Bohnen - Kasseler - Pfanne

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

500 g Bohnen, grüne
  Salz und Pfeffer
500 g Kartoffel(n), festkochende kleine
2 EL Öl
400 g Kasseler
250 ml Brühe
1 Bund Petersilie
250 ml Cremefine
1 EL Saucenbinder, hell
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Bohnen in kochendem Salzwasser etwa 10 Minuten kochen. Mit kaltem Wasser abschrecken und gut abtropfen lassen.

Die Kartoffeln schälen, 1 1/2 EL Öl in einer Pfanne erhitzen, die Kartoffeln darin rundherum goldbraun anbraten. Heiße Gemüsebrühe zu den Kartoffeln gießen und diese darin zugedeckt gar kochen.

Inzwischen das in schmale Streifen geschnittene Kasseler mit 1/2 EL Öl 3 Minuten braten. Petersilie fein hacken, die Cremefine zu den Kartoffeln geben und aufkochen lassen. Mit Soßenbinder leicht binden. Bohnen und Kasseler in die Soße geben und erwärmen, die gehackte Petersilie zugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Kommentare anderer Nutzer


weihnachtsmolly

05.08.2009 18:24 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Moinmoin
Habe das Rezept heute ausprobiert und wir fanden es ganz gut. Es war leicht um zusetzen und schnell gemacht.
Das gab es nicht zum letzten Mal.

LG weihnachtsmolly
Kommentar hilfreich?

funny_78

10.08.2009 10:57 Uhr

Hallo,

vielen Dank für das schöne und leicht nachzukochende Rezept, habe es gestern ausprobiert und meiner Familie und mir schmeckte es jedenfalls ganz ausgezeichnet.

Liebe Grüße.

funny_78
Kommentar hilfreich?

Lamaniw26

10.08.2009 16:44 Uhr

Das Rezept ist schnell und einfach zubereitet, und total lecker.Ist bei der ganzen Familie sehr gut angekommen

liebe grüße
Kommentar hilfreich?

Biene623

10.08.2009 18:28 Uhr

Jetzt muss ich mal ganz dumm fragen was Kasseler ist.Bin schon 32 Jahre weg von Deutschland, weiss es nicht mehr. Ich dachte es ist geraeuchertes Rippchen,stimmt das ?Oder ist es rohes Fleisch mir Knochen dran das wie Rippchen aussieht.Vielen Dank fuer die Information.
Kommentar hilfreich?

hummel13

11.08.2009 19:55 Uhr

Hallo Biene623,

Du kannst statt Kassler auch Tenderloin nehmen. Das mache ich oft. Ist nicht ganz dasselbe aber ziemlich close. Lebe auch schon lange hier. Das Rezept liest sich sehr lecker und wird es hier bestimmt bald geben
LG, hummel13
Kommentar hilfreich?

sivo

10.08.2009 18:49 Uhr

Hallo Biene,

Kassler ist gepökeltes, leicht geräuchertes Schweinefleisch meist mit Knochen dran, gibts aber auch ohne Knochen. Ist man auch gern zu Sauerkraut.

Habe das Rezept gespeichert und werde es bald auf den Tisch bringen.

Lg, Silke.
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


kirschchen123

12.06.2013 13:37 Uhr

Sehr,sehr lecker!Danke fürs Rezept.
V.l.G. Kirschchen 123
Kommentar hilfreich?

Katinka210

17.09.2013 10:16 Uhr

Hallo Zusammen!

Also die Pfanne ist super! Ich bin garnicht so der große Bohnen-Fan, aber in dieser Kombi fand ich es toll,frisch und lecker. Den Saucenbinder habe ich nicht verwendet!!
Die Zubereitung ging schell und die Menge war genau richtig!! Perfekt!
Vielen Dank für das Rezept! Beide Daumen hoch!
LG Katinka
Kommentar hilfreich?

k-girl

26.12.2013 22:41 Uhr

Ich habe statt Cremefine Creme fraiche genommen weil ich nur diese da hatte. Hab davon 2 EL eingerührt und das hat mit der Brühe als Sauce ausgerecht, zumindest für mich.

Das Gericht war superlecker und wird es auf jeden Fall wieder geben!
Kommentar hilfreich?

rkangaroo

14.10.2014 03:31 Uhr

Hallo,

Danke erstmal fürs Rezept!

das war einfach, schnell zubereitet und hat ganz prima geschmeckt!!!

Da ich nicht allzu gerne Töpfe/Pfannen abwasche, habe zuerst das Kassler angebraten, herausgenommen und in der gleicher Pfanne dann die Kartoffeln angebraten. Ich habe es nur mit etwas Speissestärke angedickt, da ich es kräftig gewürzt hatte.

Gruss aus Australien
rkangaroo
Kommentar hilfreich?

zwillingsmami2010

02.01.2016 17:42 Uhr

Ich habe das Rezept heute spontan gewählt, um die letzten Reste des Silvester Raclettes zu verwerten.
Es ist wirklich schnell und unkompliziert gemacht und schmeckt auch sehr gut!! wird es sicher öfter geben!
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de