Sauerkraut - Auflauf

gut vorzubereiten
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

250 g Spätzle (Rohware)
  Salz und Pfeffer
50 g Butter
50 g Mehl
250 ml Gemüsebrühe
500 ml Milch
200 g Sahne-Schmelzkäse oder milder geriebener Gouda
  Muskat
350 g Kasseler, ausgelöstes Kotelett
Gemüsezwiebel(n)
1 EL Butterschmalz
450 g Sauerkraut
Wacholderbeeren
1 TL Kümmel
Lorbeerblatt
  Fett für die Form
100 g Käse, geriebener (Gouda)
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: ca. 540 kcal

Die Spätzle in reichlich Salzwasser ca. 10 Minuten kochen. Abgießen, abschrecken, abtropfen lassen.

Für die Sauce Butter in einem Topf schmelzen, mit Mehl anschwitzen und mit der Brühe und der Milch ablöschen. Den Käse einrühren. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.

Das Kasseler waschen, trockentupfen, würfeln. Die Zwiebel schälen, halbieren, in dünne Ringe schneiden.

Schmalz erhitzen. Die Zwiebeln darin knusprig braun braten. Einige Zwiebelringe herausnehmen und beiseite stellen. Kasseler, Sauerkraut, Wacholder, Lorbeer und Kümmel zu den Zwiebeln geben. Bei mittlerer Hitze ca. 5 Minuten dünsten. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Sauerkraut, Spätzle und Käsesauce mischen. In eine gefettete Auflaufform geben und die Zwiebeln drüber geben.

Im vorgeheizten Backofen auf der mittleren Schiene bei 200°C E - Herd oder Umluft 175°C, Gas Stufe 3, ca. 40 Minuten backen. 10 Minuten vor Ende den geriebenen Gouda darüber streuen.

Anstelle von Kasseler kann auch Kochschinken genommen werden.

Kommentare anderer Nutzer


monarda

30.03.2008 13:55 Uhr

Absolut empfehlenswert.
Allerdings bin ich mit dem Kümmel etwas sparsamer umgegangen.

angelika1m

30.03.2008 20:41 Uhr

Hallo monarda,
schön, dass es Dir so gut geschmeckt hat und mit den Gewürzen muss man eben ein wenig nach eigenem Geschmack variieren.
Danke auch für die sehr gute Bewertung !

LG, Angelika

fotobaer70

16.11.2008 20:15 Uhr

War super-lecker, auch mit dem Kümmel. Wird es bestimmt öfters geben.
LG,
Dirk

angelika1m

16.11.2008 21:30 Uhr

Hallo Dirk,

danke für Deine gute Beurteilung !
In diese Jahreszeit passt so etwas Herzhaftes immer besonders gut, finde ich .

LG, Angelika

Morgenstern59

06.12.2009 19:09 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Vielen Dank für das leckere Rezept. Habe die Wachholderbeeren weg gelassen, war trotzdem gut. 5 Sterne.

koepe50

05.01.2010 20:24 Uhr

Einfach perfekt. Leckere Sache. Unbedingt zu empfehlen.

angelika1m

06.01.2010 18:37 Uhr

Hallo koepe,

freut mich sehr, dass es Euch gut geschmeckt hat.
Danke auch für die Bewertung.

LG, Angelika

labbyerik

09.03.2010 17:41 Uhr

Hallo,
sehr leckerer Auflauf. Schmeckte am zweiten Tag nochmal aufgewärmt noch besser. Danke für´s Rezept.
LG Elke

angelika1m

09.03.2010 18:59 Uhr

Hallo Elke,

da kann ich dir zustimmen, dass der Auflauf auch aufgewärmt sehr gut schmeckt.
Danke für deine Rückmeldung und die so gute Bewertung.

LG, Angelika

jette11072005

23.03.2010 14:13 Uhr

Schmeck echt lecker ... Obwohl ich keine spätzle mag

angelika1m

24.03.2010 21:10 Uhr

Hallo,

....die Spätzle sind ja auch gut untergemischt ; - ).
Danke auch für die so gute Bewertung !

