Zutaten

500 ml Hühnerbrühe
Schalotte(n), gehackt
1 Schuss Wermut (Noilly Prat oder Vermouth), sehr trocken
1 Schuss Wein, weiß
2 Stange/n Sellerie, geputzt und in feinen Scheiben
Knoblauchzehe(n), gehackt
  Salz und Pfeffer, Lorbeerblatt, Muskat
40 g Reis, roher
100 g Hühnerfleisch, geschnetzelt, ersatzweise: Reste vom Huhn
Zitrone(n)
Ei(er)
1 EL Koriandergrün, frisches, ersatzweise Petersilie
  Olivenöl
Portionen
Zutaten in Einkaufsliste speichern
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Schalotte, Knoblauch und Sellerie in Olivenöl anbraten, mit Noilly Prat ablöschen und mit Weißwein aufgießen, kurz einkochen lassen, mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen, Lorbeer dazugeben.

Mit Hühnerfond aufgießen, Reis einrühren und je nach Reissorte zugedeckt köcheln lassen, bis der Reis gar ist. Hühnerfleisch dazugeben und 2-3 Minuten bei sanfter Hitze garziehen lassen, unterdessen Zitronensaft und Eier miteinander verrühren. Vorsichtig in die Suppe einrühren, dabei die Hitze reduzieren - es soll gerade nicht mehr köcheln - und 1-2 Minuten leicht stocken lassen.
Mit gehackten Kräutern bestreut servieren.

Man kann in dieser Suppe auch gut Reste von Geflügelgerichten verarbeiten, ebenso Reste von gekochtem Reis oder übrig gebliebenes Eiweiß oder Eigelb aus anderen Rezepten.

Kann als sommerlich leichtes Abendessen ebenso gereicht werden wie als warme Vorspeise zu einem griechischen Menü.

Dazu schmeckt Fladenbrot und ein Glas gut gekühlter, trockener Retsina.
Auch interessant: