Nusskuchen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

Ei(er)
250 g Zucker
1 Msp. Vanillezucker
400 g Nüsse, gemahlen
2 EL Semmelbrösel
2 TL, gestr. Backpulver
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Eier, Zucker und Vanille kurz verrühren. Nüsse mit Semmelbröseln und Backpulver mischen und gut mit den restlichen Zutaten verrühren.

In eine gefettete Kastenform, mit Pergamentpapier ausgelegt, geben.

Backzeit: 55 bis 65 Min. 175 Grad

Nach dem Erkalten mit Puderzucker bestäuben oder mit Glasur überziehen.

Hinweis: Schnell zubereitet, hält sich lange frisch.

Kommentare anderer Nutzer


Rietta

05.02.2003 17:29 Uhr

Ich habe das Rezept ausprobiert und statt Zucker Rohrohrzucker genommen und das Ganze aufs Blech gebracht und 30 Minuten bei 175 Grad gebacken.
Vom Ergebnis bin ich begeistert, weil es so schnell geht.

Asal

17.01.2004 20:04 Uhr

Hmm,

ich habe den Kuchen heute gebacken leider ist er Innen noch sehr feucht :( (auch nach Backzeit Verlängerung )Schade so kann ich ihn niemanden vorsetzen

Asal

Deamonia

13.04.2012 12:32 Uhr

Auch wenn es schon etwas her ist, der SOLL so „Feucht“ sein, das ist kein Zeichen von „noch Roh“ sondern ein Zeichen von Qualität ;)

Wenn man allerdings auf trockene Kuchen steht sollte man die Finger davon lassen

Asal

21.01.2004 06:10 Uhr

Ich habe das ganze jetzt nochmal als Blechkuchen getestet da ist das Ergebniss schon besser, aber in einer Kastenform wird er innen nicht durchgebacken
Kann es den nicht sein das da etwas fehlt?

Lg Asal

souzel

18.11.2007 17:53 Uhr

Hallo renni,
lecker, lecker, alles bestens. Habe den Kuchen in einer runden Springorm gebacken, 190 Grad Umluft auf mittlerer Schiene, ca. 35 Minuten mit Nachwärme. Und dann lauwarm mit Baileys-Sahne serviert. Wir haben bis zum Bauchweh gegessen. Und schon war der Kuchen aufgegessen!
Den mache ich öfter. Und es geht ruck zuck.
Vielen Dank für Dein Rezept.
LG souzel

19jane74

28.06.2008 18:20 Uhr

Hallo!

Gehört denn da kein Fett rein?

LG
Jane

renni

29.06.2008 11:27 Uhr

Hallo,

da gehört kein Fett rein. Das Rezept ist seit über 30 Jahren erprobt.

Grüße
Renate

bissfest

21.01.2011 20:26 Uhr

Ein Ei enthält ca. 5 g Fett, Haselnüsse knapp 60 % - macht insgesamt ca. 190 g Fett!

LG BissFest

iobrecht

15.07.2008 14:54 Uhr

Hallo,

ich habe den Kuchen in einer kleinen Kastenform gebacken und er ist sehr gut geworden. Dadurfch das kein Mehl im Teig ist, ist der Kuchen unwahrscheinlich saftig und schmeckt so richtig pur nach Nuss.

Da wir Walnussbäume in unserem Garten haben, habe ich gemahlene Walnüsse für den Kuchen genommen.

Diesen Kuchen werde ich bestimmt öfters machen.

Gruß Inge

Araya

18.09.2008 14:57 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Huhu,

das ist mein absoluten Lieblingsnusskuchen, der schmeckt sowas von lecker, vielen, lieben Dank für das tolle Rezept,
ich geb zusätzlich immer Rum(aroma) und Schokostreusel dazu, und überzieh ihn mit Schokolade.

LG
Araya

Nostalgia83

03.02.2009 22:06 Uhr

Der Kuchen ist super gelungen. Total einfach und schnell zu backen. Und richtig schän saftig. So muss ein Nusskuchen schmecken und aussehen.

Vielen Dank für das klasse einfache Rezept :)

lg
Nosi

maeckeb

12.02.2009 14:16 Uhr

Bin schon seit einer ganzen Zeit auf der Suche nach einem guten Nußkuchenrezept!
Ich habe das Rezept gelsen und konnte mir gut vorstellen das er schön saftig ist.
Gesagt getan er muß jetzt nur noch abkühlen. Also er sieht schon sehr sehr gut aus!!!
Werde später berichten wie er von innen ist. Bilder werden auch folgen!
Bin ja schon total gespannt!
Bis später
Evelyn

maeckeb

12.02.2009 15:53 Uhr

Nun ist er kalt!
Perfekt!
Einfach super einfach zu machen und noch lecker dazu!

Danke für dieses schöne Rezept!!!!

