Rindfleischtopf provenzalisch

Boeuf en daube mit Bandnudeln und grünem Salat
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

2 große Zwiebel(n), gewürfelt
4 EL Olivenöl
1 EL Tomatenmark
Zwiebel(n)
Gewürznelke(n)
Orange(n), unbehandelt, Schale davon
6 große Möhre(n), längs halbiert
Knoblauchzehe(n), gewürfelt
200 g Speck, durchwachsen, in Streifen geschnitten
1500 g Rindfleisch (Schmorbraten), grob gewürfelt
1 Zweig/e Thymian
1 Bund Petersilie, glatt
Lorbeerblatt
500 ml Rotwein, trocken
  Salz
  Pfeffer
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 6 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

In einem Bräter 1 gewürfelte Zwiebel im Öl weich dünsten, das Tomatenmark zufügen und 5 Minuten anschwitzen. Vom Herd nehmen und abkühlen lassen.

Die andere Zwiebel mit Orangenschale sowie Nelken spicken und in die Mitte des Schmortopfes setzen. Möhren, Knoblauch, Speck, Schmorfleisch, Thymian, Petersilie und Lorbeerblatt ebenfalls in den Bräter geben, mit reichlich Salz und Pfeffer würzen. Den Rotwein angießen, den Topf gut verschließen.

Das Ganze zum Kochen bringen und für 6 Stunden in den auf 150°C vorgeheizten Backofen schieben, zwischenzeitlich einige Male schauen, ob noch genug Flüssigkeit vorhanden ist.

Kommentare anderer Nutzer


KatjaKnits

11.01.2016 14:02 Uhr

6 Stunden bei 150 Grad bei gewürfeltem Fleisch?? Ist das wirklich richtig - das müsste doch matsch sein am Ende. Ein ganzer Braten braucht gerade mal 1,5 - 2 Stunden bei dieser Temperatur... Oder sollte es eher sowas wie 80 Grad sein??
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de