Topfenteig - Apfelstrudel

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

250 g Mehl
250 g Butter
250 g Quark
1 Prise(n) Salz
750 g Äpfel
80 g Zucker
20 g Puddingpulver (Vanillegeschmack), oder Speisestärke
1 Prise(n) Zimt
Ei(er), zum Bestreichen
 evtl. Semmelbrösel
 evtl. Rosinen (Rum-Rosinen)
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Mehl und Butter abbröseln, mit Quark und Salz gut verkneten, 30 Minuten kühl rasten lassen.

Äpfel schälen, grob raspeln. Mit Zucker, Puddingpulver und Zimt vermischen, ich habe noch in Rum getränkte Rosinen mit hineingegeben und etwas Brösel.

Teig rechteckig dünn ausrollen, füllen und aufrollen, mit Ei bestreichen. Bei 200° ca. 30 - 40 min. backen. Nach 20 min. die Hitze reduzieren.
Zu diesem Rezept gibt es eine
Schritt-für-Schritt Anleitung!
Jetzt anschauen

Kommentare anderer Nutzer


Nana0507

06.10.2007 17:28 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Habe heute dein Rezept ausprobiert. Der Strudel ist echt super geworden.
Ich habe noch zusätzlich gehackte Mandeln in die Füllung gegeben.

Gruss nana0507
Kommentar hilfreich?

altbaerli

06.10.2007 17:56 Uhr

hallöchen nana

freut mich wenn der Strudel geschmeckt hat!
danke für die 5 *****

lg. Gerhard
Kommentar hilfreich?

megaturtle

10.11.2007 11:25 Uhr

Moin

hab den Strudel nun schon mehrmals gebacken. Einmal gings schief, war aber meine Schuld, da ich es mit dem ausrollen zu gut gemeint habe ;-)

Einfach lecker und endlich mal einen Strudelteig den ich hinbekomme.

vielen Dank

LG
Petra
Kommentar hilfreich?

altbaerli

10.11.2007 11:39 Uhr

hallo Petra,

ja der schmeckt schon gut
und ist auch einfach in der Zubereitung
danke für die *****

Grüßli, Gerhard
Kommentar hilfreich?

marion101284

17.11.2007 22:23 Uhr

hallo!
hab den strudel schon zweimal gebacken, beim ersten mal hab ich den teig a bissl zu dick ausgerollt, war aber trotzdem lecker. ein bisschen mehr mehl hab ich auch gebraucht.
sehr leckeres und einfaches rezept! wieder mal 5 *****
liebe grüße! marion
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


PraLine6813

03.01.2016 18:22 Uhr

Apfelstrudel ist schwer, hat man mir gesagt. Apfelstrudel ist kompliziert sagte man. - Nö, sagte ich.
Und los ging das Abenteuer des Apfelstrudel-Backens.

Das Rezept ist superleicht nachzubacken und es benötigt keine Übung, einen tollen Apfelstrudel hiermit zu zaubern. Das Bild ist bereits hochgeladen und der Kuchen restlos verputzt. Meine Familie war begeistert, ich selbst auch. :)

Zu den Äpfeln habe ich noch selbst in Rum eingelegte Rosinen und Mandelsplitter hinzugegeben. Den rest nach Anleitung gebacken und es hat alles funktioniert. Der Teig bekam beim Einrollen ein paar kleine Risse, aber das war nicht weiter schlimm, die Füllung blieb im Teig und später hat man diese nicht mehr gesehen.
Kommentar hilfreich?

altbaerli

04.01.2016 16:34 Uhr

danke für das nette Feedback

lg. Gerhard
Kommentar hilfreich?

somedays_dreamer

05.01.2016 13:12 Uhr

Bewerten will ich es noch nicht, der Strudel ist noch im Backofen, aber ich hatte richtig Probleme bei der Verarbeitung. Erstens der Teig ist nicht zum ausrollen und klebt sehr. Die Füllung ist viel zu viel für den Teig. Beim aufrollen ist er mir ständig aufgerissen und jetzt im Backofen reist er komplett auf.
Gibt es den tips fürs nächste Mal, wie ich den machen kann? Der Teig ist doch viel zu weich auch nach dem kühlen.
Dank schonmal
Kommentar hilfreich?

ClaudiaGottal

06.01.2016 10:20 Uhr

Hallo genau das selbe Problem habe ich auch gerade, bin erst beim Teig...aber der ist viel zu nass und klebt. Werde wohl jetzt erst noch Mehl dazugeben bis er nicht mehr klebt damit ich ihn überhaupt ausrollen kann.
Kommentar hilfreich?

turka_princess

06.01.2016 15:00 Uhr

das rezept ist wirklich super lecker,hatte vorher bedenken da alle meinteb der bricht so leicht,war gar nucht der fall super zum ausrollen und auch beum backen. 5Sterne
Kommentar hilfreich?

altbaerli

08.01.2016 18:16 Uhr

danke für da nette Feedback

lg. Gerhard
Kommentar hilfreich?

Bellapista

10.01.2016 20:37 Uhr

Volle Punktzahl von mir und vielen Dank für dieses tolle Rezept. Der Teig war perfekt zu verarbeiten, geschmacklich wunderbar.

Ich habe den Teig 2 Stunden in den Kühlschrank gestellt, zum Ausrollen ein Geschirrtuch mit glatter Oberfläche benutzt. Dieses habe ich mit Mehl bestäubt. Nach dem Ausrollen am unteren Rand ca 3/4 der Apfelmasse darauf geben (quasi als Wall) einmal umschlagen und dann die restliche Apfelmasse darauf geben und einrollen. Zum verschließen Eiweiß nutzen.

Für die Masse habe ich die Äpfel lediglich klein geschnitten, nicht gerieben. Außerdem kamen noch Mandelplättchen dazu.

Nächstes Mal mache ich glaube ich zwei Strudel daraus....
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Schritt-für-Schritt Anleitungen

Topfenteig - Apfelstrudel
Shatiest88
Anleitung von

Topfenteig - Apfelstrudel

erstellt von Shatiest88 am 18.11.2015

Schritt 1
Zutaten bereitstellen...
  • 250 g Mehl
  • 250 g Butter
  • 250 g Quark
  • 1 Prise Salz
  • 750 g Äpfel
  • 80 g Zucker
  • 1/2 Puddingpulver Päckchen 
  • 1 Prise Zimt
  • 1 Ei
  • evtl.Semmelbrösel 
  • evtl.Rosinen (Rum-Rosinen)
  • etwas Zitronensaft
Schritt 2
Zubereitung...
  • In eine Schüssel Mehl, Butter abbröseln, mit Quark und Salz gut verkneten, mit Frischhaltefolie abdecken und eine 1/2 Stunde kühl rasten lassen.
  • Für die Fülle werden geschälte und klein geschnittene Äpfel, Zucker, PuddingpulverZimt, Rosinen, Rum, etwas Brösel und etwas Zitronensaft gemischt.
  • Tipp: Manchmal ersetze ich die Semmelbrösel durch gehackte Haselnüsse bzw. Walnüsse.
  • Den gekühlten Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche dünn ausrollen.
  • Kleiner TippZum Teig ausrollen benutze ich immer eine leere sauber gewaschene Cachaca-Pitu-Flasche bzw. Weinflasche!
  • Den ausgerollten Teig auf ein mit Backpapier ausgelegten Backblech legen, füllen und aufrollen und mit Ei bestreichen.
  • Im vorgeheizten Backofen bei 200°C ca. 30 - 40 min. backen
  • Nach 20 min. die Hitze reduzieren.
Schritt 3
Guten Appetit...!

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de