Bild ist auch da!

Evelyn

iobrecht

22.02.2009 15:31 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

ich hab diesen Nusskuchen jetzt schon sehr oft gemacht und ich bin zu der Erkenntniss gelangt, dass er umso besser schmeckt je länger man die Ei-Zuckermischung rührt. Ich rühre sie mit meiner Küchenmaschine bis sie richtig schön weiß und cremig ist, das sind ungefähr 10 - 15 Minuten. Der Teig gewinnt dadurch kräftig an Volumen und der Kuchen wird viel luftiger.

Dieser voluminöser Teig passt nicht mehr in die kleine Kastenform, auch nicht in die große. Er muß entweder in einer großen Springform oder in einer Gugelhupfform gebacken werden, damit der Teig nicht überläuft.

Was mir an dem Kuchen, außer dem leckeren Geschmack, noch so gut gefällt, ist seine lange Haltbarkeit. Ich bewahre ihn mit der Kuchenplatte in einem kleinen Müllbeutel (20 l) und clipse diesen zu, so bleibt der Kuchen länger als 1 Woche frisch und saftig. Das ist für einen Single-Haushalt ein wichtiger Aspekt, finde ich.

Gruß Inge

BioMarkus

02.03.2009 12:13 Uhr

Hallöle,

ein sehr leckerer und saftiger Kuchen, ohne viel Aufwand. Dafür 4 Sternchen von mir.
Das 5. Sternchen geht an Inge für den Tipp mit dem langen Rühren der Zucker - Ei - Mischung.
In meine Brot-Kastenform hat der Teig wunderbar gepasst.

FG Markus

sheherazade291079

03.03.2009 14:40 Uhr

Ein Rezept ganz nach meinem Geschmack: schnell, einfach und lecker!!!
Werde ich jetzt bestimmt mal öfters machen. Danke für das tolle Rezept.

Schubs

08.03.2009 14:41 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

ich habe die Nüsse in der Pfanne angeröstet und den Kuchen als Blechkuchen gebacken. Sehr lecker.

LG Bettina

schnecke27

08.03.2009 17:59 Uhr

Hallo,

ich habe heute diesen Nußkuchen gebacken und weil ich keine große Kastenform hatte, habe ich ihn als Blechkuchen gebacken. Mit Schokoüberzug.... mmmhhhh seeehr lecker!!!
Fotos habe ich hochgeladen und 5 Sterne dafür verteilt.

Vielen Dank für dieses tolle Rezept.

LG
Schnecke

renni

28.03.2009 10:41 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo an alle "Mitbacker"

ich habe diesen Kuchen schon oft gebacken. und dieses mal das Backpulver vergessen.

Auch ohne Backpulver prima.

LG
Renni

Eftelya09

20.11.2010 22:18 Uhr

Hallo Renni,

mich beruhigt dein Kommentar ungemein, hatte den Teig schon in der Form wie mir aufgefallen ist, dass ich das Backpulver vergessen habe.

Nun ist der Kuchen im Ofen und ich hoffe, dass er ein kleines bischen zumindest an Volumen gewinnt.

Grüße,
Eftelya

Mami2008

28.03.2009 13:22 Uhr

Hallo,

habe den Kuchen heute gebacken, er ist zwar noch lauwarm aber sehr lecker :-)
Die Eier habe ich getrennt, das Eiweiss steif geschlagen und dann unter die Masse gerührt. Weiss nicht, ob es einen Unterschied macht, aber die Kastenform mit den Temperaturangaben war perfekt!

Freu mich schon auf den Kaffee nachher,
lg Bianca

vixana

16.04.2009 23:51 Uhr

Nach jahrelangem stillen Stöbern im Chefkoch muss ich jetzt endlich mal meine Meinung kundtun.

Was für ein tolles Rezept! Danke Renni! Ich esse gerne Kuchen, kann aber kein Mehl vertragen und habe heute einfach mal diesen Kuchen (mit gemahlenen Mandeln und gehackten Nüssen) ausprobiert. Total einfach, total schnell und total lecker.
Ich freu mich, dass ich dieses Rezept gefunden habe :) Danke!

blackneg

10.05.2009 08:03 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich habe den Kuchen mit halb Haselnuss und halb Kokosnuss gebacken.
Sensationell lecker!

cocineira

25.06.2009 14:15 Uhr

einfach nur suppa lecka!!!! Ist sehr einfach zu machen und geht als Blechkuchen genauso gut wie in der Springform. Bin richtig begeistert! Danke für dieses Rezept! Ich habe es in mein Repertoire aufgenommen.

bullumpaner

23.07.2009 21:22 Uhr

Ich kann mich nur anschließen. Kein SchnickSchnack - einfach Nußkuchen wie er sein soll. Ich liebe das Rezept!

