Fisch aus der Folie

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

1 Stück(e) Fischfilet(s) (z.B. Seelachs, Kabeljau, Rotbarsch, Lachs), auch TK
1/2  Tomate(n), in Scheiben geschnittene
1/2  Zwiebel(n), in dünne Scheiben geschnittene
1 EL Basilikum, gehackter (auch TK)
  Zitronensaft
  Salz
  Pfeffer
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 10 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Fischfilet kurz abwaschen und trocken tupfen (muss nicht aufgetaut sein, falls tiefgekühlter Fisch verwendet wird - die Garzeit wird dann einfach entsprechend länger).

Ein großes Stück Alufolie ausbreiten und die Zwiebelscheiben dicht nebeneinander (etwa auf eine Fläche der Größe verteilen, die das Fischfilet benötigt) auf die glänzende Seite der Folie legen. Den Fisch darauf legen und von beiden Seiten mit etwas Zitronensaft beträufeln. Anschließend mit Salz und Pfeffer würzen. Nun die Kräuter auf die obere Seite des Fischs verteilen und mit den Tomatenscheiben bedecken. Die Folie darum wickeln und dicht verschließen. Das Paket nun in den vorgeheizten Backofen legen (Zwiebeln unten, Tomaten oben) und bei 200°C ca. 20 Minuten (bei noch gefrorenem Fisch eher 30 Minuten) garen lassen. Sofort servieren.

Kommentare anderer Nutzer


kaddiey

14.10.2007 12:12 Uhr

hallo,
ich habe deinen folienfisch mit TK-lachsfilet ausprobiert - hab allerdings noch ein paar zweige frische kräuter unter die tomaten gegeben (thymian, liebstöckel, petersilie). sehr lecker, gibt es sicher nicht zum letzten mal!
danke
Kommentar hilfreich?

menoja

23.03.2008 20:01 Uhr

Hallo Kerstin

vielen lieben Dank für das tolle Rezept :o)

Ich habe es heute zum Abendessen gemacht und Lachsfilet verwendet. Wirklich sehr sehr lecker, wird es sicher nochmals geben :-)

Bilder lade ich auch hoch.

Lg und noch schöne Ostertage wünscht

Melly
Kommentar hilfreich?

allinge

26.03.2008 20:14 Uhr

Hallo Kerstin,

habe dein Rezept am Karfreitag gemacht war sehr lecker. Wir hatten Pangasius Filet, die Kartoffeln habe ich extra gekocht.

Bilder lade ich hoch

LG von allinge
Kommentar hilfreich?

Kitsune75

11.04.2008 19:01 Uhr

Lecker. :) Das probiere ich sicher nochmal mit weiteren Fischsorten.
Kommentar hilfreich?

oceaniss

19.09.2008 13:20 Uhr

Boah war das lecker!!!
Ich hab noch gerieben Käse über die Tomaten gemacht und die letzten 10 Minuten die Folie geöffnet, dass der Käse braun wird.
Kommt sicher wieder dran!
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


badegast1

05.06.2015 12:47 Uhr

Hallo,

ich habe gestern Lachs nach diesem Rezept gemacht. Als Tomaten habe ich mehrere Cocktailtomaten halbiert. Außerdem habe ich ein wenig Olivenöl über den Fisch geträufelt. Sehr lecker!

LG
Badegast
Kommentar hilfreich?

Sequana1970

06.06.2015 19:01 Uhr

Hallo,

es ist so simpel gemacht und dennoch schmeckt es richtig gut.

Ich/Wir waren echt begeistert.

Wir hatten Salzkartoffeln in Kräuterbutter dazu.

Vielen Dank und viele Grüße

Sequana
Kommentar hilfreich?

sunshine-cooking

28.06.2015 13:49 Uhr

Ein sehr leckeres Rezept, auch super für schlank im Schlaf Anwender. Mein TK Fisch ist auch genau innerhalb einer halben Stunde gar geworden.
Viele Grüße
Kommentar hilfreich?

Schnuffelzicke82

06.01.2016 16:57 Uhr

Hi, ein ganz wunderbares Rezept. Gesund und sehr
Kommentar hilfreich?

Schnuffelzicke82

06.01.2016 16:59 Uhr

huch, verklickt :-D sehr lecker und schmackhaft. Habe zusätzlich zum Basilikum etwas Oregano verwendet und Rotbarschfilet
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de