Zutaten

200 g Nudeln, kleine Bandnudeln in Stücke gebrochen
400 g Kaninchen (Wildkaninchen oder Hase), entbeint und in Stücke geschnitten
500 g Schnecken
1 große Zwiebel(n), gewürfelt
Tomate(n), gehäutet, entkernt und gewürfelt
2 kleine Tomatenpaprika oder 1 kleine Chilischote
50 g Paprikawurst (sobrasada)
2 Zehe/n Knoblauch, geschält
5 Stiel/e Petersilie, feingehackt
  Öl (Olivenöl)
  Salz und Pfeffer
  Oregano
2 Blätter Minze
  Fenchel
Portionen
Rezept speichern
Zutaten in Einkaufsliste speichern
NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 40 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

In einer greixonera (oder einer gusseisernen Kasserolle) Olivenöl erhitzen und das gewürfelte Kaninchenfleisch von allen Seiten anbraten. Die Tomatenpaprika (oder die kleine Chilischote) kurz hinzugeben und dann wieder herausnehmen und in einem Mörser (die Chilischote ohne Kerne) mit den Knoblauchzehen und der Petersilie zerstampfen.

Zu dem angeschmorten Kaninchenfleisch die sobrasada (wenn man durchwachsenen Speck benutzt, sollte dieser mit dem Kaninchenfleisch angebraten werden) und die gewürfelten Zwiebeln und Tomaten hinzufügen und schmoren lassen.

Die sorgfältig gewaschenen und gesäuberten Schnecken mit gut einem Liter Wasser, etwas Oregano, zwei feingehackten Minzeblättern und einem Teelöffel Fenchelsamen köcheln lassen.

Das angeschmorte Kaninchen mit dem Kochwasser der Schnecken ablöschen, kurz aufkochen und die Nudeln hineingeben; 12 bis 15 Minuten kochen und mit den Tomatenpaprika, der Petersilie, dem Knoblauch aus dem Mörser sowie Salz und Pfeffer abschmecken und die Schnecken dazu geben.
Dazu trinkt man natürlich Rotwein aus Binisalem.