Vene

27.07.2009 11:24 Uhr

habe dises Rezept nun schon zum 3. mal gemacht. Einfach super und vor allem schnell.
Hatte bei ersten mal keine Semmelbrösel zu Hand, da habe ich einfach Haferflocken genommen. Ging auch ganz prima.
Auch ich habe ihn in einer Springform gebacken.

Den Rat von Inge habe ich auch noch beherzigt und die Zucker-Eiermischung sehr lange gerührt. Bestimmt ist er dadurch auch noch so köstlich geworden.

Zum Schluß habe ich den Kuchen noch mit Zuckerguß überzogen und mit Früchten belegt. Hmmmmm!

Gruß Evchen

Lynnette

10.01.2010 12:21 Uhr

Habe den Kuchen mittlerweile schon sooft gebacken, daß ich es nicht mehr zählen kann. Was mir vorallem auch daran gefällt er geht super einfach und man kann ihn wunderbar abwandeln. Z. B. nehm ich auch mal halb Kokos halb Nuss oder auch sehr beliebt mit Mohn.

LG Lynn

Nachtgestalt

07.02.2010 12:48 Uhr

Der beste Nusskuchen ever seen - ab sofort wird das nur noch so gemacht (in einer 26er Sprigform mit Rohrboden gebacken)...
War auch innerhalb kürzester Zeit "weggeatmet". ;-)

Vielen Dank für dieses Rezept!

flocke0134

28.03.2010 22:05 Uhr

Hallo,

ist noch lauwarm, habe gerade das erste Stück gegessen. Wirklich super lecker. Habe allerdings 450g Nüsse (davon 100g gehackte Mandeln), 150g geriebene Haselnüsse und den rest geriebene Mandel genommen. Da der Teig noch etwas zu flüssig für meine Geschmack war, habe ich etwas Zuckerstreusel und etwas Stärke untergerührt. Beides ohne es abzuwiegen.
Hab ihn 55 min bei 175°C Umluft gebacken. Ist super geworden. Werde ich jetzt bestimmt öfter machen.

Gruß

flocke0134

dezahnic

01.05.2010 18:44 Uhr

Super einfach, super lecker....
Hab's auf einem Blech gebacken, was die Backzeit auf die Hälfte verkürzte. Mit Kakao-Glasur bestrichen und ein paar halben Wallnüssen oben drauf, war's sogar für Auge ein Genuss....
Werd' ich auf jeden Fall wieder backen!

renni

01.05.2010 20:05 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

ich habe angefangen, diesen Kuchenteig als Muffins zu backen.
einfach in gefettete Muffinsförmchen füllen - allerdings ca 18 Stück - und ca 15 - 20 Minuten backen.

Bei dieser Menge Förmchen werden die Muffins nicht besonders groß - aber sehr gerne gegessen, da nicht so mächtig.

Renni

seekonshoney

27.05.2010 16:39 Uhr

Also gestern das rezept ausprobiert, hab nur noch zwei löffel kakao rein weil meine kleine schwester schokoladen kuchen wollte. (ich will aber schokokuchen, schwupp zwei löffel kakao rein : jetzt ist es schokokuchen). Ist megalecker. Die hälfte vom kuchen ist schon wieder weg

marie_c

29.05.2010 17:13 Uhr

Hallo Renni,

diesen vielversprechenden Nusskuchen habe ich eben gebacken (war schon eine kleine Ewigkeit gespeichert) - das Rezept ist ja unkompliziert und ist ratzfatz gemacht.

Leider, leider ist mir der Kerl eingestürzt (wofür ich natürlich nicht das Rezept verantwortlich mache!).

Eventuell kannst du oder ein/e andere/r routinierte/r Bäcker/in mir sagen, was da schiefgelaufen ist..........

Habe mich an die Rezept-Mengenangaben gehalten, wollte aber, wie Inge/iobrecht, die Ei-Zuckermasse weißschaumig schlagen..........und jetzt kommts: nebenbei hab' ich wohl ein bisschen geträumt - den Zucker hatte ich dummerweise bereits mit den Nüssen vermischt!!!

So habe ich nur die Eier sehr schaumig geschlagen (13 Min.), dann die Zutaten gut vermischt, in eine 26er-Kranzform gefüllt. Nach etwa 10-15 Minuten kletterte die Masse etwas über den Rand (hab den Backofen n i c h t ! ! ! aufgemacht, nach weiteren 10 Minuten war der Teig in der Mitte rundum eingesackt.

Die Backform war sorgfältig mit flüssiger Butter gut ausgepinselt, aber nicht "ausgebröselt".
Gebacken habe ich mit 175 Grad U/O-Hitze (dann aber nur eine gute halbe Stunde)

Kann es sein, dass der fehlende Zucker in der Eimasse die Ursache war? Kann ich mir eigentlich nicht recht vorstellen.......

