Topfenteig - Apfelstrudel

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

250 g Mehl
250 g Butter
250 g Quark
1 Prise(n) Salz
750 g Äpfel
80 g Zucker
20 g Puddingpulver (Vanillegeschmack), oder Speisestärke
1 Prise(n) Zimt
Ei(er), zum Bestreichen
 evtl. Semmelbrösel
 evtl. Rosinen (Rum-Rosinen)
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Mehl und Butter abbröseln, mit Quark und Salz gut verkneten, 30 Minuten kühl rasten lassen.

Äpfel schälen, grob raspeln. Mit Zucker, Puddingpulver und Zimt vermischen, ich habe noch in Rum getränkte Rosinen mit hineingegeben und etwas Brösel.

Teig rechteckig dünn ausrollen, füllen und aufrollen, mit Ei bestreichen. Bei 200° ca. 30 - 40 min. backen. Nach 20 min. die Hitze reduzieren.

Kommentare anderer Nutzer


Nana0507

06.10.2007 17:28 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Habe heute dein Rezept ausprobiert. Der Strudel ist echt super geworden.
Ich habe noch zusätzlich gehackte Mandeln in die Füllung gegeben.

Gruss nana0507

altbaerli

06.10.2007 17:56 Uhr

hallöchen nana

freut mich wenn der Strudel geschmeckt hat!
danke für die 5 *****

lg. Gerhard

megaturtle

10.11.2007 11:25 Uhr

Moin

hab den Strudel nun schon mehrmals gebacken. Einmal gings schief, war aber meine Schuld, da ich es mit dem ausrollen zu gut gemeint habe ;-)

Einfach lecker und endlich mal einen Strudelteig den ich hinbekomme.

vielen Dank

LG
Petra

altbaerli

10.11.2007 11:39 Uhr

hallo Petra,

ja der schmeckt schon gut
und ist auch einfach in der Zubereitung
danke für die *****

Grüßli, Gerhard

marion101284

17.11.2007 22:23 Uhr

hallo!
hab den strudel schon zweimal gebacken, beim ersten mal hab ich den teig a bissl zu dick ausgerollt, war aber trotzdem lecker. ein bisschen mehr mehl hab ich auch gebraucht.
sehr leckeres und einfaches rezept! wieder mal 5 *****
liebe grüße! marion

altbaerli

17.11.2007 22:49 Uhr

hallo Marion

danke für die 5*****, freut mich wenn der Strudel schmeckt!!

lg. Gerhard

altbaerli

22.11.2007 19:23 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

hallo Marion

echt schönes Foto hast du hochgeladen
bedanke mich !!

servus Gerhard

urmeli75

04.02.2008 04:20 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

hallo altbaerli,

ich möchte den strudel auch gerne backen, habe aber vorab 3 fragen (owei, so viele ;-)

1. was heisst abbröseln?

2. welche temperatur stellst du nach den 20 minuten ein?

und
3. schmeckt der strudel auch noch einen tag später oder sollte man ihn eher frisch genießen?

viele grüße
urmeli75

altbaerli

04.02.2008 12:11 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

hallöchen urmeli75

also abbröseln , wie bei einem Mürbeteig die Butter mit Mehl mischen
nach 20 Min. auf 160° Ober/Unterhitze runter schalten

der Kuchen schmeckt auch nach einen Tag sehr saftig weil er von den Äpfel anzieht

aber noch warm ist er auch nicht zu verachten

viel Spaß und gutes Gelingen beim Nachbacken

lg. Gerhard

urmeli75

04.02.2008 13:30 Uhr

hallo gerhard,

vielen dank für deine schnelle und ausführliche info.

dann kann\'s ja jetzt losgehen!! :-))

lg
urmeli75

altbaerli

04.02.2008 16:08 Uhr

hallöchen urmeli

gern geschehen gutes Gelingen

lg. Gerhard

Aenna

17.03.2008 23:27 Uhr

Hallo Gerhard,
vielen, vielen Dank für dieses tolle Rezept!!! Ich bin wirklich kein talentierter Bäcker aber der Strudel ist so toll und lecker geworden - eine Wonne!!!
Das einzige, was bei mir passiert ist, ist, dass die Äpfel mit dem Zucker etwas gewässert haben (etwas.... :-)) und dadurch der Teig etwas "gerissen" ist. Aber der Strudel schmeckt großartig und ich kann das Nachbacken nur wärmstens empfehlen.
(Habe schon 3 Stücke heute gegessen.....:-))
Foto kommt!

