Bratkartoffeln

wie Simone sie mag
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

10 m.-große Kartoffel(n), in feine Scheiben geschnitten
1 m.-große Zwiebel(n), in kleine Stücke geschnitten
1 Pck. Speck, gewürfelter
 viel Öl zum Braten
  Salz und Pfeffer
  Paprikapulver
  Cayennepfeffer
  Kümmel
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 25 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: ca. 342 kcal

Die Kartoffeln schälen und in feine Scheiben schneiden. Die Zwiebel in kleine Stücke schneiden.

In einer Pfanne die Speckwürfel anbraten, anschließend das Öl zugeben erhitzen. Die Kartoffelscheiben zugeben und rundum anbraten. Die Zwiebelwürfel zugeben. Je nach Bedarf mehr Öl nachgeben und alle 2 - 3 Minuten die Kartoffeln wenden. Das Ganze sollte etwa 20 - 30 Minuten braten - je nach Dicke der Scheiben. Mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver, Cayennepfeffer und Kümmel (kann, muss aber nicht) würzen. Heiß servieren.

Den Gartest mache ich immer mit einer Gabel oder einem Pfannenwender. Wenn sich die Kartoffeln leicht durchstechen lassen, sind sie fertig. Falls ich mir unsicher bin, koste ich einfach eine.

Kommentare anderer Nutzer


Jerchen

02.10.2007 14:27 Uhr

Hört sich nicht schlecht an. Das Paprikapulver süß oder scharf nehmen?

LG

Jerchen
Kommentar hilfreich?

simone2

02.10.2007 15:38 Uhr

Hi Jerchen,

das liegt ganz an dir. Ich benutze immer scharfen Paprika, weil wir gerne scharf essen.

LG,
Simone
Kommentar hilfreich?

susili101

05.12.2007 15:55 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Simone2,

dazu noch Spiegeleier und gemischten Salat. Einfach nur lecker.

LG
Susili101
Kommentar hilfreich?

simone2

14.03.2008 10:13 Uhr

Hallo zusammen,

freut mich wirklich sehr, dass euch meine Bratkartoffeln schmecken! Nicht nur als Beilage, sondern auch als Hauptgericht reiche ich die gerne mal!

LG,
Simone
Kommentar hilfreich?

Gustl129

16.04.2008 15:26 Uhr

Hallo, die Bratkartoffeln waren wirklich sehr lecker.

Lg
Gustl129
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Gartenliebe

06.08.2015 12:43 Uhr

Hi,
auf diese Art mache ich meine Bratkartoffeln schon immer, allerdings ist der Ablauf anders.
Zunächst backe ich den Bacon oder das Dörrfleisch (Speck habe ich auf fast keinem Foto entdeckt, das ist überwiegend Dörrfleisch und vermutlich meinst Du das auch, denn den richtigen, weißen Speck bekommt man im Grunde nirgends fertig gewürfelt. Außerdem brauchst Du bei Verwendung von Speck eher kein weiteres Fett mehr, denn wenn man ihn auslässt und die trockenen Restbestände aus der Pfanne fischt, reicht das entstandene Fett für die Herstellung der Bratkartoffeln aus. Geschmacklich ist auch das sehr lecker, solltet Ihr mal testen.), füge die Zwiebeln zu und belasse alles in der Pfanne, bis das Gemüse glasig wird. Dann nehme ich Fleisch und Zwiebeln aus der Pfanne, belasse das Fett aber drinnen. Nun sind die Kartoffeln dran. Erst ganz am Ende des Garvorgangs kommen Bacon und Zwiebeln zurück zum Gericht. Auch ich arbeite ab und an gerne mit Varianten wie dem bereits angesprochenen Rosmarin, aber auch Thymian, Salbei und manchmal etwas Knoblauch.
Im Frühjahr und Sommer mögen wir zu den Bratkartoffeln gerne Rührei mit Schnittlauch.
Serviert man die Kartoffel zu Kräuterquark und lässt das Dörrfleisch weg (einfach mehr Zwiebeln nehmen), hat man eine köstliche, vegetarische Speise!
Liebe Grüße von der Gartenliebe
Kommentar hilfreich?

garten-gerd

18.08.2015 22:08 Uhr

Hallo, Simone !

Auch ich mag Bratkartoffeln am liebsten von rohen Kartoffeln zubereitet. Allerdings habe ich wie einige andere Nachkocher auch Speck und Zwiebel vorgebraten, entnommen und erst kurz bevor die Kartoffeln fertig waren wieder dazugegeben. Gewürzt genau wie im Rezept angegeben war das Ergebnis dann auch einfach nur lecker.

Vielen Dank dafür und liebe Grüße,

Gerd
Kommentar hilfreich?

BlackRock799

01.09.2015 00:32 Uhr

Hey, vielen Dank, für dieses wirklich simple, aber tolle Rezept ;)
schmeckt wie bei Mutti :P
Kommentar hilfreich?

Julia020995

21.12.2015 19:06 Uhr

Hallo!
Hab alles genau nach dem Rezept gemacht (außer Speck, hatte ich leider nicht da) und naja...die Kartoffeln selber sind sehr gut geworden, nur leider sins mir die Zwiebeln total verbrannt. Nächstes mal gebe ich sie erst später dazu oder nehme sie dazwischen raus.
Kommentar hilfreich?

ti111

02.02.2016 14:06 Uhr

War richtig gut!
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de