Biskuitboden

für eine kleine Form
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

Ei(er), getrennt
200 g Zucker
4 EL Wasser, lauwarm
200 g Mehl
1/2 Pck. Backpulver
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Backofen auf 180 - 200° vorheizen (Ober- u. Unterhitze, Umluft hab ich noch nicht ausprobiert).

Zucker, Eier und Wasser schaumig aufschlagen. Das A und O beim Biskuit ist das Schlagen. Also bitte wirklich richtig gut aufschlagen. Ich habe die Zeit zwar noch nicht gestoppt, würde aber sagen 4 - 5 Minuten dürften es schon sein. Mehl mit Backpulver mischen, auf die Masse sieben und unterheben.

In eine mit Backpapier ausgelegte Springform (17 cm) geben. Falls jemand kein Backpapier benutzt, sondern die Form einfetten möchte, bitte darauf achten, dass nur der Boden eingefettet wird. Auf der mittleren Schiene ca. 30 Min. backen. Sofort auf ein Kuchengitter stürzen, Backpapier abziehen und leicht wieder auflegen. Dünn auf ein Backblech gerollt kann man daraus auch eine Biskuitrolle machen.

Mit geschlagener Sahne und Früchten gefüllt, schnell und lecker. Wer den Kuchen nicht sofort verwenden will, kann ihn fest in Alufolie, für die Rolle bitte aufgerollt, einwickeln und einfrieren. Am Abend vorher bei Zimmertemperatur auftauen lassen.

Für einen dunklen Boden (z. B. Schwarzwälder Kirschtorte), einfach 4 - 5 EL Mehl durch Kakaopulver ersetzen. Mit geschlagener Sahne und Früchten gefüllt, einfach, schnell und lecker.

Wenn Teig übrig bleibt, fülle ich den in gefettete Einmachgläser (min. 1/4 l. Inhalt bis höchstens 2/3 füllen) und stelle ihn einfach mit aufs Backblech. Danach sofort verschließen. Dieser Kuchen hält sich kühl bis zu 6 Wochen. Konnte ich aber noch nicht austesten, da vorher immer schon alles weg war.

Kommentare anderer Nutzer


Giny86

08.05.2010 13:38 Uhr

sehr lecker! Schnell und einfach gemacht!!!

katzenhanni

22.04.2012 16:09 Uhr

Hallo,

ich würde so einen kleinen Bisquit gerne mal machen, da wir nur zwei Personen sind, aber habe heute in einer 26er Form mit 120 g Mehl einen gebacken, das ist doch in diesem Rezept viel zuviel Menge, wäre schön wenn mir jemnd Antwort geben würde.


Lg
von Hanni

Guendolena

11.05.2015 08:07 Uhr

Ich habe gestern den Bisquitboden gemacht. Eigentlich wollte ich nur einen einfachen Boden (in einer 17er-Form) für eine Erdbeertorte machen, aber wie Katzenhanni schon anmerkt, ist die im Rezept angegebene Menge viel zu viel. Der Boden ging über den Backformrand hinaus. Also hab ich aus der Not eine Tugend gemacht und den Boden zweimal durchgeschnitten und deshalb eine dreischichtige Erdbeer-Torte (mit Mascarpone-Frischkäse-Creme gefüllt) daraus gemacht. Der Boden an sich ist aber sehr lecker. Ich hab ihn in der Kakaovariante gemacht. Ich werde mal ein Bild hochladen, damit andere auch sehen, wieviel Teig da am Ende bei rauskommt.

Ansonsten vielen Dank für das Rezept.

LG
Guendolena

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de