Spanisches Kaninchen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

200 g Schalotte(n)
Knoblauchzehe(n)
Kaninchen, ca. 2 kg
3 EL Olivenöl
1 Zweig/e Rosmarin
1 Zweig/e Thymian
Lorbeerblätter
1/4 Liter Wein, rot, trocken
1/2 Liter Brühe
3 EL Tomatenmark
250 g Tomate(n)
300 g Zucchini
  Oliven, schwarze
3 EL Zitronensaft
  Salz und Pfeffer
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 45 Min. Ruhezeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: pfiffig / Kalorien p. P.: keine Angabe

Schalotten und Knoblauch schälen. Kaninchen in 8 Teile schneiden.
Olivenöl in einem großen Bräter erhitzen und die Kaninchenteile von allen Seiten kräftig anbraten. Herausnehmen und mit Salz und Pfeffer würzen.
Schalotten und Knoblauch im Bratfett glasig dünsten. Tomatenmark, Rosmarin, Thymian und Lorbeerblätter zufügen und mit Rotwein und Brühe ablöschen. Ca. 5 Minuten kräftig kochen lassen.

Tomaten und Zucchini in Stücke schneiden.
Kanichenteile, Tomaten, und Oliven in den Bräter geben, schließen und im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad ca.1 Stunde schmoren.
Nach der Hälfte der Garzeit die Zucchinistücke zufügen. Kaninchentopf mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft herzhaft abschmecken.

Kommentare anderer Nutzer


Pätty

23.07.2008 20:27 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo!

Heute gab es bei uns dieses leckere Gericht.

Ich habe es in der Pfanne angebraten und dann im Schnellkochtopf fertig gegart. Hat wunderbar geklappt.

Da mir persönlich die Säure aus dem Rotwein, dem Tomatenmark und den Tomaten ausgereicht hat, habe ich keinen Zitronensaft mehr zugegeben.
Ansonsten habe ich mich an die Zutaten gehalten und es hat uns ganz wunderbar geschmeckt!

Liebe Grüße
Pätty
Kommentar hilfreich?

Dosenpfand2009

22.11.2009 17:59 Uhr

Superlecker , sehr einfach zuzubereiten .
Haben den knobi weggelassen und auf die zitrone verzichtet .
kann man getrost weiterempfehlen.

Gruss
Dose
Kommentar hilfreich?

speedfreak71

05.12.2009 18:55 Uhr

Hi, bin gerade dabei dieses super leckere Gericht zum 2. Mal zu zubereiten!!!!Ich kann nur sagen:
EINFACH YAMMMMIIIIEEE!!!!
Ne,mal im Ernst:wirklich lecker und empfehlenswert!!!

Hungrige Grüße...
Kommentar hilfreich?

ami77

08.04.2010 15:06 Uhr

Sehr gutes Rezept. Habe es mangels geeignetem Bräter auch im Topf geschmort. Kann ich uneingeschränkt empfehlen. Da keine Sahne o.ä. verwendet wird und Kaninchen ja recht mager ist braucht man bei diesem Gericht auch nicht wirklich Bedenken um die Figur haben.
Kommentar hilfreich?

ClaudiaMaria1973

10.04.2010 21:59 Uhr

Hallo Wuschel27,

vielen Dank für das tolle Rezept! Es schmeckt wirklich hervorragend!

Habe das Kaninchen im Schnellkochtopf angebraten und fertig gegart. Ging super gut. Das Gemüse habe ich in einer extra Pfanne gegart und erst später zum fertigen Kaninchen gegeben.

Gruß, Claudia
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Gorditale

09.09.2012 19:01 Uhr

Ein wunderbares Gericht, das sich fast von alleine macht. Ideal, wenn man Gäste hat!
Ich habe nach ca. 45 Minuten eine rote Paprika hinzugefügt. Obwohl ich sehr gerne Zitrone esse, habe ich hier darauf verzichtet, da die Tomaten, der Wein und die Oliven genug Säure haben, jedenfalls nach meinem Geschmack.
Wir haben gebratene Polenta-Schnitten und einen grünen Salat dazu gegessen.
Vielen Dank für das tolle Rezept. Das gibt es bestimmt noch einmal!
Kommentar hilfreich?

Gorditale

07.04.2013 15:22 Uhr

Wahnsinnig lecker, dieses Kaninchen! Es ist so wunderbar saftig! Das gab's gestern bei uns zum zweiten Mal und jetzt habe ich endlich Bilder hochgeladen. Ich hoffe, dass sie bald freigegeben werden.
Kommentar hilfreich?

speckes

05.01.2014 20:13 Uhr

Das ist ein Super

Essen. Habe Zitrone weggelassen. Kinder und Mann waren begeistert
Kommentar hilfreich?

schwarzköchin

07.08.2014 07:25 Uhr

Wird der Knoblauch und die Schalotten ganz verwendet oder doch gewürfelt? Oder habe ich da was überlesen.
Kommentar hilfreich?

Wuschel27

07.08.2014 07:27 Uhr

Hallo,

ich habe die Schalotten und den Knoblauch grob gewürfelt.

LG
Wuschel
Kommentar hilfreich?

Friesin

08.09.2014 14:18 Uhr

Hallo Wuschel,
ich habe gestern dieses Rezept nachgekocht und wir alle waren ganz begeistert.
Wir fühlten uns schon wie in Spanien bei den gestrigen Temperaturen von 27°,
dem dezenten Knoblauchgeruch und dann erst der Geschmack, mmmmhhh!!!
sehr sehr gut.
Wird bestimmt wiederholt, danke für das gute Rezept.

LG Friesin
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de