Semmelknödel

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

Brötchen, altbacken
250 ml Milch
2 EL Petersilie, gehackt
Zwiebel(n), gewürfelt
Ei(er)
1 TL Salz
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

6 altbackene Brötchen in Würfel schneiden und mit der warmen Milch übergießen. Die kleingehackte Petersilie und die gewürfelte Zwiebel in Butter andünsten und zu der Masse geben. Die Eier mit dem Salz dazugeben.

Den Teig ca. 20 Min. stehen lassen, dann die Knödel formen und in heißem Salzwasser ca. 20 Min. ziehen lassen.

Kommentare anderer Nutzer


ufeil

22.12.2002 12:34 Uhr

Schmecken einfach himmlisch,mal was anderes wie die ewigen Kochbeutel.Ausserdem sehr einfach!

-Ashley-

14.05.2003 10:21 Uhr

hallo!
hab gestern die knödel gemacht und die waren wirklich lecker und superschnell gemacht.

Ashley

julchen2

22.09.2003 17:29 Uhr

Super lecker und super einfach.
Hatte noch nie so schöne Knödel, sonst immer nur die Fertigen aus der Tüte.
Danke!!!!!

orgapeg

26.10.2003 17:22 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Einfach, schnell, lecker.

Habe das Rezept mit etwas Muskat und frischem Pfeffer abgewandelt.

andreas_scholz

12.11.2003 13:31 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Habe das Rezept schon 3-mal meinen Gästen angeboten. Zweimal gelangen sie, alle waren begeistert. Superlecker!!! Beim dritten Mal sind alle(!) Knödel total auseinandergefallen. Lag das vielleicht an der Größe der Eier, die waren wirklich XXL? Deshalb habe ich aber auch weniger genommen...

lube253

15.08.2011 19:59 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo
Sollte der Teig mal nicht so richtig fest sein ( zwecks Formen ) einfach etwas Semmelbrösel hinzugeben.

marloh

22.12.2003 17:18 Uhr

Hi
So die Knödel werde ich am ersten Weihnachtsfeiertag machen :-)

Ich hab zwar schon öfter Knödel gemacht aber die Mengenangaben haben mir gefehlt da ich normal nur frei Schnauze koche.
Nun muss ich nur noch das Rezept mal 4 nehmen und es kann losgehen. Vielen Dank für das Rezept

Liebe Grüße
Markus

marloh

26.12.2003 02:30 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hi
Ich noch mal :-) Heute gabs die Knödel bei uns und es wurde geschwärmt in den höchsten Tönen. Sie waren absolut super. Die Menge Eier und Milch musste ich aber auch ein bisschen anpassen, aber nicht jedes altbackene Brötchen ist gleich trocken und gleich große also da muss man eben dann mal fühlen.
Als kleinen Tipp nebenbei: Ich hab nicht alle Brotwürfelchen in der Milch eingeweicht sondern noch so eine Handvoll weggelassen und die dann in Butter geröstet. Gab eine tolles Aroma :-)

Nochmal Danke fürs Rezept
Liebe Grüße
Markus

*~Manu~*

21.01.2004 13:03 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Mike,

endlich möchte ich doch mal meinen Kommentar zu diesen superleckeren Semmelknödeln abgeben. Per KM hatte ich es Dir ja schon erzählt.

Also, die ersten Knödel gingen bei mir in die Büx. Das war aber mangelnde Erfahrung meinerseits, weil ich noch nie Semmelknödel gemacht habe und das Gefühl dafür nicht hatte. Wie Markus schon schrieb, nicht jedes Brötchen ist gleich... von daher, ich habe von vornherein etwas weniger Milch genommen und mußte noch etwas Semmelbrösel nachgeben. Der Teig muß schon recht fest und nicht zu feucht sein.

Mein zweiter Fehler war... ich habe die Masse nur mit den Händen geknetet und das wohl nicht allzu gut, so daß sich die ersten Knödel mit den Würfeln wieder in ihre Bestandteile zerlegten, als ich sie ins heiße Wasser gab.

Nachdem ich, wie oben schon erwähnt, weniger Milch und Semmelbrösel hinzugab UND das ganze nochmal so ordentlich durchknetete, daß kein Würfel mehr erkennbar war, hielt auch die Masse im Topf.

