Sauerbraten

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

500 g Rinderbraten
1/4 Liter Essig
1/4 Liter Wasser
Zwiebel(n)
Lorbeerblatt
3 Körner Piment
1/2 TL Senfkörner
3 EL Butter, oder Margarine
1 EL Stärkemehl
4 EL Crème fraîche
  Salz
  Zucker
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 40 Min. Ruhezeit: ca. 4 Tage / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Fleisch unter kaltem Wasser waschen, abtrocknen und in einen Steintopf oder eine Kasserolle mit Deckel legen.

Den Essig mit Wasser, 1 geschälten und geschnittenen Zwiebel, dem Lorbeerblatt, Piment- und Senfkörnern aufkochen und nach dem Abkühlen über das Fleisch gießen. Vier bis sechs Tage in dieser Marinade stehen lassen.
Wer es eilig hat: Das Fleischstück mit kochend heißer Marinade übergießen, was die Säuerung beschleunigt. Es genügen dann zwei Tage

Nach der Marinierzeit die Marinade durch ein Sieb gießen, das Fleisch abtropfen lassen, kalt abspülen und abtrocknen. In heißem Fett von allen Seiten braun anbraten. Die Marinade mit Salz und einer Prise Zucker würzen. Eine geschälte, klein geschnittene Zwiebel zufügen und das Fleisch damit ablöschen und eine gute Stunde schmoren lassen.

Das Fleisch herausnehmen und Fond mit Stärkemehl, verrührt mit Creme fraiche, zu einer Sauce binden und abschmecken.

Variation: Die Marinade mit Rotwein statt Essig ansetzen und beim Braten mit Rotwein auffüllen.

Kommentare anderer Nutzer


liebende

03.04.2008 10:32 Uhr

Wie bitte, kommen 4 erwachsene Personen mit 500g Fleisch als Hauptmahlzeit aus?

shivarees

21.12.2011 12:47 Uhr

tja... es gibt menschen, die essen wenig fleisch ... dafür mehr gemüse u/o andere beilagen!
und wenn es dann noch gutes bio-fleisch ist, haste nach dem kochen noch viel im topf.
ich verwende nur noch bio und habe festgestellt, dass es wirklich stimmt, dass man durch die gute nährstoffzufuhr auch weniger benötigt.
gerade bei fleisch, gemüse, obst, kartoffeln und nudeln.

grüssle..

Witjagter

11.02.2014 20:36 Uhr

Super lecker nach dem Rezept!

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de