Hähnchen - Ananas - Curry mit Reis

schnell zu machen und lecker
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

1 Tasse Basmati
300 g Hähnchenbrustfilet
1 kl. Dose/n Ananas, gestückelt (ca. 350 g Abtropfgewicht)
1/2 Tasse Wein, weiß
1/2 Becher Sahne
1 Tasse Hühnerbrühe
2 TL Currypulver
1 Stück Ingwer, fein gehackter
  Salz
  Fett zum Braten
 evtl. Speisestärke bei Bedarf
Portionen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 25 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Basmati wie auf der Packung angegeben kochen (meist mit doppelter Menge Wasser wie Menge Reis aufkochen und dann ca. 12 bis 15 Min. bei geschlossenem Deckel köcheln lassen).

Hähnchenbrustfilet in kleine Würfel schneiden und in einer Schüssel mit dem Saft aus der Ananas-Dose ca. 15 Min. oder länger marinieren. Den Saft dann abgießen.

Fett in einer Pfanne erhitzen und die Hähnchenstücke bei mittlerer Hitze anbraten. Nach ca. 5 Min. dann die Ananasstücke hinzugeben und kurz mitbraten. Mit Weißwein ablöschen, dann Ingwer und Hühnerbrühe hinzugeben. Das ganze wenige Minuten aufkochen und mit Sahne verfeinern. Zum Schluss mit etwas Salz und 1 bis 2 TL Curry würzen. Bei Bedarf mit Speisestärke leicht andicken.

Auf Tellern anrichten und heiß servieren.

Tipps: Den Reis kann man ggf. mit etwas Safran verfeinern. Das Ganze lässt sich schön mit Petersilienblättern verzieren.

Kommentare anderer Nutzer


gabipeter

30.01.2012 15:14 Uhr

Hallo,
einfaches schnellse Rezept, hat sehr gut geschmeckt.
Ich habe es allerdings etwas abgewandelt. Die Marinade bestand aus dem Ananassaft und einen großen Spritzer Sojasauce dafür habe ich den Wein weggelassen und das Curry war mir etwas zu wenig. Obwohl ich mehr dran getan habe greichte es der Familie immer noch nicht :-))

leckerei

09.04.2012 19:10 Uhr

Das könnte auch an deinem Curry-Pulver liegen: Die üblichen Curry aus dem Supermarkt sind mit Salz gestreckt. Mein Currypulver (aus dem Biomarkt) enthält kein Salz - da wäre es mit 2 TL vermutlich sogar \"ungenießbar\".

Batdriven

15.02.2012 01:17 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Habs vor 2 Tagen ausprobiert und ist lecker gewesen :)
Hab aber statt dem Hühnchen Bambusstreifen reingemacht, da mir eher nach einer vegetarischen Variante war~

CelinchenBienchen

09.08.2012 19:52 Uhr

Sehr lecker!

leckerly

16.12.2012 16:46 Uhr

Hab Sesamöl zum Anrösten genommen, Knoblauch, Lauchstreifen und die restlichen Erdnüsse vom Nikolaus mit dem Fleisch mit angebraten. Dann im Rezept weitergearbeitet wie angegeben.

Ingwer hatte ich leider nicht zu Hause, aber eine asiatische Gewürzmischung mit Ingwer ;-)

Wirklich lecker!

Kann mir vorstellen, daß des mit Bambusstreifen wie Batdriven es gekocht hat, auch besonders gut schmeckt - als Ergänzung oder vegetarisch,...

Kokosmilch statt Sahne wird für mich auch noch ein Versuch wert sein :-D

Danke, für die wunderbare Idee,...sie inspirit zu vielen Variationen :-D

kaya1307

23.12.2012 21:38 Uhr

Hallo!

Das Gericht hat sehr gut geschmeckt. War schnell gekocht und noch schneller aufgegessen.

lg Kaya

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de