Ergebnis: Für Unerfahrene vielleicht ein Risiko, geschmacklich der absolute Vollknaller. Knödel wird es nur noch so geben. :-)))

Liebe Grüße von *~Manu~* ;-)

mueller-adam4

28.02.2004 00:34 Uhr

Hallo,
soeben habe ich auch Semmelknoedel gemacht. Ich habe 6 bzw 7 (nicht wirklich altbacken) broetchen genommen ca 225 ml Milch und geknetet wie verrueckt. Nachdem ich nur "ein" Ei dazu gab wurde es zu feucht so das ich das 7 Broetchen dazugab und weiter ging es wieder wie verrueckt ans kneten der Teig war perfekt. Habe alles 20min sitzen und kochen lassen... nichts ist auseindander gefallen und die Knoedel wahren lecker (meine ersten selbstgemachten Knoedel) Super super schmatz LG Julia

psito

02.04.2004 09:18 Uhr

Das Rezept ähnelt dem meiner Schwima, nur 5 Eier erscheinen mir etwas zuviel...

Werde es trotzdem versuchen, passen bestens zum Burgunderbraten von Jerchen und dem Rotkraut von Elfi.

LG
psito (die normalerweise mehr auf griechische Sachen steht)

Kochiii

08.04.2004 18:15 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo!

Ich habe die Masse in eine Klarsichtfolie gewickelt, rund geformt möglichst ohne Luft zwischen der Folie und der Masse zu haben. Dann habe ich sie wie einen Bonbon zusammengedreht. Das ganze dann wiederum in Silberfolie gewickelt und im Wasserbad 20-30 Minuten ziehen gelassen.

Dann habe ich die mit einer Schnur in ca. 3 cm. dicke Scheiben zerteilt um ein schönes Schnittbild zu erhalten. (Die Schnur unter die fertige Rolle und dann einfach die Enden zusammenziehen)

Die entstandenen Scheiben habe ich kurz in einer Pfanne mit etwas Öl angebraten bis sie eine Goldfärbung hatten.

Das Aroma war hervorragend! Wer auf etwas "mehr" steht sollte es probieren!

Guten Appetit!

Maunzi

14.07.2004 22:04 Uhr

Meine ersten selbstgemachten Knödel, war überraschend einfach und wirklich superlecker. Also die kommen mir jetzt nicht mehr aus der tüte.
Gruß Marion

Greta

17.10.2004 11:06 Uhr

Hallo !
Auf der Suche nach Semmelknödel bin ich hier gelandet werde ich mal ausprobieren ;-))

liebe Grüsse
Greta

Schokoliese

16.11.2004 04:53 Uhr

Danke, für dieses Rezept. Habe es ausprobiert und ich dachte ich wäre in Oberbayern. Einfach nur Spitze diese Semmelknödel. Die Bayern könnten es nicht besser machen. Sie werden jetzt öfter bei uns auf dem Tisch stehen. Echt lecker!!!!

krikri

15.02.2005 11:31 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo!

Da gehören wirklich 5 Eier rein?!? Auf die selbe Menge Semmeln verwende ich in der Regel zwei, höchstens drei Stück!

LG
Christine

schokolade

05.06.2005 18:40 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

ich habe die Semmelknödel ausprobiert.
Sie waren super lecker.
Ich habe 4 Eier rein getan und die Brötchen schon morgens mit Milch übergossen und bis mittags stehn lassen.
So ging es mittags ganz fix.

Habe das Rezept ausgedruckt so das ich es immer zur Hand habe.

Gruß Tina

bidiru

25.08.2005 19:22 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

ich habe für zwei Personen die Hälfte des Rezeptes gemacht und 2 Eier verwendet. Ich musste dann noch etwas Weckmehl dazugeben, aber ansonsten waren die Knödel klasse. Das nächste mal versuche ich es mal mit einem Ei weniger.

LG
Bidiru

Skymoon

11.10.2005 17:47 Uhr

Die Knödel schmecken einfach toll und sind einfach zu machen,
ich habe bei meinem alten Rezept auch immer noch die Semmel geröstet aber die arbeit kann man sich wirklich sparen, schmeckt so genauso gut.

