•   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

  Für den Teig:
250 g Butter
125 g Zucker
1 Prise(n) Salz
Eigelb
250 g Mehl
2 TL Backpulver
  Für den Belag:
Eiweiß
125 g Zucker
100 g Mandel(n), gehobelt zum Bestreuen
  Für die Füllung:
500 g Johannisbeeren
1 Pck. Gelatine, gemahlen
100 g Schokolade, weiße
300 ml Buttermilch
400 ml Sahne
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: ca. 413 kcal

Zunächst 4 Stücke Backpapier so zuschneiden, dass darauf jeweils eine runde Teigplatte mit 26 cm Durchmesser passt.

Für den Rührteig die Butter mit dem Zucker schaumig schlagen, die Eigelbe nacheinander darunter rühren. Mehl und Backpulver mischen und mit einer Priese Salz ebenfalls unterrühren.
Den Teig in vier Portionen aufteilen und jeden Teil auf einem der Backpapierstücke ausstreichen. Das gelingt am besten, wenn man einen Springformrand oder einen Tortenring mit der passenden Einstellung zu Hilfe nimmt.

Den Ofen inzwischen auf 160°C Umluft vorheizen.

Nun für den Belag die Eiweiße mit einer Prise Salz steif schlagen, den Zucker nach und nach einrieseln lassen, bis eine feste Baisermasse entstanden ist. Diese möglichst gleichmäßig auf den vorbereiteten 4 Böden verstreichen und mit den Mandelblättchen bestreuen. Im vorgeheizten Ofen etwa 20-25 Minuten backen. Wer genug Gitterroste und Bleche zur Verfügung hat, kann alle Böden gleichzeitig backen- ansonsten kann man sie auch paarweise backen. Einen der Böden noch heiß mit einem scharfen Messer in 12 Tortenstücke teilen. Alle Böden auf Kuchengittern erkalten lassen.

Inzwischen für die Füllung die Gelatine nach Packungsanweisung einweichen. Die Johannisbeeren verlesen und von den Rispen zupfen. Nun die Gelatine auflösen, die weiße Schokolade hinein bröckeln und darin unter ständigem Rühren schmelzen lassen. Dann, ebenfalls unter Rühren, nach und nach die Buttermilch angießen. Die Masse in eine Rührschüssel umfüllen und in den Kühlschrank stellen, bis sie zu gelieren beginnt. Dann die Sahne steif schlagen und mit den Johannisbeeren darunter heben.

Den ersten der Böden nun von seinem Backpapier lösen, mit ca. 1/3 der Creme bestreichen.
Den zweiten Boden darauf setzen, etwa ½ der übrigen Creme darauf streichen und den letzten unzerteilten Boden darauf legen. Mit dem Rest der Johannisbeercreme bestreichen.
Nun die geschnittenen Tortenstücke fächerartig in die oberste Cremeschicht stecken. Mindestens 2 Stunden fertig gelieren lassen.