Zutaten

Ei(er), getrennt
200 g Zucker
4 EL Wasser, lauwarm
200 g Mehl
1/2 Pck. Backpulver
Portionen
Rezept speichern
Zutaten in Einkaufsliste speichern
NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Backofen auf 180 - 200° vorheizen (Ober- u. Unterhitze, Umluft hab ich noch nicht ausprobiert).

Zucker, Eier und Wasser schaumig aufschlagen. Das A und O beim Biskuit ist das Schlagen. Also bitte wirklich richtig gut aufschlagen. Ich habe die Zeit zwar noch nicht gestoppt, würde aber sagen 4 - 5 Minuten dürften es schon sein. Mehl mit Backpulver mischen, auf die Masse sieben und unterheben.

In eine mit Backpapier ausgelegte Springform (17 cm) geben. Falls jemand kein Backpapier benutzt, sondern die Form einfetten möchte, bitte darauf achten, dass nur der Boden eingefettet wird. Auf der mittleren Schiene ca. 30 Min. backen. Sofort auf ein Kuchengitter stürzen, Backpapier abziehen und leicht wieder auflegen. Dünn auf ein Backblech gerollt kann man daraus auch eine Biskuitrolle machen.

Mit geschlagener Sahne und Früchten gefüllt, schnell und lecker. Wer den Kuchen nicht sofort verwenden will, kann ihn fest in Alufolie, für die Rolle bitte aufgerollt, einwickeln und einfrieren. Am Abend vorher bei Zimmertemperatur auftauen lassen.

Für einen dunklen Boden (z. B. Schwarzwälder Kirschtorte), einfach 4 - 5 EL Mehl durch Kakaopulver ersetzen. Mit geschlagener Sahne und Früchten gefüllt, einfach, schnell und lecker.

Wenn Teig übrig bleibt, fülle ich den in gefettete Einmachgläser (min. 1/4 l. Inhalt bis höchstens 2/3 füllen) und stelle ihn einfach mit aufs Backblech. Danach sofort verschließen. Dieser Kuchen hält sich kühl bis zu 6 Wochen. Konnte ich aber noch nicht austesten, da vorher immer schon alles weg war.