Kohlrabi-Kartoffel Auflauf

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

1 kg Kartoffel(n)
Kohlrabi
400 ml Milch
125 ml Wasser, ca.
100 g Frischkäse, ca., mit Kräutern
 etwas Mehl oder Stärke zum Andicken
50 g Schmelzkäse
1 TL Gemüsebrühe
  Salz und Pfeffer
1/2 Bund Petersilie
  Muskat
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 25 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Kartoffeln schälen, in dicke Scheiben schneiden und "al dente" in Salzwasser garen. Die Kohlrabi ebenfalls schälen, in dünne Scheiben schneiden und in Gemüsebrühe ebenfalls bissfest garen.

Die Kartoffeln mit den Kohlrabi in eine Auflaufform geben.

Aus Milch, etwas Wasser, Mehl oder Stärke, Kräuterfrischkäse, Schmelzkäse und Gewürze eine sämige Soße zubereiten und zum Schluss die Petersilie unterrühren. Die Soße über die Kartoffeln geben. Die Kartoffeln sollten gerade eben bedeckt sein. Je nach Geschmack noch etwas geriebenen Käse geben und ca. 20 - 25 Min. bei 200 ° C in den Backofen schieben.

Dazu passt gut ein Salat.

Tipp:
Man kann gut mit dem Gemüse variieren. Ich habs auch schon mit Brokkoli und Blumenkohl ausprobiert. War auch sehr lecker.

Kommentare anderer Nutzer


Tini1985

11.10.2007 14:35 Uhr

Hallihallo,
habe gestern Abend diesen Auflauf so weit vorbereitet, dass ich ihn eben nur noch in den Ofen schieben musste (hab, weil er ja ganz kalt wurde über Nacht, ca. 30min gebacken). Ist zwar nicht braun geworden von oben, aber war trotzdem ganz lecker. Habe noch Kochschinkenwürfelchen mit über die Kartoffeln gegeben, aber sonst alles genau nach Rezept. Ist auch schön kalorienarm - einfach, leicht und schmeckt.
Danke für die schöne Idee. Bilder habe ich gemacht, die folgen in den nächsten Tagen.
Liebe Grüße, Tini.
Kommentar hilfreich?

Andy38

11.10.2007 14:49 Uhr

Hallo Tini,

vielen Dank für den netten Kommentar. Freut mich, wenns dir schmeckt.

LG andrea
Kommentar hilfreich?

-Domino-

02.04.2008 18:56 Uhr

Hey,

habe dein Rezept heute morgen ausgewählt und beschlossen,dass ich es heute Abend für meine Familie kochen werde,gesagt getan und es für unheimlich lecker befunden.
Meine Mama meinte,es hätte einen komischen Nachgeschmack,"nach mehr" war also alles ratz fatz aufgefuttert :)

LG,

-Domino-
Kommentar hilfreich?

Andy38

03.04.2008 08:50 Uhr

Hallo Domino,

freut mich, daß es euch so gut geschmeckt hat. Vielen dank für deinen Kommentar.

LG andrea
Kommentar hilfreich?

happycook75

19.04.2008 13:54 Uhr

Hallo Andrea
der Auflauf war echt lecker! Hab noch geräucherten Bauch rein und Frühlingszwiebeln, weil die weg mussten. Wirds auf jeden Fall bei uns wieder geben. Danke fürs Rezept!
Kommentar hilfreich?

Andy38

19.04.2008 15:08 Uhr

Hallo Claudia,

vielen dank für die Bewertung. Ich hab ihn vor kurzem mit Brokkoli gemacht. War auch lecker.

LG andrea
Kommentar hilfreich?

sabine0805

12.02.2009 18:00 Uhr

Moin moin!
Was Schnelles und Leichtes für einfallslose Tage. Lecker wars auch noch
LG Sabine
Kommentar hilfreich?

steffi_1976

19.02.2010 19:14 Uhr

Hallo,

sehr lecker. Besonders unserem kleinen Gemüseliebhaber - und vor allen Dingen Kohlrabiliebhaber - hats klasse geschmeckt. Das gibts bald wieder.

Grüße
Steffi
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


basketballmona

18.01.2015 13:37 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Dieser Auflauf ist einfach suuuuuper! Einfach und schnell! Habe ihn dieses Mal schon mit Pellkartoffeln ausprobiert (die waren noch vom Raclette übrig) und statt Frischkäse Ziegenkäse genommen. Wie immer war es lecker und die Vegetarier unter uns sind auch sehr glücklich. Danke für das tolle Rezept
Kommentar hilfreich?

nachtbaerin

21.01.2015 20:13 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Eine Frage: Muss die Soße gekocht werden oder alles nur vermischen und drüber?
Kommentar hilfreich?

Andy38

22.01.2015 07:12 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo nachtbaerin,

ich koche die Soße und geb sie dann über die Kartoffeln.

Gruß Andy38
Kommentar hilfreich?

theisho2002

27.02.2015 10:21 Uhr

Kann man das ganze auch mit geräuchrtem Lachs machen? Ich möchte gern auf Fleisch oder Wurst verzichten! ;)

LG Sandra
Kommentar hilfreich?

Andy38

27.02.2015 19:23 Uhr

Hallo theisho2002,

ich mache das ganze sowieso ganz ohne Fleisch oder Wurst. Warum sollte man dazu nicht auch geräucherten Lachs essen können.

LG Andy38
Kommentar hilfreich?

geigengabi

31.05.2015 18:25 Uhr

Das Rezept gefällt mir super gut! Habe es leicht ergänzt mit Knoblauch und noch etwas mehr Käse. Nächstes mal werde ich eine Hälfte ohne Kohlrabi kochen, weil meine Kinder leider keinen Kohlrabi mögen. Und die Variante mit Broccoli werde ich auch einmal ausprobieren. Endlich mal ein super leckeres vegetarisches Gericht, wo mir nichts fehlt!
Danke!
Kommentar hilfreich?

gotreg

09.11.2015 19:42 Uhr

Hallo,

ich habe deinen Auflauf schon öfters zubereitet. Immer wieder sehr lecker. Allerdings lass ich den Schmelzkäse weg (mag ich einfach nicht). Dafür kommt etwas geriebenen Käse auf den Auflauf, der dann schon knusprig überbackt.

Ich habe ihn auch schon mit anderen Gemüsesorten zubereitet (z.B. Lauch,oder nur Karotten oder versch. Gemüsesorten zusammen).

Ich habe ihn auch schon in der fleischlosen sowie mit Schinken, Rauchfleisch oder auch gewürfelte Bratenrest zubereitet.

Ein Rezept, wie für mich gemacht. Schnell, lecker, variabel und immer wiedergut.

Gruß Regina
Kommentar hilfreich?

Andy38

13.11.2015 08:58 Uhr

Hallo Regina,

ja der Auflauf ist gut für eine Resteverwertung ... vielen Dank für deine Bewertung.

LG Andy38
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de