Grüße
Anna

altbaerli

18.03.2008 12:43 Uhr

hallo Anna


wenn die Apfelmasse zu feucht wird dann etwas Bröseln unterheben

freut mich wenn er euch schmeckt

lg. Gerhard

LillifeesKoch

07.10.2008 17:59 Uhr

Hallo,

habe den Strudel gestern gebacken und auch zwei Fotos dazu gemacht.
Wie dünn muß man den Teig ausrollen? Entweder war mein Strudel noch nicht ganz durchgebacken oder ist der Teig innen immer so weich? Vielleicht kannst Du es an meinem Foto erkennen?
Von diesem kleinen Problem abgesehen, finde ich das Rezept ganz toll und einfach zu machen. Der Teig reißt nicht beim Auswellen und Aufrollen. Geschmeckt hat er natürlich auch sehr gut!

VG
LillifeesKoch

altbaerli

08.10.2008 11:00 Uhr

hello

denke mal der Teig war zu wenig durchgebacken

ist ja von Ofen her verschieden

lg. Gerhard

bröserl1

17.10.2008 17:35 Uhr

Hallo Gerhard,

heute habe ich deinen Strudel ausprobiert!! L E C K E R !!!! War schnell gemacht und schmeckt suuuuper!!! Leider ist er mir ein Stückchen aufgerissen ( habe wahrscheinlich zu dünn ausgerollt ) hat aber den Geschmack nicht´s ausgemacht.
Würde ja gerne ein zweites Stück probieren aber die Buttermenge und mein Cholesterin vertragen sich nicht soooo gut!!! Aber meine Männer schaffen den Strudel locker ohne mich, da bin ich mir sicher!!!

Danke für´s Rezept und liebe Grüße

Bröserl

altbaerli

17.10.2008 17:50 Uhr

hello Bröserl

danke für die *****

freut mich wenn dir und deinen Männer der Strudel so schmeckt

lg. Gerhard

horstundanita

18.10.2008 13:19 Uhr

Hallo,
wird der Strudel nur ausgerollt?nicht noch dünn ausgezogen?LG Anita

altbaerli

19.10.2008 09:59 Uhr

hello

nur ausgerollt nicht gezogen

lg. Gerhard

horstundanita

19.10.2008 11:34 Uhr

Hallo Gerhard,
danke für die schnelle Antwort,ich werde es nächste Woche gleich ausprobieren.LG Anita

Sabine2007

10.04.2009 07:07 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Gerhard,
bei uns gabs gestern deinen Strudel. Da ich keine Brösel im Haus hatte habe ich einfach gem. Haselnüsse verwendet, lecker!
Die ganze Familie war total begeistert und der Teig ist schnell gemacht und läßt sich gut ausrollen!
Danke für das tolle Rezept! Von uns volle 5*!
LG Sabine

altbaerli

10.04.2009 22:34 Uhr

hello Sabine

danke für die *****

freut mich wenn euch das Rezept zusagt

schönes Osterfest, Gerhard

duftfee202

13.01.2010 11:19 Uhr

Hallo
Das allerbeste Apfelstrudelrezept!!!!
Teig gelingt super einfach, der Strudel war schneller weg als man schauen konnte.Gibts bei uns jetzt regelmäßig.
Liebe Grüße duftfee202

altbaerli

14.01.2010 16:14 Uhr

hello duftee

also das freud mich wenn es für dich das beste Strudelrezept ist

danke für die 5*

lg. Gerhard

Wachauer_Schnitte

29.07.2011 18:08 Uhr

Hallo altbaerli!

Hab grad dein Rezept entdeckt und festgestellt, dass es das gleiche ist, das ich immer mache. Für die Fülle nehm ich allerdings kein Puddingpulver, geb einen Spritzer Zitronensaft dazu und verwende Gelierzucker (Zitrone und Gelierzucker je nach Geschmack der Äpfel manchmal mehr und manchmal weniger. Diesen Kuchen essen wir am liebsten lauwarm und die Kinder mögen ihn am liebsten mit Vanillesauce.

5 ***** von mir

lg

altbaerli

30.07.2011 20:04 Uhr

auch eine tolle variante sicher lecker

danke für die 5*****

grüßli Gerhard

carmi81

22.08.2011 12:24 Uhr

Perfekt, mehr gibt es nicht zu sagen.
Tolles Rezept.

altbaerli

23.08.2011 22:10 Uhr

danke für die 5*****

freut mich

lg. Gerhard

bergkristall3

08.09.2012 11:40 Uhr

Hallo Altbaerli

Ich habe deinen Topfenstrudel auch ausprobiert, mit Klaräpfeln aus dem Garten. Der hat uns sehr, sehr gut geschmeckt. Werde ich öfters backen, besonders jetzt im Herbst wenn die Apfelbäume voller Früchte hängen.

Danke sehr für das schöne Rezept.

LG Alina

altbaerli

09.09.2012 21:27 Uhr

freud mich wenn auch dir das Rezept gefällt

lg. Gerhard

kaya1307

26.10.2012 15:10 Uhr

Hallo!

