Hafer - Rosinen - Plätzchen

fettarm - aber mit viel Geschmack
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

50 g Butter
40 g Ahornsirup
7 EL Milch
Ei(er)
4 EL Vanillezucker
125 g Haferflocken
165 g Mehl (Vollkornmehl)
45 g Rohrzucker
1 1/2 TL Backpulver
1/2 TL Zimt
 etwas Muskat, frisch gerieben
120 g Rosinen
Portionen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Butter zerlassen und mit Ahornsirup, Milch, Ei und Vanillezucker verquirlen. Die restlichen Zutaten mischen und unter die Masse rühren (geht am besten mit einem Löffel oder einer Gabel, der elektrische Mixer ist nicht nötig.) Nicht zu lange rühren, nur gerade soviel, dass sich die Zutaten gut verbinden.

Ein Backblech mit Backpapier belegen, von dem Teig mit einem Teelöffel kleine Häufchen abstechen und auf das Papier setzen.

Bei 190°C 12 - 15 Minuten backen, bis die Kekse hellbraun sind. Auf einem Kuchenrost abkühlen lassen.

Dieses Gebäck schmeckt frisch am besten, auf einem Teller unter Klarsichtfolie abgedeckt hält es sich aber auch ein paar Tage.

Kommentare anderer Nutzer


cremehase

26.09.2007 16:16 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo!

Hier noch eine Info: Ein Rezept ergibt ca. 30 Plätzchen.
Je nach Ofen verlängert sich die Backzeit etwas.

LG
Cremehase

AWilhelm

16.12.2007 16:07 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Weils meinem Freund zu gesund war, habe ich nachdem ich das Rosinenrezept ausprobiert habe, mal stattdessen 75g dunkle Blockschokolade grob gehackt und unter den Teig gezogen! Seeehr lecker!!

cremehase

16.12.2007 23:01 Uhr

So sind se, die Männer ...! :-)))

Danke für die leckere Alternative, für Kommentar und Bewertung!

LG
Cremehase

kleineküchenhexe

13.05.2009 21:34 Uhr

hallo,
habe sie gerade gebacken und gleich warm genascht, sehr fein.
ich hatte keinen ahornsirup daheim und dafür dann einfach honig genommen, und die rosinen mit cranberries ausgetauscht.
gibts jetzt öfters bei uns, geht ja superschnell.
danke für das rezept, bild kommt noch.
gruß kleineküchenhexe

cremehase

13.05.2009 21:44 Uhr

Kleineküchenhexe!

Solch kleine \"Variationen\" sind bei diesem Rezept immer möglich. So kann man ganz nach Vorrat und persönlichem Geschmack seine Variante zusammenstellen.

Danke für Kommentar und Bewertung - bin schon gespannt aufs Foto!

LG
Cremehase

just_ju

20.09.2009 11:55 Uhr

Wahnsinn, die schmecken einfach klasse! Ich musst eben auch sofort einen noch warmen Keks probieren und ohje....sollte schnellstens die Küche verlassen, sonst hab ich gleich nur noch die Hälfte!
Ich habe sie mit Dinkelvollkornmehl gemacht, was ich nur empfehlen kann. Und ich habe ebenfalls normalen Honig genommen und die Rosinen weggelassen, die sind bei uns nicht so beliebt ;-)

Mmmmh....lecker! Vielen Dank dafür und liebe Grüße,

Ju

cremehase

20.09.2009 18:53 Uhr

just_ju!

Ja, ein gewisses Suchtpotential kann man diesen Keksen nicht absprechen ... *grins*

Danke herzlich für Bewertung und Kommentar!

LG
Cremehase

cremehase

09.10.2009 17:56 Uhr

... und für\'s Foto !

LG
Cremehase

s-fuechsle

09.10.2009 21:20 Uhr

Hallo cremehase,

herzlichen Dank für dieses tolle Rezept :-))!

Habe sie heute gebacken *lecker-schmecker*. Eine kleine Änderung habe ich jedoch vorgenommen:
statt Rosinen nahm ich 140 g schokolierte Früchte (in Zartbitter-, Vollmilch- und Weisse-Schokolade), fein gehackt.

Wie ihr ja auch schon festgestellt habt: klasse Plätzchen mit Variationsmöglichkeit.....
Fotos habe ich auch schon geladen (dauert ja leider ein wenig).

Liebe Grüße, s-fuechsle

cremehase

09.10.2009 21:33 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

s-fuechsle!

Damit sind die Plätzchen dann zwar nicht mehr fettarm ... aber bestimmt sehr lecker ! :-)))

Danke für Kommentar und Bewertung !

