Spinat Quiche

für ein Blech
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

900 g Blattspinat, TK
1 Pck. Blätterteig, TK
  Mehl zun Ausrollen
100 ml Tomate(n), passierte
Knoblauchzehe(n)
200 g Schinken, gekochter
2 Becher Sahne
Ei(er)
200 g Feta-Käse
  Oregano
  Salz und Pfeffer
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Spinat auftauen, abtropfen lassen und ausdrücken. Die Blätterteigplatten einzeln nebeneinander auf dem Blech auftauen lassen (20 Minuten), mit Mehl bestreuen und ausrollen.

Den zerdrückten Knoblauch mit passierten Tomaten, Salz und Pfeffer verrühren und auf den Blätterteig streichen. Gewürfelten Schinken und Spinat darauf verteilen. Die Sahne mit den Eiern verrühren, mit Salz und Oregano würzen und auf den Spinat geben. Zuletzt den grob gehackten Feta überstreuen.

Bei 200 Grad 30 Minuten backen.

Kommentare anderer Nutzer


schrotti1

18.04.2008 09:28 Uhr

klingt sehr schmackhaft, hab nur angst, das es mit den tomaten auf dem blätterteig etwas matschig wird.
stümmeli heizt dein backrohr so einseitig?
Kommentar hilfreich?

Stümmeli

18.04.2008 10:19 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

ich habe es diesmal abgewandelt und es nicht auf dem Backblech gemacht, sondern in einer Springform. Da habe ich von allen Zutaten etwas weniger genommen.
Den Blätterteig sollte man nicht allzu dünn ausrollen, sonst könnte er bestimmt kletschig werden. Du kannst ja auch variieren und frische entkernte Tomaten nehmen.
Und meine Röhre ist halt etwas einseitig. ;-)

LG Stümmeli
Kommentar hilfreich?

schrotti1

18.04.2008 10:28 Uhr

danke für die prompte antwort, ist eine gute idee mit den tomaten. quiches sind bei uns immer gerne gesehen
Kommentar hilfreich?

webgoddess

18.04.2008 11:03 Uhr

Hallo,

hört sich nach einem schnell gemachten, leckeren Gericht an. Aber Quiche ist doch normalerweise mit Mürbeteig. Der ist ja auch schnell gemacht. Werde es mal damit probieren.

Gruß webgoddess
Kommentar hilfreich?

Sollana

18.04.2008 11:22 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Die Form für die traditionelle amerikanische Kürbispastete eignet sich für sowas großartig! Die runde Formwand steht 45 Grad zum Boden, ist halt ideal einerseits für anfangs suppige Pasteten und andererseits, um da später mit dem Tortenheber dranzukommen.

Den Blätterteig erst auf den Boden legen, 2 cm die Wand hoch, dann Backformwand dachziegelartig von aussen nach innen zulegen - nie nebeneinander, immer ränder bissel übereinander, mit Ei bepinseln und ca. 5 min. trocknen lassen.
Kommentar hilfreich?

bella1959

18.04.2008 11:50 Uhr

wenn's so gelingt wie es auf dem Bild aussieht, mach ich lieber mal die doppelte Menge :-))
Kommentar hilfreich?

Goodfeels

18.04.2008 13:06 Uhr

Hallo Stümmli,

sehe ich das richtig, dass der Rand vom Blätterteig hochgezogen wird?
Ich benutze gerne den aus dem Kühlregal....... und dieses Rezept scheint mir sehr "schmatzig" :-)

Für Info dankt mit herzlichen Grüssen,
Bille
Kommentar hilfreich?

Stümmeli

19.04.2008 06:50 Uhr

Hallo,

ja den Rand habe ich hochgezogen. Ich benutze immer den TK- Blätterteig.
Werde es aber auch mal in Zukunft mit frischen probieren.

LG Stümmeli
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Lexis

22.02.2013 15:09 Uhr

Hallo zusammen,

ich habe das Rezept vor 2 Tagen auch einmal ausprobiert (Springform) und es ist mir überhaupt nicht gelungen.
Ich hab mich genau an das Rezept gehalten, Ofen war vorgeheizt und Spinat aufgetaut und
es ist selbst nach 1h im Ofen nicht gestockt und beim Anschneiden total weggelaufen. :-(

Ich habe mich sehr geärgert. :-( Was kann ich denn an dem Rezept anpassen, dass es mir gelingt?
Also geschmacklich war nichts auszusetzen und super abgestimmt, aber leider lag es als Scheiterhaufen auf dem Teller.
Gott sei Dank war es nur die Generalprobe für eine Geburtstagsquiche! ;-)


Danke für eure Tipps,
Lexis.
Kommentar hilfreich?

Sajohe

26.03.2014 11:54 Uhr

Hallo zusammen,

habe das Rezept letzte Woche zur Geburtstagsfeier meines Mannes ausprobiert und alle waren total begeistert.

1Backblech
2 Rollen Blätterteig rechteckig
1 Becher Sahne und 4 Eier
1 kg Spinat

Blätterteig mit Schmand bestreichen, ausgedrückten, mit Zwiebeln und Knoblauch gedünsteten Spinat gut gewürzen und darauf verteilen, den Feta drüber und mit Eier-Sahne-Masse übergießen. Fertig!!!

Würde beim nächsten Mal den Feta unter den Spinat rühren und es auch mal mit Schinken oder Lachs versuchen.

Lecker, lecker, lecker

Vielen Dank!!!
Sajohe
Kommentar hilfreich?

Line87

05.05.2014 15:04 Uhr

Hallo! Das Rezept ist wirklich sehr lecker. Die Zutaten reichten ideal für ein Blech und eine Packung frischen Blätterteig aus dem Kühlregal. Meine Gäste waren begeistert :)
Kommentar hilfreich?

Aesdil

26.03.2015 15:18 Uhr

Dieses Rezept ist so schlecht dass ich gekotzt habe *PFUIII*
Kommentar hilfreich?

kziegler

19.04.2015 00:59 Uhr

Hallo,

wir haben gestern diese Quiche gemacht, und sie ist zum Reinlegen gut!!! Danke!

Ich hatte aber auch noch zusätzlich Zwiebeln dazu gegeben: Würfel in etwas Butter angedünstet, und dazu dann die Tomaten und den Knoblauch. Echt lecker!

Liebe Grüsse.

Karen
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de