•   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

Ente(n), küchenfertig (ca. 2kg)
3 m.-große Zwiebel(n)
Brötchen, trockene
200 g Schinkenspeck, gewürfelter
200 g Gehacktes, (halb und halb)
Knoblauchzehe(n)
Ei(er)
2 EL Majoran, getrockneter
2 EL Kartoffelmehl
  Salz und Pfeffer
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 40 Min. / Schwierigkeitsgrad: pfiffig / Kalorien p. P.: keine Angabe

Für die Füllung:
Brötchen in Wasser einweichen, zerdrücken und in eine Schüssel geben. 2 Zwiebeln und Knoblauch fein hacken und zu den Brötchen geben. Des Weiteren gewürfelten Schinkenspeck, Gehacktes, Ei und Majoran hinzufügen. Die Masse salzen, pfeffern und anschließend gut vermengen.

Die Ente von innen und außen salzen, mit der Masse befüllen und zunähen. Die Ente in einen Bräter geben und im vorgeheizten Backofen bei 180-200 Grad (Umluft) 2,5 Stunden braten. Die Ente hin und wieder mit eigenem Fett übergießen. Ente aus dem Bräter nehmen und zerteilen.

Für die Soße:
1 gehackte Zwiebel im Bräter braun anbraten. Falls die Ente sehr viel Fett gelassen hat, soviel Entenfett abgießen, dass der Boden des Bräters noch durchgängig mit Fett bedeckt ist. (Abgegossenes Fett nicht wegwerfen!) Mit 1 Liter heißem Wasser ablöschen. Kartoffelmehl mit ein wenig Wasser anrühren, hinzugeben und aufkochen lassen. Soße salzen, pfeffern, gut umrühren und durch ein Sieb gießen.

Dazu passen Kartoffelklöße und Rotkraut oder auch Rosenkohl.