LG, Angelika

BärchensMaus

29.03.2010 09:38 Uhr

War genau das Richtige für meinen Mann!
Besten Gruß von
BärchensMaus

Mian21609

19.07.2010 12:52 Uhr

Hallo,

ich habe das Rezept vor kurzem bei einem Mädelsabend ausprobiert und alle waren sehr begeistert.
SUPER LECKER und ich werde es mit Sicherheit noch öfter machen.
Hätte mich in die Auflaufform setzen können :-)
Allerdings habe ich Kümmel und Lorbeerblatt weggelassen.

Grüße
Angie

angelika1m

19.07.2010 21:45 Uhr

Hallo,

das freut mich nun sehr, dass der Auflauf so gut angekommen ist !
Die Gewürze sind natürlich Geschmacksache.
Vielen Dank für die sehr gute Bewertung !

LG, Angelika

katinka3007

10.09.2010 09:21 Uhr

Sehr, sehr lecker!
Ich habe mangels vorhandenen Kümmels diesen weg gelassen und auch weniger Käse verwendet. Der Auflauf ist zwar mächtig, aber genau das Richtige für den kommenden Herbst/Winter.

Vielen Dank für´s Rezept!

Assel17

14.11.2010 10:50 Uhr

Schönen Sonntag! Den Auflauf gab´s gestern Abend und ist für 7 Personen gemacht, auch bei 5 Mann alle geworden. Allerdings haben die angegebenen 30 Min. Vorbereitungszeit doch nicht ganz gereicht. Aber alles im allen eine Super Sache!
Gruß Joe

Miss_Jones_81

02.12.2010 19:50 Uhr

Hallo,

uns hat der Auflauf auch gut geschmeckt. Ich habe weniger Käse genommen.

Dabei konnte ich mir die Kombination aus Spätzle und Sauerkraut nicht vorstellen.

LG

MJ

Lisua

22.02.2011 13:48 Uhr

Suuuuuuuuuuuuper lecker!

Dieses Gericht schmeckt köstlich, auch für mich, obwohl ich kein Sauerkraut-Fan bin.

5* für dieses Rezept von mir.

angelika1m

25.02.2011 16:41 Uhr

Hallo,

das freut mich nun besonders, dass Du als \"Nicht-so- Sauerkraut-Liebhaber\" trotzdem auf den Geschmack gekommen bist !
Dankeschön auch für die Superbewertung.

LG, Angelika

Karottenstern

22.03.2011 08:47 Uhr

Sauerkraut mit Spätzle kannte ich schon, aber nach diesem Rezept (abzüglich Kümmel) schmeckt das Ganze nochmal einen Tick interessanter. Das kommt bestimmt wieder auf den Tisch.

angelika1m

22.03.2011 22:07 Uhr

Hallo,

danke für die positive Rückmeldung und die sehr gute Bewertung !
Kümmel kann, aber muss ja nicht sein.

LG, Angelika

sonymaus

13.11.2011 20:41 Uhr

Ein Super-Auflauf, der sogar meinen Kindern (die normalerweise kein Sauerkraut mögen) perfekt geschmeckt hat. Danke für das tolle Rezept!

angelika1m

13.11.2011 21:51 Uhr

Hallo sonymaus,

das freut mich natürlich, dass Euch der Auflauf so gut geschmeckt hat.
Vielen Dank auch für die vielen Sternchen !

LG, Angelika

amnisha

14.11.2011 08:17 Uhr

Der Auflauf war so was von lecker. Zum Glück hab ich das ganze Rezept gemacht und kann heute Abend noch Reste essen. :)

Das Rezept wird in mein Kochbuch mit Lieblingsrezepten aufgenommen.
Einfach toll...

LG
Amnisha

angelika1m

26.11.2011 22:54 Uhr

Hallo Amnisha,

dankeschön für die so gute Rückmeldung und die Tolle Bewertung !

