Zutaten

500 g Speck (Rückenspeck)
250 g Speck, durchwachsener
375 g Schmalz
125 g Zwiebel(n), fein gehackte
Knoblauchzehe(n), fein gehackte
  Salz und Pfeffer
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Speck durch die grobe Scheibe des Fleischwolfs drehen. In heißem Schmalz bei mittlerer Hitze so lange auslassen, bis sich zarte Grammeln gebildet haben. Das dauert ungefähr 20 bis 30 Minuten.
Dann die Zwiebeln zugeben und ca. 20 bis 35 Minuten darin garen. Zum Schluss die gehackte Knoblauchzehe dazugeben und mit Salz und reichlich Pfeffer würzen.

Bis zum Verzehr kühl stellen. Hält sich im Kühlschrank relativ lange (wie lange genau, weiß ich nicht, bei uns wird das nicht so alt).

Zu Sasaka schmeckt am meiner Meinung nach nur Schwarzbrot.

Tipp: Man kann es außer Salz und Pfeffer noch mit Kümmel oder Wacholder verfeinern.