Zutaten

500 g Mehl
30 g Hefe, frisch
150 ml Milch, lauwarm
45 g Zucker
1 Prise(n) Salz
Eigelb
70 g Butter, weiche
2 kg Butterschmalz
  Puderzucker zum Bestäuben
  Konfitüre zum Befüllen
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. Ruhezeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Hefe mit 1 TL Zucker in 5 El lauwarmer Milch auflösen. Das Mehl in eine Schüssel sieben, eine Mulde formen. Die Hefemilch hineingeben, mit etwas Mehl bestäuben, zugedeckt an einem warmen Ort 15 Minuten gehen lassen.

Anschließend 150 ml lauwarme Milch, Zucker (wenn es jemand sehr süß mag, bisschen mehr Zucker rein), eine Prise Salz, die Eigelbe und die weiche Butter zufügen! Mit den Knethaken des Handrührgeräts kneten, bis sich der Teig vom Rand löst und Blasen wirft! Den Teig bei 50 Grad (ohne Umluft) im Backofen in ca. 30 Minuten zum doppelten Volumen gehen lassen!

Dann auf leicht bemehlter Arbeitsfläche durchkneten, ca. 2 cm dick ausrollen. 12 Kreise ausstechen, zugedeckt 10 Minuten gehen lassen!

Dann 2 kg Butterschmalz in einem breiten Topf oder einer Fritteuse auf ca. 180 Grad erhitzen. Die Berliner mit der Oberseite ins Fett geben, zugedeckt auf einer Seite goldbraun backen. Wenden, offen auf der anderen Seite goldbraun backen.

Herausnehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen. Je nach Laune kann man die Berliner mit Konfitüre füllen oder einfach so genießen. Mit Puderzucker bestäuben.
Auch interessant: