Zutaten

7 m.-große Kartoffel(n)
350 g Mehl
1 1/2 Pck. Backpulver (Weinsteinbackpulver)
75 g Butter (Halbfettbutter)
100 g Quark, Magerstufe
2 TL Öl (Rapsöl)
6 EL Rohrzucker
2 Pck. Vanillezucker
4 kleine Äpfel
4 EL Rosinen
 evtl. Puderzucker und Zitronensaft für den Guss
Portionen
Rezept speichern
Zutaten in Einkaufsliste speichern
NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Kartoffeln waschen und mit der Schale gar kochen. Abgießen, warm pellen und sofort durch eine Kartoffelpresse drücken. Zugedeckt etwas abkühlen lassen.

Anschließend den Kartoffelbrei mit 300 g Mehl, dem Backpulver, der Halbfettbutter, dem Quark, dem Rapsöl, dem Rohrzucker und einem Päckchen Bourbon-Vanillezucker zu einem Teig verkneten.

Den Teig unter Verwendung der restlichen 50 g Mehl etwa halbfingerdick ausrollen und mit einer großen Tasse nach und nach 28 Kreise (ca. 10 cm Durchmesser) ausstechen.

Jetzt den Ofen auf 200°C (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Backbleche mit Backpapier auslegen.

Die Äpfel schälen und vierteln. Das Kerngehäuse entfernen, und die Viertel in kleine Stücke schneiden. Mit den Rosinen und dem zweiten Päckchen Bourbon-Vanillezucker vermengen und mittig in kleinen Klecksen auf die vorbereiteten Teigkreise geben. Die Teigkreise umklappen und zu Halbmonden verschließen. Dabei die Ränder gut andrücken.

Die Teigtäschchen mit Hilfe eines Spatels oder eines Pfannenhebers vorsichtig auf die vorbereiteten Bleche geben und im heißen Ofen nach und nach jeweils ca. 15 Minuten backen. Auskühlen lassen und dann einfach nur genießen.

Wer mag, kann die Taschen mit einem Guss aus 4 EL Puderzucker, 2 EL Zitronensaft und 2 TL Wasser bestreichen. Dann hat eine Tasche allerdings 1,7 und damit 2 Punkte. Mir persönlich reicht die Süße ohne Guss.

Gesamt 44 Punkte, bei 28 Stück 1,5 Punkte pro Stück.