Grüsse

Skymoon

Skye

27.04.2006 14:43 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

hallo,

diese semmelknödel waren meine ersten selbst gemachten knödel - ein gedicht, und auch noch so einfach in der zubereitung!! hab sie sofort ein zweites mal gemacht, auch unser besuch war begeistert!

nachdem ich mich durch die kommentare gearbeitet hatte, habe ich ein ei weggelassen und ein paar esslöffel semmelbrösel untergemischt - perfekt!

vielen lieben dank für diesen tolle rezept!!
skye

hasi40

20.08.2006 19:07 Uhr

Perfekt ist untertrieben,ich habe heute das erste mal semmelknödel gemacht und wir waren alle begeistert.und von der zubereitung garnicht zu reden ,so einfach.wir waren gerade in bayern und dort waren sie auf keinen fall besser
herzlichen dank
l.g hasi40

aeht17

03.10.2006 20:00 Uhr

Sehr lecker. Haben auch unseren Freunden geschmeckt, die eigentlich keine Semmelknödel mögen. Dazu gab's Gulasch. MMMh. Danke für's Rezept - LG aeht

wanderfalke63

06.11.2006 09:36 Uhr

Hallo ! Bin hochbegeistert vom Rezept , mein 1. Versuch selbst Knödel zu machen und sofort ein Spitzenergebnis ! Danke ! Gruss Heike

XxSahnetortexX

04.12.2006 17:26 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hi, ich mache immer doppelte Menge mind.
und Speck bruzzel ich mit Zwiebeln und Petersilie an,
Gewürze kommen noch zus. Pfeffer u. Muskat rein reichlich.
Meine Knödel kommen immer in Klarsichtfoli und Alufolie so verwässern sie nicht.
Die gekochten Knödelstangen lassen sich auch prima einfrieren.
Lassen sich sehr schön aufschneiden und am Tag drauf in Öl gebraten auch super lecker.
Semmelknödelsalat auch ein gedicht.
LG Antje

klimt

04.01.2007 12:47 Uhr

Ich habe zum ersten mal semmelknödel gemacht.Mit diesem rezept sind sie mir sehr gut gelungen! Danke für dieses rezept! Lg klimt

Felixtubbi

18.01.2007 19:06 Uhr

Hi,

ich tu immernoch eine Überraschung in die Knödel.
Ein Stückchen Cambert,was dann wundervoll beim
aufschneiden verläuft oder Spinat usw.
Die Gesichter am Tisch sind immer erstaunt...

FranzP

22.01.2007 18:41 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo

Haben die Semmelknödeln im Dampfgarer gemacht. Wir haben die Knödel in den gefetteten gelochten Garbehälter gegeben. Einstellung Universalgaren 100Grad/20 min

Gruß Franz und Brigitte

sepulnation

15.02.2007 10:33 Uhr

Besser geht es nicht. Habe zum ersten Mal Knödel gemacht für 8 personen. Die waren hin und weg.
Vielen dank für dieses tolle Rezept

Sabsa

08.05.2007 12:54 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hi,

super dieses Rezept.!!!

Bei 6 Brötchen waren 200 ml lauwarme Milch und 4 Eier perfekt. Ich habe eine grosse Rolle gemacht, erst in Frischhaltefolie dann in Alufolie gewickelt und 30 Minuten in Wasser gegart. Die Menge reicht als Beilage für 4 hungrige oder 5 "normale" Leute. Falls was übrig bleiben sollte kann man die Scheiben prima in etwas Butter goldbraun braten oder, wie ich heute, das grundsätzlich so machen.

Diese Knödel sind einfach zu machen und superlecker. Durch diese Rollen"technik" verhindert man auf jeden Fall das Auseinanderfallen der Knödel wenn sie im Wasser schwimmen und es macht optisch auch mehr her. Ist aber geschmackssache. Ich habe auch noch mit etwas Muskat gewürzt.

Genauso kann man auch Brezenknödel machen. Die sind dann etwas herzhafter.

Vielen Dank für das tolle Rezept.

LG
Sabine

Snowie_13

09.05.2007 15:59 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

also das rezept hört sich sehr gut an!!
werde es am samstag zum verfrühten muttertags essen machen. bin sehr gespannt da ich noch nie knödel gemacht habe.

Ich hätte aber noch einen Tipp (hat meine mama immer gemacht):
Anstatt die trockenen brötchen in würfel zu schneiden, jagt sie die immer durch die brotschneidemaschine. also die maschine auf die kleinste stufe stellen und das brot klein haspeln ^^
so ist das risiko geringer dass sie auseinander fallen :)

bille969

17.07.2007 15:11 Uhr

Hallo,

dies waren meine ersten selbstgemachten Semmelknödel und was soll ich sagen...einfach nur perfekt!

Ich habe noch eine Knoblauchzehe dazu und auch mit etwas Pfeffer nachgewürzt. Leider hatte ich vergessen, die Zwiebel anzudünsten, aber selbst das hat dem Geschmack nicht geschadet!

Wenn man sie wirklich nur ziehen lässt und nicht kochen, dann fallen sie auch nicht auseinander.

Soagr die Kinder waren begeistert und das will schon was heißen... ;-))

Diese Knödel wird es jetzt öfter geben, besten Dank für das super Rezept!

Lg bille969

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 30 und die neusten 10 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Hanka78

16.11.2012 20:54 Uhr

Hallo,

dies waren meine ersten Semmelknödel und sie wurden ein voller Erfolg :-) Habe noch etwas Semmelbrösel zugegeben, weil der Teig etwas zu feucht war, aber geschmacklich super!

LG Hanka

moenerl

04.03.2013 15:27 Uhr

Ich muss auch ganz schnell Sterne verteilen und es sind 5 und die sind gerechtfertigt. Lecker und leicht !!!!
Ich habe sie auf Vorrat gemacht, die Semmelklösse geformt und einzeln in Alufolie eingefroren. Nach dem Auftauen in kochendes Wasser gelegt und nur noch ziehen lassen.
Sie sind so bombig aufgegangen und mein Besuch war ganz begeistert und nicht nur der.

elfchen01

15.03.2013 17:41 Uhr

Heute gab es diese Semmelknödel bei uns. Sehr lecker und total einfach. Den Rest wird es morgen aufgebraten mit etwas Butter geben.

LG elfchen

Thommy84

19.03.2013 22:25 Uhr

Hallo zusammen,

habe da mal ne Frage, das Rezept ist ja ausgelegt für 4 Portionen, was heißt das in Personen? Wieviel Knödel bekommt jeder wenn ich das Rezept für 4 Personen auslegen würde?

Danke für eure Hilfe

Gruß
Thomas

Stampfinchen

21.03.2013 08:38 Uhr

Bei mir sind es 8 große Klöße geworden. Wenn man sie zu einem vegetarischen Gericht ißt (Champions in Sahnesoße) sind 2 Klöße pro Person genau richtig. Falls man Fleisch dazu essen möchte würde ich die Klöße kleiner machen und versuchen 10-12 kleinere Klöße herzustellen, dann kann ein guter Esser nochmal nachnehmen.

Thommy84

22.03.2013 09:45 Uhr

Vielen Dank, das hilft mir weiter ;)

Stampfinchen

21.03.2013 08:43 Uhr

Perfekt!

Habe mich genau ans Rezept gehalten und beste Ergebnisse bekommen!

Vielen Dank fürs Rezept!

Elvira-Klickerklacker

27.03.2013 19:59 Uhr

Die Knödel sind beim Kochen in jedes einzelne Würfelchen zerfallen....

mastino63

27.09.2014 23:48 Uhr

klöße wie knödel werden nimmer gekocht...sondern man lässt sie ziehen im siedenden wasser...beim kochen zersetzen sich selbst klöße in seine bestandteile...

Jentchi

08.05.2013 20:28 Uhr

Heut zum ersten mal Semmelknödel gemacht und sind echt gut gelungen :)
richtig lecker und einfach gemacht.
Super Rezept :)

andrea1993

28.05.2013 15:54 Uhr

Die ersten eigenen Semmlknödl sind gelungen!

Vielen Dank für das tolle Rezept :o)

ASCU

29.09.2013 13:00 Uhr

Danke für das gute und sehr simple Rezept. Halte allerdings die Hälfte der angegebenen Eier für ausreichend.

Wurzel_58

12.06.2014 18:51 Uhr

Hallo,
ich habe heute zum ersten Mal in meinem leben selber Semmelknödel gemacht.
Ich muss sagen dein Rezept ist einfach perfekt.
Schmecken wie in Bayern, wer sich an das Rezept hält dem gelingen die Knödel garantiert.
Danke fünf Sterne.
Lieben Gruß
Micha

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de