Der Apfelstrudel schmeckt einfach köstlich. In die Apfelmasse müssen bei uns noch Rosinen rein.

lg Kaya

altbaerli

26.10.2012 18:10 Uhr

danke für die 4****

Rosinen in Rum getränkt mit rein super lecker

lg. gerhard

Franzi903

14.12.2012 16:47 Uhr

Hallo zusammen habt ihr magerquark genommen oder wad fuer einen ??? Will das rezept morgen mal ausprobieren...lg

altbaerli

14.12.2012 18:09 Uhr

ich habe normalen Quark verwendet, du kannst aber auch Magerquark nehmen

lg. altbaerli

Skorpion18

26.03.2013 09:25 Uhr

Hallo,

ich habe den Apfelstrudel mit Süzme Joghurt im Teig statt Quark gebacken(Quark gibt es hier nicht).Ist ganz toll geworden.Der Strudel schmeckt super!!!Der Teig läßt sich sehr gut verarbeiten.In die Apfelmasse habe ich auch einige Rosinen und gehackte Walnüsse gegeben.
Wirklich sehr lecker!
LG Skorpion18

altbaerli

26.03.2013 18:19 Uhr

hallöchen
freut mich das dir das Rezept gefällt
mit nüssen und Rosinen sich sehr lecker
danke für die 5*****

lg. Gerhard

Youngcook1

07.04.2013 09:18 Uhr

Kann man einen Strudel auch mit anderen Obstsorten machen? Wenn ja, mit welchen? :)*

altbaerli

07.04.2013 17:41 Uhr

kannst du sicher auch machen, mit Birnen, Zwetschgen

lg. Gerhard

Lavendula_

29.05.2013 21:00 Uhr

Hallo Gerhard, des is jetzt schon a bisserl blöd, dass dein Strudel um Welten besser ist, als der in meiner Heimat übliche "Münchner Apfelstrudel". Was soll ich denn jetzt nur machen ? Ich kann mich ja hier nirgends mehr blicken lassen, wenn ich sage, dass ich ab sofort Apfelstrudel nur noch so machen werde und nie mehr mit einem Strudelteig, der sich verhält wie eine Diva.
Bin sooooo begeistert, dass ich am liebsten morgen schon wieder einen backen würde. Mach ich nicht - dafür ist eindeutig zu viel Butter im Teig ! Aber vielleicht gleich übermorgen - wer weiß ;0)
Insgesamt muss ich neidvoll zugeben, dass die Zubereitung sehr schnell und einfach war und das Ergebnis im Gegenzug um Längen besser, als all meine bisherigen Strudel.
LG Lavendula_

altbaerli

30.05.2013 11:56 Uhr

wow soooo viel Lob, und noch 5*****
freut mich sehr und vor allem das der Strudel dir schmeckt

lg. Gerhard

fun1

20.08.2013 18:56 Uhr

hallo Gerhard!

Habe eine Frage zum Backen:
vorheizen bei 200° Ober- und Unterhitze, dann reduzieren auf 160° O+U-Hitze.
Kann man auch mit Heißluft backen, und wenn ja bei welchen Temperaturen?
lg

altbaerli

21.08.2013 21:14 Uhr

würde so 160° Heißluft vorziehen
gutes gelingen

lg. gerhard

fun1

21.08.2013 22:06 Uhr

danke, ich werde jedoch mal O+U-Hitze probieren, denn bei 170° Heißluft wurde der Teig nicht so richtig gut!

lg
Brigitta

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 30 und die neusten 10 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


doobiedo

21.01.2015 20:39 Uhr

Super einfach und super lecker!!! Gab es heute zu selbstgemachter Vanillesauce. Von uns fünf Sterne!!!

LG

altbaerli

22.01.2015 18:09 Uhr

danke für die 5*****

lg. Gerhard

jofoe

24.01.2015 13:15 Uhr

Bedanke mich für das klasse Rezept
auch ich habe Ihn hin bekommen
Daumen hoch und testen einfach Klasse
Viele Grüße

altbaerli

24.01.2015 20:26 Uhr

freut mich wenn es geschmeckt hat
lg. Gerhard

jofoe

24.01.2015 21:25 Uhr

Kommentar ist wie der Applaus des Künstler und ermuntert weiter zumachen und Kritik bringt einen weiter .
Bei diesen Rezepte ist es Applaus Gerhard

altbaerli

25.01.2015 11:09 Uhr

danke für den Applaus !

