Sauerkraut-Auflauf

gut vorzubereiten
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

250 g Spätzle (Rohware)
  Salz und Pfeffer
50 g Butter
50 g Mehl
250 ml Gemüsebrühe
500 ml Milch
200 g Sahne-Schmelzkäse oder milder geriebener Gouda
  Muskat
350 g Kasseler, ausgelöstes Kotelett
Gemüsezwiebel(n)
1 EL Butterschmalz
450 g Sauerkraut
Wacholderbeere(n)
1 TL Kümmel
Lorbeerblatt
  Fett für die Form
100 g Gouda, geriebener
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: ca. 540 kcal

Die Spätzle in reichlich Salzwasser ca. 10 Minuten kochen. Abgießen, abschrecken und abtropfen lassen.

Für die Sauce Butter in einem Topf schmelzen, Mehl darin anschwitzen und mit der Brühe und der Milch ablöschen. Den Käse einrühren. Die Sauce mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.

Das Kasseler waschen, trocken tupfen und würfeln. Die Zwiebel schälen, halbieren und in dünne Ringe schneiden.

Das Butterschmalz erhitzen und die Zwiebeln darin knusprig braun braten. Einige Zwiebelringe herausnehmen und beiseite stellen. Kasseler, Sauerkraut, Wacholder, Lorbeer und Kümmel zu den Zwiebeln geben. Bei mittlerer Hitze ca. 5 Minuten dünsten. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Sauerkraut, Spätzle und Käsesauce mischen. In eine gefettete Auflaufform geben und die Zwiebeln drüber geben.

Im vorgeheizten Backofen auf der mittleren Schiene bei 200 °C E - Herd oder Umluft 175 °C, Gas Stufe 3, ca. 40 Minuten backen. 10 Minuten vor Ende den geriebenen Gouda darüber streuen.

Anstelle von Kasseler kann auch Kochschinken genommen werden.

Kommentare anderer Nutzer


monarda

30.03.2008 13:55 Uhr

Absolut empfehlenswert.
Allerdings bin ich mit dem Kümmel etwas sparsamer umgegangen.
Kommentar hilfreich?

angelika1m

30.03.2008 20:41 Uhr

Hallo monarda,
schön, dass es Dir so gut geschmeckt hat und mit den Gewürzen muss man eben ein wenig nach eigenem Geschmack variieren.
Danke auch für die sehr gute Bewertung !

LG, Angelika
Kommentar hilfreich?

fotobaer70

16.11.2008 20:15 Uhr

War super-lecker, auch mit dem Kümmel. Wird es bestimmt öfters geben.
LG,
Dirk
Kommentar hilfreich?

angelika1m

16.11.2008 21:30 Uhr

Hallo Dirk,

danke für Deine gute Beurteilung !
In diese Jahreszeit passt so etwas Herzhaftes immer besonders gut, finde ich .

LG, Angelika
Kommentar hilfreich?

Morgenstern59

06.12.2009 19:09 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Vielen Dank für das leckere Rezept. Habe die Wachholderbeeren weg gelassen, war trotzdem gut. 5 Sterne.
Kommentar hilfreich?

koepe50

05.01.2010 20:24 Uhr

Einfach perfekt. Leckere Sache. Unbedingt zu empfehlen.
Kommentar hilfreich?

angelika1m

06.01.2010 18:37 Uhr

Hallo koepe,

freut mich sehr, dass es Euch gut geschmeckt hat.
Danke auch für die Bewertung.

LG, Angelika
Kommentar hilfreich?

labbyerik

09.03.2010 17:41 Uhr

Hallo,
sehr leckerer Auflauf. Schmeckte am zweiten Tag nochmal aufgewärmt noch besser. Danke für´s Rezept.
LG Elke
Kommentar hilfreich?

angelika1m

09.03.2010 18:59 Uhr

Hallo Elke,

da kann ich dir zustimmen, dass der Auflauf auch aufgewärmt sehr gut schmeckt.
Danke für deine Rückmeldung und die so gute Bewertung.

LG, Angelika
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


sabyblau

11.10.2014 09:26 Uhr

habe gestern mal dieses Rezept ausprobiert und was soll ich sagen... sehr sehr lecker!!
Alelrdings habe ich die komplette Packung spätzle ( 500gr) rein, da mir die Masse doch zeimlich flüssig vor kam!
Geschmacklich richtig toll, beim nächsten Mal nehme ich mehr Sauerkraut! :-)
Kommentar hilfreich?

falfalla

20.01.2015 07:47 Uhr

Hätte nie gedacht, dass Sauerkraut und Spätzle zusammen passen. Heute wurde ich umgestimmt ;) Super Lecker!!!!
Kommentar hilfreich?

Capsicum

01.05.2015 10:31 Uhr

Ein käsiger Genuss!
Kommentar hilfreich?

Ibu50

26.09.2015 10:26 Uhr

Wir haben das Rezep nachgekocht.Suuuuper lecker. Wir werden es auf alle Fälle in unser Kochbuch aufnehmen. Danke!
Kommentar hilfreich?

Mellimaus007

16.11.2015 12:28 Uhr

Genial und 5 Sterne ....
seeeehr lecker, Foto kann ich leider nicht schicken da ich Vollkorn Penne genommen habe.
Habe direkt zwei dieser leckeren Mahlzeit zubereitet.....1x als vegetarische Variante mit gebratenem Nusstofu (kräftig mit Maggiwürze beim braten gewürzt.)
Da leckt man sich die Finger ab.
DANKE für das tolle Rezept.
Mellimaus
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de