LG, Angelika

Iv003

17.11.2011 15:57 Uhr

Sehr lecker! Habe aber den Kümmel weggelassen, den mag ich nciht so. Hat sogar meinem Mann geschmeckt, und das, obwohl der nciht so gerne Kassler mag. :-)

Werde das Rezept sicher bald wieder kochen.
Liebe Grüße,

Steffi

angelika1m

26.11.2011 22:57 Uhr

Hallo Steffi,

schön, dass Euch der Auflauf im Original ( ohne Kümmel ) so gut geschmeckt hat ! Kannst anstelle von Kasseler auch Kochschinken oder Wurst ( Wiener oder Kochmettwurst ) ausprobieren.

LG, Angelika

blue-bell

30.12.2011 16:44 Uhr

Sehr sehr lecker, schnell gemacht und wiederholbar!

Danke fürs Einstellen

LG blue-bell

Tini-Wini

20.02.2012 20:44 Uhr

Das ist ja wohl das absolute Winter-Essen!! Einfach nur genial und genau mein Geschmack! Haben es mit Kochschinken und Bacon gemacht und weil wir noch übrige Champignons hatten, gaben wir die auch mit dazu. Einfach nur der Hammer!
Vielen Dank für das tolle Rezept!
Tini-Wini

mistigris

14.03.2012 22:54 Uhr

Für Schweizer ist die Kombination sehr ungewöhnlich, aber ich habe einen Schwiegersohn, der Sauerkraut nach Schweizer Art nicht mag, und da haben mich die vielen positiven Kommentare Mut gemacht.
Heute Abend für meine Tochter und Famlie das Gratin gekocht mit einem Rest Schupfnudeln. Allen hat es total geschmeckt! Wir haben zu Dritt mit 2 Kleinkindern alles verputzt.....
Das nächste Mal werde ich allerdings ein paar Kalorien sparen, indem ich die weisse Sauce nicht mit 50 g Butter dünsten werde, sondern das Mehl mit 1 dl der Flüssigkeit anrühren und danach unter ständigem Rühren in die siedende Flüssigkeit einlaufen lassen und weiterrühren werde, bis es kocht. Mit dem vielen Käse hat das Gericht genügend Fett als Geschmacksträger.
Vielen Dank für das leckere Gericht, habe es bereits im Kochbuch gespeichert, wird es öfters geben!

zuckerschnautze

25.07.2012 10:13 Uhr

Hallo ich war am Anfang sehr skeptisch , Sauerkraut mit Nudeln .
aber was soll ich sagen ich habe diesen Auflauf schon 3 mal gemacht .
Er schmeckt uns grandios und ist dazu schnell vorbereitet und aufgewârmt schmeckt auch sehr gut . Ich brate den Rest Auflauf dann etwas an :-)
Dafür bekommst du 5 Points
Lg zuckerschnautze

angelika1m

26.07.2012 12:12 Uhr

Hallo Zuckerschnautze,

dieser Sauerkrautauflauf ist offensichtlich ein sehr beliebtes Gericht geworden. Auch ich war beim Ausprobieren skeptisch, aber genauso angetan wie du.
Danke für die tolle Rückmeldung und die Höchstnote !

LG, Angelika

Hobbyköchin_RJ

25.09.2012 10:58 Uhr

Wir fanden das Rezept ganz gut, aber leider nicht so perfekt wie unsere Vorredner.

Mein Göga fand die Sauerkraut-Nudel-Kombi gewöhnungsbedürftig und ich hätte es mit Schinken bestimmt besser gefunden, als mit Kassler. Ich fand die Kassler-Nudel-Kombi nicht so perfekt, obwohl Kassler natürlich sehr gut zum Sauerkraut ist.

Ich kann mir schon vorstellen, das Rezept nochmal zu machen, aber unser Lieblingsrezept wird es wahrscheinlich nicht.

LG
Hobbyköchin_RJ

angelika1m

26.09.2012 17:59 Uhr

Hallo,

erstmal dankeschön für\'s Ausprobieren und das ehrliche Kommentieren. Das ist nun mal so, dass die Geschmäcker verschieden sind und nicht alle Gerichte \"Lieblingsessen\" sind. Mit Schinken kann ich mir den Auflauf auch gut vorstellen.

LG, Angelika

SandraW0211

08.11.2012 13:36 Uhr

Uns dreien hats seeeeehr gut geschmeckt... lecker, lecker... das wirds öfter geben....

angelika1m

08.11.2012 20:35 Uhr

Hallo,

das freut mich, dass der Aulauf bei euch nun öfter auf den Teller kommt !
Vielen Dank auch für die Supernote !

