Zutaten

3 EL Öl (z.B. Sonnenblumenöl)
3 EL Essig
3 EL Kondensmilch
1/4 TL Salz
1/4 TL Zucker
1/4 TL Pfeffer
  Meerrettich (aus der Tube oder frisch gerieben)
  Kräuter (z.B. Dill, Borretsch, Schnittlauch, Petersilie o.ä.)
  Knoblauch
Portionen
Rezept speichern

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 5 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Es handelt sich bei diesem Rezept nicht um eines der spektakulären Rezepte, die jeder unbedingt nachkochen muss, sondern schlicht und einfach um ein einfaches, schnelles Alltagsrezept. Bereits meine Mutter hatte schon vor Jahrzehnten nach diesem Muster Salatsoßen ohne viel Aufwand, aber immer äußerst schmackhaft hergestellt. Das Wort "Dressing" existierte zu dieser Zeit noch gar nicht.

Man mischt 3 EL ÖL mit 3 EL Essig und 3 EL Dosenmilch gleich in der Salatschüssel und verrührt alles miteinander. Sonntags kann man statt der Dosenmilch auch Sahne benutzen, schmeckt natürlich besser. Zu dieser Mischung gibt man je 1/4 TL Salz, Zucker und Pfeffer und rundet das Ganze mit Salatkräutern - sollten wegen des Schemas auch 3 verschiedene sein, entweder frische, getrocknete oder tiefgefrorene.

Ich verwende fast immer Meerrettich aus der Tube, so ca. 3 - 4 cm. Sehr gut passt Dill und Borretsch, Menge nach Belieben, sollte aber eher großzügig sein. Zu Feldsalat gehört in jedem Falle auch Knoblauch.

Die Salatsoße passt zu fast allen frischen Salaten, besonders aber zu Blattsalaten.