Zutaten

250 g Feta-Käse oder weißer Kuhmilchkäse light (mit 12% Fett)
400 g Frischkäse light (0,2% Fett)
1 kleine Knoblauchzehe(n)
2 EL Petersilie, grob geschnitten
1 Zweig/e Rosmarin oder
1/2 TL Rosmarin, gemahlen
2 EL Olivenöl
  Salz und Pfeffer
Aubergine(n) (ca. 300 g)
250 g Zucchini
250 g Paprikaschote(n) oder Champignons
250 g Spinat oder ein Topf Basilikum
1 EL Milch, fettarm
Peperoni
1 TL Oregano
1 TL Sesam, geröstet
  Brot(e) zum Dippen, nach Belieben
  Gemüse - Sticks zum Dippen, nach Belieben
Portionen
Rezept speichern
Zutaten in Einkaufsliste speichern
NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. Ruhezeit: ca. 2 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: ca. 80 kcal

Den Feta in ein hohes Gefäß zerbröseln, Frischkäse, grob geschnittenen Knoblauch und Petersilie dazugeben. Die Rosmarinnadeln von den Zweigen zupfen, auch dazugeben (oder gemahlenen Rosmarin), salzen und pfeffern. Das Öl darübergeben und alles mit einem Pürierstab mixen, bis eine cremige Konsistenz erreicht und die Kräuter klein genug sind. In den Kühlschrank stellen.

In der Zwischenzeit das Gemüse vorbereiten. 4 Sorten nach Geschmack wählen, je ca. 250 g. Champignons oder Zucchini im Backofen grillen (30 Minuten bei 200°C). Auberginen bei Oberhitze im Backofen garen (45 Minuten bis sie weich sind), danach die Haut entfernen wenn gewünscht. Paprika bei Oberhitze grillen, bis die Haut schwarz wird, danach die Haut abziehen. Spinat kurz blanchieren (oder tiefgefrorenen auftauen), Basilikumblätter von den Zweigen zupfen.
Nachdem alles abgekühlt ist, weiterverarbeiten:

Das Gemüse grob zerkleinern und mit Salz und Pfeffer würzen. Jeweils 1/4 der Käsemasse mit einer Sorte Gemüse mit dem Pürierstab mixen, bis das Gemüse angenehm zerkleinert ist. Bei Auberginen noch 1 TL gerösteten Sesam mitpürieren, bei Paprika evtl. eine Peperoni und bei Zucchini nach Belieben z. B. Oregano. Dann ein paar Stunden (oder über Nacht) durchziehen lassen.

Tipp: Mit Basilikum wird die Creme sehr fest, dann evtl. etwas Milch unterrühren. Mit Zucchini wird die Creme flüssiger und eignet sich dann besser, um Brot zu dippen (Zucchini vor dem Grillen leicht aushöhlen, dann wird es etwas besser). Und wer es ganz eilig hat (und gerade keine Gemüse zur Hand): die Creme schmeckt auch im "Rohzustand", dann evtl. auch etwas Milch unterrühren, damit sie cremiger wird. Unsere Favoriten sind Aubergine, Spinat und Basilikum.

Bei 16 Portionen: 3,7 g Fett und 80 kcal pro Portion.
Pro 100g: 3,5 g Fett und 75 kcal.
Mit z. B. 50 g Baguettebrot pro Portion Creme ist das sogar ein LowFat30-Gericht: 4,4g Fett, 205 kcal, 19,3% kcal aus Fett.
Oder als Dip mit z. B. 250 g Gurke, Karotte oder Kohlrabi pro Portion Creme: 3,9g Fett, 145 kcal, 24% kcal aus Fett.
WW: 1,75 Punkte pro Portion, 28 Punkte in der gesamten Menge (16 Portionen).