LG, Angelika

Sabnssn

13.11.2012 15:16 Uhr

Geht auch mit Nudeln, Kochschinken und Speckwürfel. Leckere Mischung mit dem Sauerkraut. Habe gerade die erste Portion gegessen.

makreleinsenfsosse

27.12.2012 17:12 Uhr

Sehr fein! Eine Spur Knofi drin schadet nicht...;-)

detundconni

21.02.2013 20:36 Uhr

Ich bin absolut begeistert, seeeeehr lecker !!! Ich bin ein absoluter Sauerkrautfan, meine Familie leider nicht, so habe ich eine Form gemacht und zwar ganz allein für mich, gut war, dass ich nix abgeben musste, habe 3 Tage dran gegessen und einfach sehr sehr lecker. Danke für dieses tolle Rezept !!!

baerchen35

01.05.2013 13:29 Uhr

Hallo Angelika

Beim lesen dieses Gerichtes habe ich auch erstmal Bauklötze gestaunt. Sauerkraut und Spätzle können zusammen niemals nicht schmecken.

Oh doch, können sie wohl. Der Auflauf war wirklich sehr lecker, eine Kombination die ich so nicht kannte, aber es ist in jedem Fall wiederholungsgefährdet.

Das einzige was ich nicht getan habe, ist obendrauf nochmal Gouda (vergessen), deswegen sind mir meine Zwiebelringe arg knusprig geworden, aber gerade das schmeckte auch sehr lecker.

Ok, lange Rede kurzer Sinn, du bekommst 5* und Bilder sind hochgeladen.

LG baerchen

angelika1m

01.05.2013 15:09 Uhr

Hallo baerchen,

ich konnte auch nicht glauben, dass Nudeln und Sauerkraut zusammen schmecken. Das macht wohl auch den Reiz dieses Rezeptes aus *freu* und wie bei dir sind viele User nun auf den Geschmack gekommen.
Lieben Dank für deinen Kommentar und die Bestnote !

LG, Angelika

Hexenkind666

10.05.2013 19:47 Uhr

Hallo,

ich habe das Essen heute nachgekocht und muss sagen, dass es zwar geschmacklich sehr gut ist, dass es aber optisch ein wenig durch die wirklich überreichliche Menge an Sauce leidet. Es sah alles ein wenig matschig aus, deshalb der Punktabzug.

Ich hatte Kasseler Karbonade und habe den ausgelösten Knochen vorher in Wasser ausgekocht und dieses Wasser dann statt der Gemüsebrühe für die Sauce verwendet. Das war sehr lecker.

Kümmel habe ich nur eine Messerspitze voll verwendet, den mögen wir nicht so gerne und den Käse zum Überbacken habe ich ganz weggelassen, weil mir das Essen eh schon sehr mächtig erschien.

Ich könnte mir auch vorstellen, dieses Gericht in einer vegetarischen Variante mal auszuprobieren, weil die Kombination von Spätzle, Sauerkraut und Käsesauce ganz einfach hervorragend ist.

Vielen Dank für das Rezept sagt
die Hexe :-)

Cori2086

15.08.2013 08:55 Uhr

Hmm...war das lecker! =)

Dieses Rezept gehörte mal wieder zur Aktion: "Die Sachen habe ich, was kann ich daraus machen" :) Ich bin sehr begeistert und fand das Rezept sehr gut!

Dadurch, dass ich keine Spätzle hatte, habe ich das ganze mit Vollkornnudeln gemacht (mittlerweile schon 2 mal) und es ist auch sehr lecker!

Absolut empfehlenswert!!!

ohebbine1988

30.09.2013 20:57 Uhr

Hallo,

das rezept ist SAULECKER! Hat meiner ganzen Familie geschmeckt! Hab die Spätzle auch noch selber gemacht, die waren natürlich umso besser :-)

Vielen Dank, kommt zu meinen Lieblingsgerichten!