lg. Gerhard

Tuffig0815

31.01.2015 16:48 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hab heut sooo Gelüste auf Quark gehabt und bin dabei uber dein Rezept gestolpert:-)
Ich kann / muss ganz laut applaudieren. War sooo lecker und dabei a noch leicht in der Zubereitung, gabe gehobelte Mandeln zu den Äpfeln gemischt . Noch warm genossen mit selbstgemachter Vanillesoße, leider kann ich nur 5 Sterne vergeben, hast Dir viel mehr verdient für das Rezept.

altbaerli

01.02.2015 16:03 Uhr

danke für das nette Feedback und den 5*****

lg. Gerhard

schnucki25

03.02.2015 08:27 Uhr

sehr sehr lecker....Danke für das tolle Rezept.
lg

altbaerli

03.02.2015 13:04 Uhr

freut mich wenn es geschmeckt hat

lg. Gerhard

marion29

18.02.2015 20:31 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich kenne diesen Topfenteig seit meiner Kindheit- den gab es bei meiner Oma als kleine Täschchen gefüllt mit Obst oder Marmelade. Auf die Idee ihn für apfelstrudel zu verwenden wäre ich aber nie gekommen! Bin vom Ergebnis wirklich begeistert!
Habe die Buttermenge um 100g reduziert, der Teig lies sich trotzdem super verarbeiten und auch das Endergebnis war klasse. Vorallem die Füllung super: Apfel geraspelt (das nächste mal vielleicht etwas größer) mit dem Puddingpulver gibt eine ganz tolle Konsistenz auch wenn die Äpfel viel Saft lassen so wie meine. Rum-Rosinen sind übrigens unverzichtbar! Gebacken bei umluft war auch der Boden gut durchgebacken.
Alles in allem endlich das richtige Apfelstrudel-Rezept für mich - vorallem weil der Teig auch am nächsten Tag noch gut schmeckt, was bei Blätterteig oder strudelteig nicht der Fall ist.

altbaerli

19.02.2015 12:19 Uhr

danke für das tolle Feedback

lg. Gerhard

Ostkantonen

21.02.2015 16:49 Uhr

Hei ,er hat uns sehr gut geschmeckt leider war bei mir die Füllung etwas ausgelaufen.Das liegt wohl eher an mir werde ihn aber wieder backen .Hlg von den Ostkantonen

altbaerli

21.02.2015 17:01 Uhr

freut mich wenn es geschmeckt hat

lg. Gerhard

patriciatirol

03.03.2015 16:23 Uhr

Hallo Altbärli!
Möchte diese Woche gerne Deinen Strudel probieren, kann man den auch einfrieren/Stückeweise..?
LG aus Tirol, Edith

altbaerli

03.03.2015 20:01 Uhr

würde sagen das du den dann auch einfrieren kannst
lg. Gerhard

patriciatirol

03.03.2015 21:51 Uhr

Vielen Dank! Werde berichten sobald gebacken und verkostet! LG Edith

patriciatirol

06.03.2015 11:19 Uhr

Habe gerade den Strudel ins Rohr, und nach 5 min. ist der ganze Strudel aufgerissen. Ich glaube ich habe zuviele Äpfel drin? ich habe 750 gr. Äpfel nach dem schälen und entkernen genommen, die 750 gr. sind vermutlich die ganzen Äpfel.....? Na ja, werde ihn fertig backen und selber essen, haha
so kann ich ihn nicht anbieten, Anfängerpech halt, der nächste wird schon klappen LG Edith

altbaerli

07.03.2015 10:33 Uhr

ja ja Übung macht den Meister

lg. Gerhard

patriciatirol

07.03.2015 13:16 Uhr

Hallo Gerhard, der Strudel schmeckt super lecker! Wird ab jetzt öfter gemacht....! Danke fürs Rezept! LG Edith

patriciatirol

07.03.2015 13:18 Uhr

Volle Puntezahl ! Schmeckt wunderbar und das nächste Mal wird er auch bei mir nicht mehr reißen, und der Teig ist super einfach zu machen.....

altbaerli

08.03.2015 10:08 Uhr

danke für das nette Feedback

lg. Gerhard

haidafare

24.03.2015 11:43 Uhr

Ich habe den Strudel jetzt schon 3 mal gemacht. Geschmacklich ein Traum.
Da ich mich bisher noch nie an einen Strudelteig gewagt habe, war der Quark-Teig für mich die optimale Lösung. Leider reisst mir der Teig jedesmal im Ofen auf. Ich hab mal mehr, mal weniger Äpfel genommen, länger im Kühlschrank gelassen, weniger dünn ausgerollt... - jedesmal im Ofen bricht der Teig und die Äpfel liegen daneben :((((
Was mache ich falsch.

altbaerli

24.03.2015 18:30 Uhr

die Zutaten rasch und mit kalten Händen kneten sonst wird der Teig brüchig
etwas Übung und es wird beim nächsten mal besser gehen

lg. Gerhard

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de