Linsensuppe

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

2 Dose/n Linsen mit Suppengrün
500 g Kasseler (Nacken)
Gemüsebrühwürfel
  Essig
  Zucker
Kartoffel(n)
Zwiebel(n)
  Mehl
  Salz und Pfeffer
Würstchen
1 Pck. Schinken, gewürfelt
  Fett
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. Ruhezeit: ca. 1 Tag 21 Std. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Kartoffeln schälen und in kleine Stücke schneiden. Ca. 1 Liter Wasser zum Kochen bringen. Den Brühwürfel, die Kartoffeln und das Kassler in das Wasser packen. Ca. 1/2 Stunde kochen.

Das Fleisch aus dem Topf nehmen. Die Linsen und die Würstchen jetzt in den Topf geben. Zwiebeln und Schinkenwürfel in ordentlich Fett (Butter oder Öl) glasig braten. Mit Mehl andicken sodass das Fett gebunden ist. Alles mit in den Topf zu den Linsen geben.

Das Fleisch klein schneiden und wieder in den Topf geben. Mit Essig, Zucker, Salz und Pfeffer abschmecken.

Kommentare anderer Nutzer


suse660

18.03.2008 15:46 Uhr

Ich liebe Eintöpfe und Suppen und ich habe mir am Wochenende schon zum zweiten Mal diesen Eintopf in doppelter Menge gemacht... ich friere mir den Portionsweise ein, aber dummerweise wird er, noch bevor eine Woche rum ist, komplett aufgegessen ;-) Lieben Gruß, Suse660

Traumpferdchen

31.03.2009 12:15 Uhr

Bei meiner Familie hält die Menge auch höchstens nur 2 Tage .
Die könnten sich alle da reinsetzten. Sogar die Kinder lieben die Linsensuppe!
Zum einfrieren echt super wenn denn genug über bleibt ;)

Rucksack

30.10.2009 18:52 Uhr

Dieses Rezept ist Spitze. Ich habe zusätzlich noch übriggebliebene Rostbratwurst von Sommerfesten ( fertig gebraten eingefroren) noch mal mit gebraten. Gibt auch einen ganz besonderen Geschmack.

detben

22.03.2010 09:50 Uhr

Muss man das Wasser der 2 Dose/n Linsen mit Suppengrün mit verwenden, oder werden nur die Linsen benötigt.
Bin Neuling und daher die Frage

Danke im voraus
Detben

Traumpferdchen

22.03.2010 12:35 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Komplett alles rein auch die Flüssigkeit;)

LG Marlene

coci40

20.02.2012 17:47 Uhr

Sehr lecker! Meine wählerischen Mädels essen sie sehr gern, und auch von meiner Schwiegermutter kam der Kommentar: Du kannst echt super kochen, mach weiter so. :-)
Habe zum würzen noch etwas Senf hinzu getan und nur sehr wenig Essig.

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de