Hobbykochen

12.10.2013 18:22 Uhr

Hallo Angelika,

auch finde finde ein sehr interessantes Rezept, Göga mag kein Sauerkraut und auch nicht wirklich den Kasselerbraten. Aber hier war ich mir sicher das schmeckt, genau so war es. Hatte die Spätzle auch noch selbst gemacht und es hat uns wunderbar geschmeckt und wird es sicherlich wieder geben. Auch die Gewürze von Kümmel und Wacholder und Lorbeer rundeten für mich das alles sehr ab.

Ein klasse Rezept mit vollen Sternchen, was ich sehr gerne wieder machen werden. Fotos werde ich auf den Weg schicken.

Liebe Gtüße
Hobbykochen

angelika1m

12.10.2013 19:00 Uhr

Hallo Hobbykochen,

lieben Dank für die so gute Rückmeldung zum Rezept ! Mit selbstgemachten Spätzle natürlich noch besser !
Freue mich schon auf die Bilder !

LG, Angelika

moppihase7

04.11.2013 14:12 Uhr

Hallo :)

Also der Sauerkraut-Auflauf ist einfach nur uuuuunglaublich lecker! Ich war zwar vorher leicht kritisch, aber trotzdem neugierig und so hab ich den Auflauf zum samstäglichen Mittagessen einfach mal ausprobiert.

Ich hatte keine Wacholderbeeren zur Verfügung, also habe ich die weggelassen. Und Kümmel mögen mein Liebster und ich sowieso... Von daher war das gar kein Problem für uns. Mein Mann beim Zubereiten dauernd rumgemosert, wenn er in die Küche kam, ob wir nicht was anderes essen könnten und als er dann die erste Gabel probiert, da hat er plötzlich gestrahlt. :D Sogar unsere Kleine (gerade 2 geworden) hat reingehauen....

Absolut empfehlenswert und wird ab jetzt bei uns zu Hause definitiv häufiger gemacht! *****

adrio

03.12.2013 10:58 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Grüezi Angelika 1m
Gestern habe ich das tolle Rezept mit dem übrig gebliebenen Sauerkraut, Kasseler und tiefgekühlten selbstgemachten Spätzli nachgekocht. Mein Mann und ich waren begeistert, da wir Aufläufe jeder Art mögen. Dieses Rezept kommt in meine Sammlung und wird wieder gekocht.
Danke für das tolle Rezept. 5 Sterne von uns
Liebe Grüsse aus der Schweiz
adrio

Nata41

04.01.2014 18:21 Uhr

Habe das Rezept heute gemacht und kann nur sagen absolut Spitze!Mein Mann liegt jetzt auf dem Sofa und sagt nur noch :Ich kann nicht mehr...ich platze gleich!Habe es grad in mein Kochbuch mit unseren Lieblingsrezepten geschrieben,damit es nicht verloren geht :-))) Ich kann nur sagen,das Rezept hat sich die 5***** verdient! Danke und liebe Gruesse aus Siegen

happysunny77

25.01.2014 16:48 Uhr

Super lecker, mein Freund meinte das kommt in seine Top 5!
LG Sunny

Eisregen18

15.02.2014 21:50 Uhr

Hallo =)
Erstmal sehr gutes Rezept. Ich habe allerdings statt Spätzle, Kartoffelröstis aufgetaut und daruntergemischt!
Sehr sehr lecker!!!
Lg Eisregen18

Avelinde

08.05.2014 09:46 Uhr

Hallo,

danke für das tolle Rezept. Ich habe die Spätzle durch Schupfnudeln ersetzt.

LG
Avelinde

AuswandererMutti

03.09.2014 10:54 Uhr

Super lecker, Bild ist hochgeladen, ich habe Kassler und Speck benutzt.
Viele Gruesse aus down under ;)

sabyblau

11.10.2014 09:26 Uhr

habe gestern mal dieses Rezept ausprobiert und was soll ich sagen... sehr sehr lecker!!
Alelrdings habe ich die komplette Packung spätzle ( 500gr) rein, da mir die Masse doch zeimlich flüssig vor kam!
Geschmacklich richtig toll, beim nächsten Mal nehme ich mehr Sauerkraut! :-)

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de