Altbaerlis Cognac - Kuchen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

250 g Butter
370 g Zucker
1 Tasse Cognac
250 g Mehl
1 Pkt. Backpulver
250 g Nüsse, gerieben
1 EL Kakaopulver
100 g Schokoladenraspel
Ei(er)
Portionen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Butter, Zucker und Eier schaumig rühren, Cognac einrühren. Mit Backpulver vermengtes Mehl, ger. Nüsse, Kakao und Schokoladeraspel einrühren.
Teig in eine gut gefettete Kranzkuchenform füllen und bei 180° ca. 50 Min. backen.

Kommentare anderer Nutzer


cremehase

24.09.2007 22:27 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hurra! Endlich isser in der DB - und ich muß mich nicht mehr stundenlang durch die Foren wühlen ...! :-)))

Ein superleckeres Rezept und sooooo schnell zubereitet --- allerdings nix für den Kindergeburtstag! Hab ihn noch mit Schokoglasur überzogen, so hält er sich noch länger saftig! Ach ja, und aus Allergiegründen hab ich statt Nüssen gemahlene Mandeln genommen. Schmeckt dadurch sehr fein!

LG
Cremehase

altbaerli

25.09.2007 17:21 Uhr

hello cremehase

danke für die Bewertung freut mich wenn der Kuchen schmeckt

lg. Gerhard

altbaerli

28.09.2007 11:19 Uhr

hallöchen cremehase

danke für das schöne Bild !

lg. Gerhard

PIXELSCHUBSER

12.11.2007 22:01 Uhr

Hallo,

ein schnell zubereiteter, leckerer, saftiger und geschmacklich runder Kuchen.

Gruß vom Pixel

altbaerli

12.11.2007 23:00 Uhr

hallo Pixel

super wenn euch der Kuchen zusagt!!
lg. Gerhard

KleinesMäh

03.03.2008 08:51 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo altbaerli!
Habe gestern deinen Cognac-Kuchen gebacken. Allerdings nur das halbe Rezept und das ganze dann auch noch im Glas. Aber natürlich musste ein Glas gleich "dran glauben". Dein Kuchen ist sehr lecker! Der Cognac-Geschmack kommt super durch. Allerdings war er meinem Liebsten etwas zu süß. Das nächste Mal werd ich wohl die Zuckermenge ein klein wenig reduzieren und vielleicht noch etwas mehr Kakao verwenden.
Aber das ist ja Geschmackssache! Hoffe, dass die Kuchen im Glas in den nächsten Wochen noch so richtig schön durchziehen...;). Aber so lecker, wie der Kuchen ist, wird er wohl nicht sehr alt...;).
Danke für dieses tolle Rezept!
Alles Liebe
Div

altbaerli

03.03.2008 09:28 Uhr

hallöchen Div

danke für die Bewertung

lg. Gerhard

kälbi

23.05.2008 13:26 Uhr

Hallo,

hui - der Kuchen trägt seinen Namen zu Recht. Ist doch eine ganze Menge Cognac, aber bei uns essen ja keine kleinen Kinder mit. Uns hat er supergut geschmeckt, der Kuchen ist wunderbar locker und saftig.

LG Petra

altbaerli

23.05.2008 20:32 Uhr

hello Petra,

danke für die **** ,

anstelle von Alkohol kannst du auch einen Fruchtsaft verwenden

lg. Gerhard

altbaerli

27.05.2008 06:19 Uhr

he Petra

danke für die schönen Bilder

lg. Gerhard

WhatzUp

05.05.2009 20:18 Uhr

könnte man statt Cognac auch Dooleys oder etwas derartiges verwenden? wollt das mal ausprobieren, weil ein kumpel von mir sehr gern sowas cremiges trinkt

altbaerli

05.05.2009 22:03 Uhr

kannst du sicher auch verwenden
gutes Gelingen

lg. Gerhard

WhatzUp

10.05.2009 14:18 Uhr

Mit Dooleys schmeckt der Kuchen auch super! Hab allerdings ca 1 ½ Tassen benutzt, damit mans besser rausschmeckt ;-)
Vielen Dank für das Rezept!

altbaerli

10.05.2009 21:26 Uhr

freut mich wenn es so toll schmeckt
lg. Gerhard

Maus_X

22.03.2010 09:31 Uhr

Hallo,

ich habe am Wochenende Dein Cognac-Kuchen-Rezept als Glaskuchen ausprobiert. Habe aber nur die Hälfte des Rezepts genommen und dabei auch nur 125 g Zucker verwendet.
Es war dann aber doch so viel Teig, dass meine vorbereiteten 4 Gläser nicht ausgereicht haben. Habe dann kurzerhand noch Muffinförmchen mit dem Rest befüllt.
Im Nachhinein kann ich sagen, dass die Hälfte des Rezepts wohl für ca. 6 Gläser a 230 ml oder für 12 Muffins ausreicht. Als Muffins passt das Rezept übrigens prima, sie werden schön locker.
Also alles in allem ein prima flexibles Rezept. :-)

LG
Maus_X

altbaerli

22.03.2010 17:11 Uhr

hello Maus

na super wenn für dich das Rezept so geeignet ist
danke für die 4 *

lg. Gerhard

Mightymuh

27.01.2013 11:22 Uhr

Hallo!

Dieses Rezept ist ganz unkompliziert und dafür sehr lecker. Zudem hilft es, dem Wust aus diversen Spirituosen in der heimischen Getränkebar Herr zu werden.

Ich habe das Rezept schon zweimal nach Original-Rezept gebacken und dann auch abgewandelt, weil ich andere Alkoholika darin verbacken wollte: mit gemahlenen Mandeln, mehr Kakao und einer Tasse Pfefferminzlikör schmeckt er auch sehr gut.

Das Rezept ist wirklich super wandelbar und gelingt immer wieder hervorragend! Bis ich meinen Barschrank wieder auf Vordermann gebracht haben werde werde ich es noch einige Male gebacken haben.

Vielen Dank für das tolle Rezept!

LG Mightymuh

altbaerli

27.01.2013 20:23 Uhr

danke für das nette Feedback
und den 5*****

lg. gerhard

kegeltante

11.02.2013 19:08 Uhr

Hallo
Auch ich habe den Kuchen gebacken,weil bei uns der Weinbrand immer stehen bleibt wir bekommen jedes Jahr eine Flasche geschenkt aber trinken tut es keiner auch nicht unsere Bekannnten wenn sie zu Besuch sind.Durch das backen wird es jetzt langsam weniger.Der Kuchen ist sehr lecker und ist schnell zubereitet.
Danke fürs Rezept

gruss kegeltante

altbaerli

11.02.2013 19:37 Uhr

danke für die 5*****

lg. gerhard

Westi04

05.04.2014 19:49 Uhr

Hollo Gerhard!
Hab heuteDeinen Kuchen gebacken, halb Cognac halb
Eierlikör. Darauf einen Schokoguß und Nußkrokant!. SUPERLECKER!!!!!!
Mein Mann hat gar nicht mehr aufgehört zu essen.
Du bist einfach der Beste, Deine Rezepte sind einfach nur genial!
DANKE und wieder ein wohlverdienter Sternenhimmel *****
A ganz a liabs Grüßle, Ute

altbaerli

05.04.2014 20:18 Uhr

Hallo Ute, danke für deinen netten Beitrag
freut mich das es deinen Mann so gut schmeckt
natürlich auch für die 5*****

lieben Gruß, Gerhard

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de