Deftiger Zwiebel - Lauch - Kuchen

Zwiebelkuchen mal anders
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

500 g Mehl
20 g Hefe, 1/2 TL Zucker
40 g Butter, 1 Ei
150 ml Milch, lauwarme
1 TL Salz
1250 g Zwiebel(n), geschält
2 Stange/n Lauch
100 g Margarine
200 g Crème fraîche
150 g Naturjoghurt
Ei(er)
100 g Schinken, gewürfelter Räucherschinken
3 EL Mehl
2 TL Salz
1/4 TL Paprikapulver
1/2 TL Kümmel
1/4 TL Muskat
  Pfeffer, schwarzer, gemahlen
4 EL Semmelbrösel
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 40 Min. Ruhezeit: ca. 2 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Mehl in Schüssel geben, eine Kuhle machen und die Hefe mit einem halben Teelöffel Zucker reinbröckeln und mit lauwarmem Wasser bedecken. 1/2 Stunde gehen lassen.

Danach Butter in kleinen Stücken, Ei und Salz dazugeben, die lauwarme Milch (nicht zu heiß!!!) dazugeben und einen schönen geschmeidigen Teig kneten. An ein warmes Plätzchen stellen und zugedeckt 2 Stunden ruhen lassen.

In der Zwischenzeit die fein in Streifen geschnittenen Zwiebeln und den in feine Scheiben geschnittenen Lauch in der Margarine weich dünsten.
Zwiebel-Lauchmasse auskühlen lassen und danach die restlichen Zutaten (Joghurt, Créme fraiche, Eier, Mehl, Gewürze), außer dem Schinken, unterrühren.

Teig in 2 Hälften teilen und 3-4 mm dick ausrollen. In eine 28er halbhohe Kuchenform legen, Teigrand ca. 3 cm hoch.
Mit Semmelbrösel ausstreuen und die Hälfte der Lauch-Zwiebelmasse darauf geben. Mit Schinkenwürfeln bestreuen und bei 200° Umluft auf der zweituntersten Schiene 20-25 Minuten backen.

Noch mal wiederholen, Rezept ergibt 2 Kuchen à 28 cm.

Kommentare anderer Nutzer


kesselwart

25.09.2007 16:37 Uhr

Upps,da hat sich ein kleiner Fehler eingeschlichen...
Rezept ist nicht nur für 2 Personen sondern für 8-10 Personen !

Grüßle Walle
Kommentar hilfreich?

Horchloeffelchen

27.09.2007 12:06 Uhr

Hallöchen,
ich habe eine Frage zum Rezept:

Kann ich anstatt der beiden runden Kuchen auch ein Blech aus der Menge machen?

Freue mich über eine schnelle Antwort!
Kommentar hilfreich?

kesselwart

27.09.2007 12:55 Uhr

Hallo Horchlöffelchen,

warum nicht ?
Du solltest aber nicht vergessen einen Rand an der Seite zu haben damits nicht vom teig runterläuft !

Grüßle Walle
Kommentar hilfreich?

Mola60

28.09.2007 14:47 Uhr

Hallo Kesselwart,

das nenne ich mal einen gelungenen Zwiebelkuchen....super einfach, super lecker

LG

Moni
Kommentar hilfreich?

christine5

05.10.2007 10:21 Uhr

Hallo Walle,

der Kuchen schmeckt auch ohne Kümmel sehr gut. Ist ja alles Geschmackssache. Vielen Dank fürs Rezept. Foto kommt noch.

LG
Christine
Kommentar hilfreich?

brutzel63

22.03.2008 00:19 Uhr

Hallo

Ein Zwiebelkuchen,wie er besser nicht sein könnte!!
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Somtam83

03.10.2013 12:26 Uhr

Leckere Variante vom Zwiebelkuchen.
Ich bin ein riesen Liebhaber vom Zwiebelkuchen und das ist mal was anderes.
Durch den Lauch schmeckt das ganze etwas frischer.

Vielen Dank für das leckere rezept.

Funktionieret auch in der "Light"-Variante. Statt Margarine und Schmand einfach Frischkäse und Magerquark nehmen. Die Hälfte vom Mehl hab ich durch Vollkornmehl ersetzt.
Kommentar hilfreich?

biene1285

07.10.2013 21:07 Uhr

Wirklich lecker... Das war mein erster zwiebelkuchen. Hab die Hälfte gemacht und es auf zwei kleine Springformen verteilt. Die Masse ist sehr "flüssig" aber total lecker.
Kommentar hilfreich?

bodenseegarten

13.10.2013 18:40 Uhr

Sehr lecker und gleich einer zum Einfrieren übrig für das nächste Mal
Kommentar hilfreich?

carrara

14.07.2014 09:00 Uhr

Hallo,

wie war denn das Ergebnis nach dem Einfrieren?

LG Carrara
Kommentar hilfreich?

emse63

28.10.2013 19:55 Uhr

Leckerer Zwiebelkuchen..., Rezept ist notiert, gibt es ganz sicher wieder!

Danke für das leckere Rezept und Grüße
Elke
Kommentar hilfreich?

NichtdieKaethe

23.09.2015 09:00 Uhr

Den Zwiebel- Lauch-Kuchen gab's auf einer Geburtstagsfeier ganz klassisch mit Federweißem und er kam fantastisch an! Das begeisterte Urteil war "sensationell!
Schön mild im Geschmack und mit feinem, festen Boden, der -obwohl ich die Semmelbrösel vergessen habe -nicht durchgeweicht ist. Der Rand war schon fast knusprig. Das Ausrollen war allerdings eine Herausforderung, weil der Teig sehr fest war. Einen Tag später gab es die Reste aufgewärmt, da hat er mir noch besser geschmeckt. Auf alle Fälle besser warm als kalt servieren.
Das Rezept gibt es sicher wieder!
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de