Hähnchenbrustfilet asiatisch mariniert auf Apfel - Porreegemüse

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

600 g Hähnchenbrustfilet(s)
500 g Äpfel, z. B. Braeburn
500 g Porree, das Weiße hiervon
125 ml Hühnerbrühe
125 g Crème fraîche
50 g Sonnenblumenkerne
  Butter
  Öl (Rapsöl)
  Salz und Pfeffer
  Muskat, frisch gerieben
1 TL Maismehl
  Für die Marinade:
2 EL Honig
3 EL Sojasauce, hell
2 EL Chilisauce, süß
1 EL Sherry
1 TL Ingwer, sehr fein gehackt
Knoblauchzehe(n), gepresst
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. Ruhezeit: ca. 12 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Marinade mit allen Zutaten gründlich verrühren und die Filets darin mindestens 30 Minuten, am besten über Nacht, marinieren.

Sonnenblumenkerne in einer beschichteten Pfanne ohne Fett vorsichtig rösten und beiseite stellen.

Die Porreestangen putzen und in dünne Ringe schneiden. Die Äpfel vierteln, schälen, das Kerngehäuse entfernen und in Scheiben schneiden. Beides kurz in Butter anschwitzen und mit Hühnerbrühe ablöschen. Crème fraîche einrühren, mit Pfeffer, Salz und Muskat würzen und ca. 10 Minuten leicht köcheln lassen. Sollte das Gemüse noch zu dünnflüssig sein, Maismehl in etwas Wasser anrühren und das Gemüse damit binden. Kurz vor dem Servieren die gerösteten Sonnenblumenkerne untermischen.

Brüstchen aus der Marinade nehmen, mit Küchenkrepp trocken tupfen und in etwas Rapsöl von beiden Seiten bei mittlerer Hitze braten. Das Ganze dauert je nach Dicke höchstens 6-10 Minuten. Fleisch nach dem Braten noch etwa 5 Minuten ruhen lassen und dabei warm halten. Die Brüstchen sollten zwar durchgebraten sein, aber nicht so ganz eben, der Fleischkern sollte beim Aufschneiden in der Mitte noch feucht glänzen, aber das Glasige verloren haben.

Das Fleisch in Scheiben aufschneiden, und auf dem Gemüse anrichten. Dazu passen gekochte und in Scheiben geschnittene Kartoffeln.

Kommentare anderer Nutzer


Holzauge37

25.04.2008 21:33 Uhr

Hallo Schrat,
habe das Rezept das 2. Mal nachgekocht. Jetzt original. Das vorige Mal habe ich die Hähnchnbrust in kleine Würfel geschnitten und in der Marinade gebraten. Hat mir besser geschmeckt. Die Asiaten schneiden ja auch alles klein.

Grüssevon Holzauge37
Kommentar hilfreich?

MasterKeks

08.09.2011 18:54 Uhr

Ich finde sowohl die Marinade als auch das Obst/Gemüse perfekt. Schmeckt richtig gut; auch zur jeglichen Reissorten oder Nudeln!
Kommentar hilfreich?

eflip

14.08.2015 15:19 Uhr

Ausprobiert und von allen für sehr lecker befunden. Schöne Kombination, ist mal etwas anderes und wird auf jeden Fall noch öfter wiederholt. Besten Dank für die Idee!!
Kommentar hilfreich?

TPCA

27.01.2016 20:00 Uhr

Sehr lecker, beim Gemüse hat wohl die Muskatnuss den letzten Kick gegeben und das Hähnchen mariniert in der Marinade war ein Gedicht.

LG TPCA
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de