LG
Cremehase

s-fuechsle

09.10.2009 22:06 Uhr

Oh cremhase,

hätte vielleicht auch erwähnen sollen, dass ich dafür nur 40 g Butter genommen habe.
100 g schokolierte Früchte haben 13,2 g Fett - also nicht so ganz fettarm, aber auch nicht ganz so schlimm....

Dafür LECKER :-))

LG, s-fuechsle

cremehase

25.10.2009 21:57 Uhr

Lecker sind sie damit ganz bestimmt! :-)

Danke für die Fotos !

LG
Cremehase

s-fuechsle

06.12.2009 22:51 Uhr

Hallo cremehase,

hab sie schon wieder gebacken ;-)!

Diesmal mit getrockneten Aprikosen und etwas gehackter Schoki, statt der Rosinen.

Lecker!

LG, s-fuechsle

pasiflora

18.09.2010 17:45 Uhr

Hallo!
Meine Variante war mit getrockneter Physalis... Auch sehr gut!

LG
Pasi

cremehase

13.10.2010 22:43 Uhr

Pasiflora!

Auch eine gute Variante! Danke für den Tip - und für\'s Foto !

LG
Cremehase

Fee04071973

13.12.2011 12:12 Uhr

sehr sehr lecker .. Diese Kekse werde ich öfters backen ....PERFEKT und nicht zu süß

Sandi19

05.02.2012 15:25 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Das Rezept ist wirklich klasse. Anstatt Butter verwende ich Magerquark (wegen dem Fettgehalt) und den Ahornsirup ersetze ich durch Honig. Der Geschmack und die Kosistenz sind trotzdem sehr gut.

tantenirak

01.12.2012 18:42 Uhr

Hallo.......

ich backe die Plätzchen eben zum 2.Mal in dieser Woche.........es ist für mich das perfekte Rezept......schnell zubereitet......aber auch schnell aufgegessen.......einfach köstlich.......Danke.

LG tantenirak

tantenirak

02.12.2012 11:36 Uhr

Hallo Cremehase.......

ich habe noch eine Frage zur Haltbarkeit,du schreibst,sie halten sich ein paar Tage......konnte ich leider noch nicht testen......GRINS.......Die gestern Gebackenen sind schon wieder weg.......daher meine Frage,kann ich sie auch auf Vorrat backen?Hast du Erfahrungswerte???

LG tantenirak

cremehase

04.12.2012 22:38 Uhr

tantenirak!

Also, so anderthalb Wochen hab ich die wohl schon mal aufbewahrt. Aber sie werden m. E. leider durch längeres Lagern nicht wirklich besser. Deshalb finde ich die angegebene Menge auch ganz gut - die läßt sich \"bewältigen\". Und außerdem sind die Plätzchen ja auch recht schnell wieder neu gebacken! ;-)

LG
Cremehase

tantenirak

05.12.2012 15:09 Uhr

.........danke Cremehase......

LG tantenirak

Anke-C1961

20.03.2013 22:37 Uhr

Echt lecker. Mein Sohn (20 J.) hat gerade einen Lehrgang für gesunde Ernährung im Sport absolviert. (Leistungssportler im Tennis) Sein Referent hatte auch Haferplätzchen dabei. Zutaten: Haferflocken, Ahornsirup und brauner Zucker. Er hat das Rezept etwas umgewandelt. Anstatt 125 g Haferflocken u. 165 g Mehl hat er die Angaben einfach getauscht. Rosinen mag er nicht, also hat er sie wegelassen und gegen getr. Aprikosen getauscht, bzw. einen Teil ganz ohne gelassen. Total lecker, wenn man noch keine 'Hornhaut auf der Zunge' von den vielen 'fertigen' Süßigkeiten hat. Wir stellen gerade unsere Ernährung um. Ich koche z.Z. nur noch aus 'Basislebensmitteln'. Man entdeckt tatsächlich seine Geschmackssinne wieder neu, und Fertigbackmischungen und 'Maggie fix' schmecken wie 'Einheitsbrei'.

Anke-C1961

delicious-selfmade

02.11.2013 22:20 Uhr

Sehr gutes Rezept!

Meine Variante:

Butter zu 1/3 durch Quark ersetzt
Honig statt Ahornsirup
130g Dinkelvollkornmehl
160g Hafer: 60% kernig, 40% zart

(Erinnert vom Geschmack stark an die Bahlsen "Hobbits")

Kann ich nur weiterempfehlen!

Uschi2304

16.12.2013 23:01 Uhr

Huhu,

den Ahornsirup hab ich auch durch Honig ersetzt, ansonsten genau nach Rezept gebacken. Lecker und nicht zu süß, auch unser Enkelkind mag sie.

Danke fürs Rezept!

LG
Uschi

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de