Reisfleisch

Österreichische Lieblingsspeise mit ungarischen Wurzeln
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

600 g Schweinefleisch aus der Schulter
2 große Zwiebel(n)
5 EL Öl
2 EL Paprikapulver, edelsüß
1 TL Paprikapulver, scharf
1/2 Liter Fond
1 TL Kümmel, gemahlen
1 EL Majoran, getrocknet
Knoblauchzehe(n), zerdrückt
  Salz
350 g Reis (Langkornreis)
1 EL Mehl
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Fleisch in 3 x 3 cm Stücke schneiden. Die Zwiebeln schälen, klein hacken und in heißem Öl unter ständigem Rühren kräftig anrösten. Fleisch dazugeben und mitrösten, dann die Hitze reduzieren. Mit Paprikapulver bestreuen und mit dem Fond aufgießen. Mit Kümmel, Majoran, Knoblauch und Salz würzen und zugedeckt bei geringer Hitze ca. 40 Minuten schmoren.

In der Zwischenzeit den Reis zubereiten.

Mehl mit 2 EL Wasser verrühren und den Saft vom Reisfleisch am Ende der Garzeit damit binden (dabei kurz aufkochen lassen). Zum Schluss den Reis gut untermischen und nochmals zugedeckt etwas ziehen lassen.

Kommentare anderer Nutzer


klauspapa

13.05.2008 15:10 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Anstatt den Reis extra zu kochen nehme ich nach einer Kochzeit von 30min cirka 1/3 vom Saft für die Paprikasauce welche man zum Anrichten benötigt weg und gebe den rohen Reis zum Fleisch dazu und lasse es cirka 30min auf kleiner Flamme mit öfteren umrühren zugedeckt weiterdünsten
den restlichen Saft mixen und mit etwas Sauerrahm (Saure Sahne 15% )und Schlagobers (Schlagsahne)welche ich mit etwas Mehl glattrühre kurz aufkochen lassen

melini

15.09.2008 18:39 Uhr

Habe das Rezept heute nachgekocht: das war echt lecker! Ich hab's allerdings mit Hüherfleisch gemacht, zudem ein Lorbeerblatt zum Fleisch gegeben und einen Klecks Tomatenmark (mit dem Paprikapulver dazugegeben). Vor dem Servieren hab ich das Reisfleisch mit ger. Parmesan bestreut!

denchen

03.02.2009 20:53 Uhr

Hallo!
Habe das Reisfleisch heute genau nach Rezept gemacht. Ausgesehen hat es wie ein Unfall. ABER es schmeckt super. Das wird es bei uns jetzt öfter geben.
Es ist auch schnell gemacht. Einfach nur weiter zu empfehlen.
LECKER

LG
denchen

utekira

27.03.2009 21:37 Uhr

Hallo,
ich hatte auch noch hähnchenfleisch hab das genommen lecker
Lg UTe

ruthmath

31.05.2009 20:18 Uhr

hallo, habe das rezept schon mehrmals nachgekocht mit putenfleisch und es schmeckt einfach wunderbar...... ist auf die liste der lieblingsspeisen gelangt. vielen dank dafür

lg ruth

gabipan

03.08.2009 13:30 Uhr

Hallo!
Habe den Rest von meinem Rindsgulasch (besteht nur aus Fleisch, sehr viel Zwiebel, Paprikapulver u. Salz) mit Suppe aufgegossen, die angegebenen Gewürze und den fast fertig vorgekochten Reis dazugegeben und kurz fertiggedünstet - sehr gut.
LG Gabi

number20121

01.11.2009 22:17 Uhr

Eine meiner Lieblingsspeisen seit ich ein Kind war, und dieses Rezept ähnelt dem meiner Mutter sehr! - Vielen Dank!!

luthien1903

20.06.2010 13:45 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Wir kochen dieses Gericht auch mit Putenfleisch, bin immer wieder erstaunt wie zart das Fleisch wird.
Schmeckt der ganzen Familie, auch unsere dreijährige Tochter isst das gerne :)

Danke für dieses wunderbare Rezept!

Patzi

13.07.2010 03:30 Uhr

War echt lecker - anstatt Schweinefleisch hab ich Putenfleisch verwendet.

Friedenskind

15.12.2010 13:32 Uhr

Habe das Reisfleisch vor ein paar Wochen zum ersten Mal gemacht, da es eines der Favoriten meines Freundes ist und ich muss sagen..

