Nusskuchen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

Ei(er)
250 g Zucker
1 Msp. Vanillezucker
400 g Nüsse, gemahlen
2 EL Semmelbrösel
2 TL, gestr. Backpulver
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Eier, Zucker und Vanille kurz verrühren. Nüsse mit Semmelbröseln und Backpulver mischen und gut mit den restlichen Zutaten verrühren.

In eine gefettete Kastenform, mit Pergamentpapier ausgelegt, geben.

Backzeit: 55 bis 65 Min. 175 Grad

Nach dem Erkalten mit Puderzucker bestäuben oder mit Glasur überziehen.

Hinweis: Schnell zubereitet, hält sich lange frisch.

Kommentare anderer Nutzer


Rietta

05.02.2003 17:29 Uhr

Ich habe das Rezept ausprobiert und statt Zucker Rohrohrzucker genommen und das Ganze aufs Blech gebracht und 30 Minuten bei 175 Grad gebacken.
Vom Ergebnis bin ich begeistert, weil es so schnell geht.
Kommentar hilfreich?

Asal

17.01.2004 20:04 Uhr

Hmm,

ich habe den Kuchen heute gebacken leider ist er Innen noch sehr feucht :( (auch nach Backzeit Verlängerung )Schade so kann ich ihn niemanden vorsetzen

Asal
Kommentar hilfreich?

Deamonia

13.04.2012 12:32 Uhr

Auch wenn es schon etwas her ist, der SOLL so „Feucht“ sein, das ist kein Zeichen von „noch Roh“ sondern ein Zeichen von Qualität ;)

Wenn man allerdings auf trockene Kuchen steht sollte man die Finger davon lassen
Kommentar hilfreich?

Asal

21.01.2004 06:10 Uhr

Ich habe das ganze jetzt nochmal als Blechkuchen getestet da ist das Ergebniss schon besser, aber in einer Kastenform wird er innen nicht durchgebacken
Kann es den nicht sein das da etwas fehlt?

Lg Asal
Kommentar hilfreich?

souzel

18.11.2007 17:53 Uhr

Hallo renni,
lecker, lecker, alles bestens. Habe den Kuchen in einer runden Springorm gebacken, 190 Grad Umluft auf mittlerer Schiene, ca. 35 Minuten mit Nachwärme. Und dann lauwarm mit Baileys-Sahne serviert. Wir haben bis zum Bauchweh gegessen. Und schon war der Kuchen aufgegessen!
Den mache ich öfter. Und es geht ruck zuck.
Vielen Dank für Dein Rezept.
LG souzel
Kommentar hilfreich?

19jane74

28.06.2008 18:20 Uhr

Hallo!

Gehört denn da kein Fett rein?

LG
Jane
Kommentar hilfreich?

renni

29.06.2008 11:27 Uhr

Hallo,

da gehört kein Fett rein. Das Rezept ist seit über 30 Jahren erprobt.

Grüße
Renate
Kommentar hilfreich?

bissfest

21.01.2011 20:26 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ein Ei enthält ca. 5 g Fett, Haselnüsse knapp 60 % - macht insgesamt ca. 190 g Fett!

LG BissFest
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


-Joni-

21.04.2015 19:25 Uhr

Bei dem Kuchen auf dem von mir hoch geladenen Foto habe ich dieses mal statt Schokolade + Nüsse einfach 400 g weiße Crisp-Schokolade (A.ldi) mit etwas Butter geschmolzen und auf dem Kuchen verstrichen. War auch sehr lecker, aber "geschmacksintenstiv".
Bei der Variante weiße Schoki + Nüsse kommt der Nussgeschmack des Kuchens besser zur Geltung.
Dennoch - egal in welcher Variante - einer unserer Lieblingsblechkuchen!
Kommentar hilfreich?

Yami_no_Bloody

26.05.2015 12:16 Uhr

Hab' 'nen ganz kleinen zu Pfingsten gebacken, um unsere letzten Eier zu verwenden. Schokoglasur und Kokosraspeln oben rüber, hat ganz toll geschmeckt!
Kommentar hilfreich?

eisbaer2008

19.07.2015 17:07 Uhr

Fix gemacht. Gut im Geschmack. Klasse Kuchen.
Kommentar hilfreich?

charlie9o

16.08.2015 16:16 Uhr

Habe den Kuchen letzten Sonntag gebacken, etwas Kakao in den Teig gemischt. Mit weißer Schokolade überzogen und mit mandelblättern dekoriert. Sehr lecker, sehr nussig und total einfach zu machen.
Vielen Dank für das Rezept
Kommentar hilfreich?

Marrny

18.10.2015 21:26 Uhr

Ich hab den Kuchen nun schon weiss nicht wie oft gebacken da es mittlerweile der Lieblingskuchen von meinem Sohn ist. Und er ist jedes mal ein Traum. Ist nur Wahnsinn wie teuer Haselnüsse werden können wenn man ihn jede Woche macht. Aber wir genießen ihn jedes mal danke
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de