Schokokuchen mit einfacher Schokoglasur

Blechkuchen - ideal für Kindergeburtstag
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

300 g Margarine, weiche
350 g Zucker
Ei(er)
50 g Kakaopulver
1 1/2 TL Natron
250 ml saure Sahne
300 g Mehl
  Für die Glasur:
6 EL Puderzucker
5 EL Kakaopulver
1 Pck. Vanillezucker
Ei(er)
4 EL Kaffeesahne
125 g Kokosfett
  Fett für das Blech
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Für den Kuchen weiche Margarine mit dem Zucker verrühren. Dann die Eier zugeben. Das Kakaopulver in das abgewogene Mehl sieben und das Natron zufügen. Miteinander vermengen und unter die restlichen Zutaten geben. Saure Sahne unterrühren. Alles auf ein gefettetes Backblech geben und gleich mäßig verteilen.

Im vorgeheizten Backofen bei 170°C ca. 25 Min. backen. Anschließend Stäbchenprobe machen.

Sobald der Kuchen fertig und etwas abgekühlt ist, Puderzucker mit Kakaopulver, Vanillezucker, Ei und Kaffeesahne vermengen. Dann das Kokosfett in der Mikrowelle erwärmen, damit es flüssig wird. Langsam und Stück für Stück unter die andere Masse tropfen lassen. Die Schokoladenglasur zügig auf dem Kuchen verteilen und glatt streichen.

Tipp: Man kann den Kuchen natürlich noch mit Smarties oder ähnlichem Dekor verzieren.

Kommentare anderer Nutzer


columna

29.06.2008 13:54 Uhr

Hallo,
kommt super an, geht schnell und einfach. Ich mache jedoch kein Ei in die Glasur, da ich mit rohen Eiern immer vorsichtig bin und beim Kindergeburtstag mache ich noch bunte Streusel drauf. Ich geb auch noch nen TL Zimt mit in den Teig.
LG columna
Kommentar hilfreich?

Lilu_Lu

08.01.2016 21:20 Uhr

Auf jeden Fall der beste Schokokuchen überhaupt. Großen Dank für das Rezept verfeinere es ab und zu... zB in eine runde Form mit einem Stück Schokolade drin, als flüßigen Kern. Oder eben mit kleinen Feinheiten auf der Glasur. Ist simple geht schnell und ist immer ein voller Erfolg :)
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de