich die saure Sahne vergessen hatte, habe ich Brunch mit Milch vermischt und das über den Auflauf gegeben. Käse hatte ich nur in Scheiben, drum kamen die separat drüber.

Es hat uns super geschmeckt!

LG
Hanka

Pawa1988

04.03.2013 11:02 Uhr

Sehr lecker, habe allerdings die saure Sahne mit der Brühe gemischt. Und anstatt geriebenen Käse, habe ich fettarmen Schafskäse darübergekrümelt.
Passt meiner Meinung nach besser in Verbindung mit Kartoffeln und Spinat. Danke fürs tolle Rezept.....

daFriedi

23.05.2013 22:48 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hab das Rezept heute nachgekocht!
Habe statt dem TK-Blattspinat frischen genommen.
Es war wirklich sehr lecker, allerdings fand ich die Menge der Gemüsebrühe schon echt heftig (die ganze Flüssigkeit hat sich halt echt am Boden angesammelt).

Werde das Rezept dennoch gerne wieder machen ^^

Nutellalein

01.07.2013 10:35 Uhr

Sorry...hat uns leider gar nicht geschmeckt :-(

Luibu14

19.10.2013 19:02 Uhr

Können Sie mir sagen, wie viele Kalorien der Auflauf ungefähr enthält?

Nudeln-mit-Käse

04.12.2013 17:12 Uhr

Hallo,
wirklich ein schönes Rezept, vielen Dank. ich hab es schon drei mal gekocht, und zwei mal die Brühe vergessen...hat trotzdem geschmeckt, wenn man es mit Salz etwas nachwürzt.
:)

Elodia82

02.01.2014 15:04 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Habe den Auflauf einige Male gemacht, kam bei den Gästen und meiner Family immer gut an. Habe zuletzt anstatt saurer Sahne ein Päckchen süße Sahne genommen und 1 Becher Creme fraiche. Schmeckte auch sehr gut!

Haselbasel

06.06.2014 21:00 Uhr

Der Auflauf hat sehr lecker geschmeckt und war einfach zuzubereiten. Leider habe ich im Nachhinein feststellen müssen, dass ich die Gemüsebrühe vergessen habe. Hat aber auch ohne sehr gut geschmeckt!! Wird auf jeden Fall nochmal nachgekocht und dann MIT Brühe ;)

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de