•   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

Zwiebel(n)
2 Stange/n Sellerie
75 g Butter
200 g Bratwurst - Brät
1 Bund Petersilie
4 Zweig/e Thymian
3 Zweig/e Salbei
  Salz
  Pfeffer, schwarz, frisch gemahlen
200 ml Hühnerbrühe
Truthahn (Baby-Truthahn), küchenfertig (etwa 3,5 Kilo)
3 EL Butterschmalz
  Für die Sauce:
400 ml Hühnerbrühe
2 EL Butter
2 EL Mehl
 n. B. Sahne, etwas
Brot(e) (Maisbrot oder Weizenbrot, 1-2 Tage alt)
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: pfiffig / Kalorien p. P.: ca. 790 kcal

1-2 Tage vor dem Essen ein Maisbrot backen (bei meinen Rezepten zu finden).

Am Tag des Essens die Zwiebel schälen und den Sellerie waschen. Das Gemüse klein würfeln. Die Butter in einer Pfanne aufschäumen. Das Gemüse darin bei schwacher Hitze etwa 5 Min. garen. Brät dazugeben und alles noch 3-4 Min. braten. Die Kräuter waschen, trocken schütteln und hacken, unter das Gemüse rühren. Alles mit Salz und Pfeffer würzen.
Das Maisbrot in etwa 3 cm große Würfel schneiden, nach und nach mit Brühe und der Gemüsemischung verrühren. Dabei sollte die Masse feucht, aber nicht flüssig sein. Eventuell nicht das ganze Brot verwenden.

Den Truthahn waschen, innen und außen mit Salz und Pfeffer einreiben, mit der Maisbrotmischung füllen. Bauchöffnung mit Küchengarn verschließen und den Vogel dressieren, d.h. die Flügel unter den Rücken stecken und die Keulen zusammenbinden, damit er gleichmäßig gart.

Den Backofen auf 175°C (Gas Stufe 2, Umluft 160°) vorheizen. Butterschmalz in einem großen Bräter auf dem Herd erhitzen, den Truthahn darin bei starker Hitze rundherum anbraten. Den Vogel dann auf die Brustseite legen und in den Backofen (unten) schieben.
Den Truthahn mindestens 2 Stunden braten, dabei umdrehen, wenn er Farbe bekommt, und ab und zu mit Bratenfond begießen. Der Truthahn ist gar, wenn man in eine Keule an der dicksten Stelle mit einer Nadel sticht und nach dem herausziehen der Nadel klarer Saft aus der Keule austritt.

Den Truthahn im ausgeschalteten Ofen warm stellen. Den Bratenfond entfetten, d.h. zuerst die klare Fettschicht mit einem Löffel abschöpfen, weiteres Fett mit Küchenpapier aufsaugen. Dann den Fond mit Brühe anlöschen, in einen Topf umgießen und aufkochen. Butter und Mehl verkneten, stückchenweise unter die Brühe rühren. Die Sauce kräftig durchkochen, abschmecken, nach Belieben mit etwas Sahne abrunden und zum Truthahn servieren.
Wenn nicht die ganze Füllung in den Vogel passt, kann man sie in eine feuerfeste Schüssel geben und für die letzten 15 Min. Bratzeit mit in den Ofen geben und extra servieren.
Beilagen: Cranberry Sauce und Glazed Sweet Potatoes / Mashed Sweet Potatoes (alle 3 bei meinen Rezepten zu finden), aber auch Mais, Kartoffelpüree, Wildreis oder Broccoli.