Zucchini - Ananas - Marmelade

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

500 g Zucchini
1 kg Ananas, frisch
1 kg Gelierzucker, 1:1
Zitrone(n)
4 cl Rum
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. Ruhezeit: ca. 4 Std. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Zucchini putzen, waschen, in der Küchenmaschine klein raspeln. Ananas schälen, den harten Strunk entfernen, in kleine Stücke schneiden. 500g abwiegen. Beides in einem großen Topf mit dem Zucker mischen, Dann zugedeckt 4 Stunden stehen lassen.

Zitronenpressen, Saft und Rum zugeben, aufkochen, 4 Minuten kochen lassen. In Gläser füllen. Verschließen.

Ergibt 6 Gläser, Haltbarkeit 1 Jahr

Kommentare anderer Nutzer


anjamaus

13.04.2003 16:05 Uhr

Diese Konfitüre riecht lecker, schmeckt lecker, ist einfach lecker! Sie schmeckt nicht nur mir, sondern auch den Lieben, denen ich sie schenke.

Danke für das Rezept.
Kommentar hilfreich?

Midkiff

01.09.2003 09:43 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Die Marmelade ist wirklich empfehlenswert, sie schmeckt sehr sehr lecker.
Da meine Family keine Stücke in der Marmelade mag, habe ich die Ananas ebenfalls durch die Küchenmaschine gelassen. Das Ergebnis ist gut angekommen.
Kommentar hilfreich?

Spitzenberg

03.09.2003 12:00 Uhr

Sehr lecker!! Ich habe allerdings auch alles püriert. Geht jedenfalls schnell und man die Stauner auf seiner Seite. Keiner kann sich Marmelade mit Zucchini vorstellen.
Kommentar hilfreich?

syberia

06.09.2003 17:08 Uhr

Suuuuuuuuuuuuuuper Lecker, hat mir keiner geglaubt, dass es Marmelade mit Zucchini gibt. Die habe ich übrigens in der Küchenmaschine auf kleinster Stufe geraspelt, dadurch sieht es im Glas noch ansprechender aus,durch die hell-dunkelgrüne und gelbe Mischung, finde ich :-)) echt tolles Rezept
Kommentar hilfreich?

abra

10.08.2004 21:48 Uhr

Was man aus Zucchini so alles machen kann?

Ein tolles Rezept, auch geeignet zum Verschenken, das hat schließlich nicht jeder.
Sehr lecker und geht schnell.

Abra
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


andrea5763

02.08.2015 14:11 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Super Kombi. Ich bin dazu über gegangen überhaupt keinen Gelierzucker mehr zu verwenden. Ich nehme stattdessen Erytrhit (bestellt man im Internet). Das hat Null Kalorien, ist zahnschonend, was will man mehr. Für das Gelieren verwende ich Agar-Agar, somit sind meine Marmeladen auch vegan, für den das von Interesse ist. Das Ganze mache ich im Thermomix. Für dieses Rezept hier bin ich wie folgt vorgegangen: 220 g Zucchini, 440 g Ananas, 1 Biozitrone incl. abgeriebener Schale derselben (wäre ja zu schade drum und der Geschmack ist immer besonders intensiv), ca. 100 g Erythrit (Menge mache ich immer nach Lust und Laune), ein Schuss braunen Rum, und etwa einen halben Teelöffel Agar-Agar. Die Zuchini habe ich in feine Stifte geraspelt, den ganzen Rest in den Thermomix gegeben und püriert, die Zucchiniraspel dazu, Linkslauf eingestellt, Garkörbchen aufsetzen und 12 Min. auf 100 Grad Stufe 2 gekocht. Die Ziehzeit habe ich mir gespart, wusste nicht, warum ich das machen sollte. Ergebnis ist einfach fantastisch.... man muss einfach mal was ungewöhnliches wagen.
Kommentar hilfreich?

KunoS

06.09.2015 14:07 Uhr

Nie im Leben wäre ich auf die Idee gekommen, aus Zucchini Marmelade zu machen. Zum Glück bin ich auf dieses tolle Rezept gestoßen auf der Suche nach Verwertungsmöglichkeiten der immer noch anhaltenden Zucchinischwemme. Gestern habe ich probeweise eine Portion gekocht und da ich eine zu kleine Ananas gekauft hatte, habe ich noch 300g Äpfel zugegeben. Alles schön püriert und mit 3:1er Gelierzucker angesetzt. Das Ergebnis war so lecker, daß ich gleich nochmal einkaufen war und heute die doppelte Menge angesetzt habe. :o) Äpfel kommen auch wieder mit rein, das paßt geschmacklich hervorragend. Mit gelben Zucchini bekommt die Marmelade eine besonders schöne, fast goldene Farbe. Vielen Dank für das grandiose Rezept, welches wohl alljährlich zur Zucchiniverwertung herbeigezogen werden wird.

LG, Kuno
Kommentar hilfreich?

schaech001

12.09.2015 13:18 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

nachdem ich so ziemlich alle Möglichkeiten an Zucchini-Gerichten durch habe, wollte ich auch diese Marmelade ausprobieren. Ich wog erst die Ananas und habe dann mit gelber und grüner Zucchini auf 1 kg aufgefüllt. Ich nahm Gelierzucker 2 : 1. Und.....um meiner Schwiegertochter eine Freude zu machen, kam noch grüner Pfeffer aus dem Glas mit rein.
Mega lecker.....nur wäre wohl die Marmelade mit 1,5kg Masse für meinen Geschmack nicht fest genug geworden. So war sie allerdings perfekt

Liebe Grüße
Christine
Kommentar hilfreich?

Malu118

16.09.2015 18:11 Uhr

Probiere gerade das Rezept aus und bin ganz gespannt. Ich versteht nur nicht die Mengenangaben. Oben steht 1 kg Ananas und in der Zubereitung werden 500 g angegeben. Habe jetzt für mich entschieden, dass ich insgesamt 1kg nehme und es mit 600 g Ananas und 400 g Zucchini aufgeteilt. Aber hier wurde ja auch schon mächtig experimentiert und alles hat glaube geschmeckt.
Kommentar hilfreich?

dieschoenehenne

29.09.2015 20:32 Uhr

Hallo.

Ich gehe davon aus, dass 1 kg Ananas in den Zutaten steht, da ja eine Menge Abfall anfällt. Für die Marmelade werden dann 500g geputzte Ananas benutzt.

Ich werde auf alle Fälle dieses Rezept ausprobieren. So viele gute Bewertungen, dass kann nur klasse werden.

Mein Ergebnis kommt demnächst.
Kommentar hilfreich?

Kinsella2801

08.01.2016 20:50 Uhr

Danke für dein Rezept!
Ich hab die Marmelade mit gelben Zucchini gemacht.
Sie schmeckt so lecker und erfrischend! Wir lieben sie!!!
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de