Würde mich freuen, wenn jemand etwas zu diesem "Unglück" sagen könnte, vielen Dank und

liebe Grüße

marie

anastasia1960

30.05.2010 11:56 Uhr

Du hast den Kuchen nur 30 Minuten gebacken? Hast du denn die Stäbchenprobe gemacht. 30 Minuten kommen mir für die Menge Eier und Nüsse sehr kurz vor. Warum nur 30 Minuten? Kein Wunder, dass er zusammengsackt ist.

turbo-lenta

30.05.2010 10:00 Uhr

Hallo,

das Rezept gefällt mir, nur eines ist mir nicht so ganz klar. Wieso die Kastenform erst einfetten und dann mit Backpapier auslegen?

LG
Lenta

renni

02.06.2010 19:18 Uhr

wie weiter unten geschrieben: einfetten, damit das Backpapier hält

das Rezept ist schon so alt, damals gab es noch keine Antihaftbeschichtung.

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 30 und die neusten 10 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Sofaschalter

27.02.2013 12:44 Uhr

Falls ich ihn nochmal backe, dann als Bleckkuchen, in der Kastenform ist er nicht ganz so ansehnlich, da er stellenweise - nachdem er während des Backens aus der Form quoll - eingebrochen ist. Die Krume ist auch etwas zu locker für meinen Geschmack, so dass das Abschneiden einer Scheibe stellenweise nicht ging. Geschmacklich schon nicht schlecht, schmeckt wie Bisquit mit Nüssen (was es ja auch ist). Für Getreideallergiker optimal. Kanns mir auch als Kuchen im Glas vorstellen, der dann herausgelöffelt werden kann, vielleicht dekoriert mit ein paar Früchten oder Beerenkompott.

Früchtchen65

02.03.2013 20:16 Uhr

Hallöle renni,

da einige der Gäste unter Glutenunverträglichkeit leiden, habe ich den Kuchen ohne Semmelbrösel in einer 26er Springform gebacken. Der Kuchen war 45 Min. im Ofen und ist gut gelungen. Beim nächsten Mal werde ich bereits nach 35 Min. eine Stäbchenprobe machen, dann ist der Kuchen evtl. etwas saftiger.

Habe den Kunden mit Haselnussglasur und Walnüssen verziert, sehr lecker! Es hat allen Gästen gut geschmeckt und ich werde ihn bestimmt öfter machen :o)

Vielen Dank für das Rezept - Fotos folgen.

Grüßle
Petra

susa-73

05.03.2013 20:19 Uhr

Toller Kuchen!
Alle fanden ihn super und er war innerhalb eines Tages "weggeputzt". Dieses Rezept wird ab jetzt das "Nusskuchenstandardrezept".

VG

Jette1985

17.04.2013 17:59 Uhr

Dieser Kuchen ist megalecker! Vielen Dank für das Rezept, ist abgespeichert unter "unbedingt immer wieder backen" :)

bärenmama

22.10.2013 13:53 Uhr

Moin,

ein wunderbar saftiger Kuchen, den ich schon oft gebacken habe.

Heute habe ich aus ihm Glaskuchen gemacht.

Gelingt perfekt. Foto folgt.

LG
Regine

EBander

14.11.2013 14:35 Uhr

Einfach nur himmlich :-). Vielen, vielen Dank. GLG Elke :-)

Game70

25.01.2014 18:52 Uhr

Hallöchen,
also das Rezept ist wirklich 1A+
Hab den Kuchen heut im Glas gemacht, wurden 6 - 350 ml Gläser.
Hab sie nur 35 min gebacken.
Eines musste zum Kaffee gleich dran glauben.
Was soll ich sagen, es war ein Traum...
DANKE!
glg Game

harei1949

09.03.2014 08:15 Uhr

hallo ihr lieben! möchte gerne den nusskuchen im glas backen. wie muß ich dann verfahren? nach dem backen erkalten lassen und die gläser dann verschliessen? wie lange hält sich der kuchen dann? vielen dank im voraus für eure antwort!

-Joni-

13.04.2014 22:37 Uhr

Ich habe den Kuchen als Blechkuchen gebacken (bei meinem Ofen 25 Min. bei 175 Grad).
Nach dem Abkühlen mit 300 g weißer Kuvertüre überzogen und auf die noch feuchte Schokolade gehackte Haselnüsse gestreut. War super lecker und noch nach 2 Tagen super saftig. Tolles Rezept! 5 * von mir :)

jolli0503

28.05.2014 22:43 Uhr

Ich kann mich dem vorherigen Kommentar nur anschließen! Sowas von schnell gemacht und lecker! Für uns haben allerdings auch knapp 200g Zucker gereicht und nach dem Backen habe ich den Kuchen dünn mit einer Vollmilch-Schokoglasur überzogen. Die Familie war begeistert. Lieben Dank für das Rezept.

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de