Fisch aus der Folie

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

1 Stück Fischfilet(s) (z.B. Seelachs, Kabeljau, Rotbarsch, Lachs), auch TK
1/2  Tomate(n), in Scheiben geschnittene
1/2  Zwiebel(n), in dünne Scheiben geschnittene
1 EL Basilikum, gehackter (auch TK)
  Zitronensaft
  Salz
  Pfeffer
Portionen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 10 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Fischfilet kurz abwaschen und trocken tupfen (muss nicht aufgetaut sein, falls tiefgekühlter Fisch verwendet wird - die Garzeit wird dann einfach entsprechend länger).

Ein großes Stück Alufolie ausbreiten und die Zwiebelscheiben dicht nebeneinander (etwa auf eine Fläche der Größe verteilen, die das Fischfilet benötigt) auf die glänzende Seite der Folie legen. Den Fisch darauf legen und von beiden Seiten mit etwas Zitronensaft beträufeln. Anschließend mit Salz und Pfeffer würzen. Nun die Kräuter auf die obere Seite des Fischs verteilen und mit den Tomatenscheiben bedecken. Die Folie darum wickeln und dicht verschließen. Das Paket nun in den vorgeheizten Backofen legen (Zwiebeln unten, Tomaten oben) und bei 200°C ca. 20 Minuten (bei noch gefrorenem Fisch eher 30 Minuten) garen lassen. Sofort servieren.

Kommentare anderer Nutzer


kaddiey

14.10.2007 12:12 Uhr

hallo,
ich habe deinen folienfisch mit TK-lachsfilet ausprobiert - hab allerdings noch ein paar zweige frische kräuter unter die tomaten gegeben (thymian, liebstöckel, petersilie). sehr lecker, gibt es sicher nicht zum letzten mal!
danke

menoja

23.03.2008 20:01 Uhr

Hallo Kerstin

vielen lieben Dank für das tolle Rezept :o)

Ich habe es heute zum Abendessen gemacht und Lachsfilet verwendet. Wirklich sehr sehr lecker, wird es sicher nochmals geben :-)

Bilder lade ich auch hoch.

Lg und noch schöne Ostertage wünscht

Melly

allinge

26.03.2008 20:14 Uhr

Hallo Kerstin,

habe dein Rezept am Karfreitag gemacht war sehr lecker. Wir hatten Pangasius Filet, die Kartoffeln habe ich extra gekocht.

Bilder lade ich hoch

LG von allinge

Kitsune75

11.04.2008 19:01 Uhr

Lecker. :) Das probiere ich sicher nochmal mit weiteren Fischsorten.

oceaniss

19.09.2008 13:20 Uhr

Boah war das lecker!!!
Ich hab noch gerieben Käse über die Tomaten gemacht und die letzten 10 Minuten die Folie geöffnet, dass der Käse braun wird.
Kommt sicher wieder dran!

Sandybee

03.11.2008 18:53 Uhr

Wir haben eben gerade leckere Pangasiusfilets nach diesem Rezept gegessen! Es hat uns wirklich super geschmeckt, da ich kein frisches Basilikum hatte, hab ich getrocknetes Basilikum und auch etwas Oregano verwendet.

Meinem Schatz und mir hat dieses gute und vor allem leichte Gericht total gut geschmeckt!

Lg, Sandra

ashland77

01.10.2010 14:02 Uhr

Ich habe schon viele Folienfischrezepte ausprobiert. Dieses war einfach, schnell und suuuuuperlecker. Vielen lieben Dank!

blacky278

11.12.2010 19:55 Uhr

Sehr lecker, hab ich heut mit Seelachs gemacht. Schön mit Zwiebel, Tomate, Knobi und Gewürzen. Hab es in Alufolie gegart, war sehr sehr lecker.Danke für Dein Rezept, ist fest gespeichert.
LG blacky278

BeckyBloomwood

20.01.2011 19:56 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Vielen Dank für dieses tolle Rezept, volle 5 Sterne von mir!
Ich habe es mit Lachs und Cocktailtomaten (halbiert) gemacht und bin genau nach Rezept vorgegangen.
Bei TK-Lachs waren 30 Minuten bei 180 Grad Umluft perfekt.
Sehr sehr sehr lecker!!!

laurinili

23.09.2012 16:44 Uhr

Hallo,

ich habe die Idee mit dem Käse aufgegriffen ... und schon hatten wir mal wieder eine neue Version von Seelachsfilet und vom Dorsch.

LG Laurinili

Schnürzl

25.01.2013 10:50 Uhr

Einfach, gesund und vor allem lecker! Bei mir gehören in jedem Fall noch frische Kräuter dazu. Den Fisch kann man wunderbar variieren. Statt Alufolie verwende ich einen Bratschlauch (son Plastikdings zum Zubinden).

Gaby

15.05.2013 12:46 Uhr

Hab das heute mal mit TK Wildlachs probiert. Der Fisch war leicht übergart. Werde es das nächste mal 5 Min. früher rausnehmen, also nach 25 Minuten. Ansonsten superschnell gemacht und echt lecker. Lässt sich auch mit anderen Kräutern oder Gemüse leicht abwandeln. Danke für dieses Rezept.

bessergehtsnicht0

11.06.2013 19:28 Uhr

hab das Rezept heut auch ausprobiert. Habe die Tomaten allerdings entkernt und geschält, mit Albaöl (Rapsöl mit feinstem Buttergeschmack), Salz, Petersilie, Zitronensaft, Viskruiden (holländisches Fischgewürz) und Knobi gemischt und dann auf dem Fisch verteilt. Die Zwiebeln hab ich, wie angegeben, unter dem Fisch verteilt. ERSTKLASSIG, kann ich nur sagen!!
NOTE: 1

Statt Viskruiden kann man bestimmt auch Bratfischgewürz nehmen und statt Albaöl dann Butter

tias34

27.01.2014 13:00 Uhr

Habe Lachs genommen. Meine Zwiebelscheiben waren etwas dick und ein bisschen viel Zitrone hatte ich.
War aber super lecker. Tolles Rezept.
Ging auch echt schnell.

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de