Panna cotta

Der italienische Klassiker
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

250 g Erdbeeren (TK)
3 Blätter Gelatine, weiße
Vanilleschote(n)
300 g Schlagsahne
50 g Zucker
2 EL Puderzucker
  Minze, einige Blättchen davon, zum Garnieren
Portionen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. Ruhezeit: ca. 3 Std. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: ca. 325 kcal

Erdbeeren auftauen lassen. Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Vanilleschote längs aufschneiden. Das Mark herauskratzen und in der Sahne bei kleiner Hitze ca. 15 Min. köcheln lassen. Dann den Zucker einrühren. Die Gelatine tropfnass in die Sahne einrühren und abkühlen lassen. Die lauwarme Creme in vier ausgespülte Gläser füllen und mindestens drei Stunden kühl stellen.

Kurz vorm Servieren die Erdbeeren mit dem Puderzucker pürieren und über die Vanillecreme geben. Mit Minze garniert servieren.

Kommentare anderer Nutzer


sweetsecret

21.07.2008 21:08 Uhr

Habe es schon oft bei anderen gegessen und wollte es nun selbst versuchen. War wirklich sehr lecker. Habe es allerdings mit Himbeersoße gemacht statt Erdbeere.

Das einzige was mich störte war, dass die Vanillestückchen alle nach unten sacken. Aber ich denke das ist normal da sie einfach schwerer sind als die flüssige Panna Cotta Masse.

Aber wirklich zum nachmachen zu empfehlen, meiner Family hats sehr gut geschmeckt.

P.S: Wenn man ordentliche Portionen möchte sollte man die Menge erhöhen. Die Angaben reichen höchstens für nen Mini-Nachtisch der mir und meinen Liebsten aber viel zu klein ist (Schleckermäulchen ;))

mina22042002

26.07.2008 18:53 Uhr

Hallo sweetsecret, freut mich ,dass es Euch gemundet hat!!!
Es mit Himbeeren vorzubereiten ist keine schlechte Idee!!! MfG

rumkugelkuchen

26.04.2010 19:32 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Wenn du sie fertige Masse erst über einer Schüssel mit Eis kaltrührst und einfüllst,wenn sie etwas anzieht,dann hast du die Vanille nicht am Boden und es geht auch schneller.
Aber musst halt aufpassen,dass es nicht zu fest wird in dem Fall könnte man es aber auch noch mal kurz erwärmen...

american_muffin

13.03.2010 17:57 Uhr

Heii.. .
Ich hab's ausprobiert und es war wirklich lecker!

Da ich keine Vanilleschote hatte nahm ich Bourbon-Vanille.
Weil Winter war(bzw noch immer ist), stellte ich die Panna Cotta nach drausen zum auskühlen, und eine Stunde später hab ich sie dann probiert, da sie schon fest genug war.
Ich werde das nächste Mal nur zwei Gelatine Blätter nehmen, weil die Panna cotta meiner Meinung etwas zu fest war.

resistent

24.02.2011 09:42 Uhr

Habe das erste Mal Panna Cotta zubereitet und es schmeckte wirklich köstlich!!
Ich war zuerst skeptisch, ob sich das Panna Cotta aus der Form lösen lässt. Aber wenn die Sahne wieder ein bisschen erwärmt war, nachdem ich sie aus dem Kühlschrank genommen hatte, ging das auch prima.

Obelixine

08.11.2011 23:52 Uhr

Hallo Mina,

dein Panna Cotta ist wirklich super. Habe sie auch mit heißen imbeeren serviert und hätte bestimmt das 3-fache machen können.

Und weil sie so gut war habe ich sie in meinen Blog "Sündige Tortelline" Überfall der Römer mitaufgenommen.
Kannst ja mal reinlesen falls du Lust hast. Fotos sollten auch kommen.

LG Obelixine

FortunaBroetchen

12.02.2014 22:40 Uhr

Hallo zusammen,

simpel und lecker

LG us Kölle

Asraquel

24.03.2014 19:50 Uhr

Also, erstmal ein fettes Lob an dieses Rezept. Das ganze ist wunderbar in allen einzelheiten beschrieben und im Grunde kann man nichts falsch machen. Ich entdecke neuerdings das Kochen für mich und versuche mir selbst möglich jeden Tag, ein neues rezept auf den Tisch zu bringen. Langsam bekommt man auhc ein Händchen dafür , welche Lebensmittel wo am besten zusammenpassen . Ich hab dein Rezept genutzt und nach dem Kochen der Sahnemischung einfach eine habierte Limette ausgepresst. Die wahre Überraschung daran, anfangs hat man diesen typischen Geschmack von Vanille ( sehr lecker) wobei im Abgang dann ein frischer Hauch Limette mit reinkommt und das ganz zu einem kleines Erlebnis macht.

Danke schön für dieses tolle Rezept!

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de