PERFEKT!! Geschmeckt hat es ihm super und es ist auch sehr gut gelungen, obwohl ich sowas zum ersten Mal gekocht habe.
Daumen hoch und danke für das Rezept, ich muss es nun öfter in unseren SPeiseplan aufnehmen ;D

dlx

09.01.2011 21:33 Uhr

Schmeckt sehr gut! Vielen Dank für dieses einfache Rezept.

jam76

24.03.2011 12:27 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich mache das Reisfleisch immer im Schnellkochtopf - Zwiebel und Fleisch anrösten, würzen und aufgießen (doppelte Suppenmenge wie Reis), Reis sofort dazu, das spart das separate kochen - Deckel zu und los gehts. Ist in Nullkommajosef fertig und der Reis saugt den Suppen- und fleischgeschmack voll auf.

martin_niki

18.02.2013 03:16 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Stimmt, reis gehört immer im selben Topf mit gekocht. Reis nimmt ja den geschmack an. Und anfangs nicht zuviel Brühe, mann kann ja auch nachgießen, Reisfleisch sollte nie zu flüssig werden, Mfg

BadTasteGirL

25.03.2011 15:11 Uhr

Schmeckt sehr gut! Werde das nächste Mal aber weniger Brühe verwenden.

Papiertüte

31.03.2011 10:33 Uhr

war sehr lecker.. ein absolutes Kindheitsgericht von mir.. toll.. danke dafür..

Ma1969

19.09.2011 09:56 Uhr

Hallo,
hat uns sehr gut geschmeckt! Hatte noch ´ne Paprika über die auch mit rein kam. Wird es bestimmt mal wieder geben.
Gruß Marion

Falina

20.09.2011 18:27 Uhr

Die einfache Zubereitung und der Geschmack machen dieses Rezept zu einem Klassiker!

SvenjaL

01.10.2011 18:56 Uhr

Hallo Daniela,

habe gerade Dein Rezept nach gekocht. Habe anstatt Schulter Nüsschen verwendet. Das war soooooo lecker!

Schönes Wochenende
Svenja

Oelemaedi

10.03.2012 20:15 Uhr

Hallo,
das ist eines meiner Lieblingsgerichte aus meiner Kindheit. Ich bereite es allerdings mit Hackfleisch zu. Mit Parmesan bestreut ein Traum.
LG Oelemaedi

jawa2

11.03.2012 09:28 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

tolles Gericht. Vor allem ohne Tomaten.
Mein Mann bekommt davon immer Sodbrennen.
Das ist mir glatte 4 Sterne wert.

LG Jawa2

edding_501

11.04.2012 19:55 Uhr

Hab es gestern ausprobiert und das war echt lecker! Danke für das schöne Rezept.

peddy3008

01.11.2012 19:32 Uhr

das war so sau lecker gewesen mhhhhh...
Danke für das tolle Rezept :)

bine_maus

27.01.2013 11:56 Uhr

das war wirklich sehr gut nicht zu trocken
einfach gut !!!

lg
bine_maus

SeboscH

13.05.2013 18:01 Uhr

Schmeckt wie bei Mama!
Danke hab nach langem suchen endlich da Rezept mit dem Geschmack gefunden!

selbiger

07.08.2013 18:34 Uhr

Vielen Dank! Das war so lecker:-)

margu15

06.09.2013 10:41 Uhr

Hat wirklich geschmeckt wie in d. Kindheit; super wird es jetzt bei uns öfters wieder geben.

unuseDName

28.11.2013 11:43 Uhr

Hallo zusammen. Ich möchte das Gericht gerne nachkochen bin aber absoluter Anfänger und scheitere am Fond. Was nehmt ihr dafür weil hier einige auch von Brühe sprechen. Ich habe im Laden nur dieses Fondor von Maggi gefunden, glaube aber das soetwas nicht gemeint war.

Mfg Malte

Daniela1979

28.11.2013 20:49 Uhr

Hallo Malte!

Mein Tipp wäre: 1/2 Liter Wasser + 1 Suppenwürfel

Ich hoffe, ich konnte Dir weiterhelfen!

LG Daniela

unuseDName

28.11.2013 22:56 Uhr

Danke für die schnelle Antwort. Ja das hilft, darunter kann ich mir mehr vorstellen. Doch da ich das andere Zeug schon gekauft habe werde ich es erstmal damit ausprobieren.Wenn es am Ende nicht schmeckt kann ich es ja darauf schieben =)

eflip

17.03.2014 15:22 Uhr

Mehrfach ausprobiert und immer wieder von allen für sehr lecker befunden. Geht ruckzuck und schmeckt toll. Wird auf jeden Fall noch öfter auf den Tisch kommen. Besten Dank für die Idee!!

antitypus

30.09.2014 17:55 Uhr

Hallo! Ich kenne ja Reisfleisch eigentlich nur aus dem Kindergarten und da war das eher ein schreckliches Erlebnis. Jetzt habe ich mich aber über dein Rezept drüber getraut, und bin sehr begeistert. Ich hab statt normalem allerdings Kreuzkümmel genommen, weil mir der einfach besser schmeckt. Einziger Kritikpunkt ist, dass ich die Menge sehr gering bemessen finde. Ich und mein Freund wir sind schon gute Esser, aber damit, dass wir das auf einmal aufessen, hab ich nicht gerechnet :) Lag aber sicher nicht nur am großen Hunger, sondern daran, dass es wirklich gut ist. Bei mir gabs übrigens noch eine große Schüssel Vogerlsalat dazu!

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de