Gnocchi mit Shiitake - Pilzen, getrockneten Tomaten und Portweinsauce

Geschmacksfeuerwerk oder Klassiker mal ganz anders
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

500 g Gnocchi, (Kühlregal oder selbstgemacht)
1/2 Bund Frühlingszwiebel(n)
25 g Pilze (Shiitake), getrocknet
Tomate(n), getrocknet (in Öl)
100 ml Portwein, (ideal: weiß) ersatzweise roten, oder Marsala oder Cream Sherry
100 ml Gemüsebrühe, oder Pilzfond
25 g Butter, eiskalt
  Salz und Pfeffer
  Olivenöl
3 Blätter Salbei, (oder nach Belieben weniger oder mehr)
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Shiitake Pilze in dünne Scheiben schneiden (am Besten mit der Schere) und in wenig Flüssigkeit einweichen.

Tomaten abtropfen lassen und in feine Streifen schneiden, Frühlingszwiebeln putzen und fein schneiden.

In einem großen Topf Wasser mit etwas Salz für die Gnocchi erhitzen.

Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, Zwiebeln anschwitzen, Tomaten-und Pilzstreifen dazugeben, mit Portwein ablöschen, einkochen lassen, mit Brühe ablöschen.
Gnocchi nach Packungsanweisung garen.

Sauce mit Salz und Pfeffer abschmecken, mit der eiskalten Butter montieren und zu den Gnocchi reichen. Mit Salbeiblättern garniert servieren.

Kommentare anderer Nutzer


Daniel.H

05.04.2010 21:41 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Mir hat dieses Rezept sehr gut geschmeckt! Allerdings hatte ich Probleme die getrockneten Pilze mit der Schere in feine Streifen zu schneiden. Sie sind mir dabei regelrecht zerbröselt. Besser ist es sie doch erst im Wasser einweichen zu lassen und danach mit dem Messer in Streifen zu schneiden.

eorann

05.04.2010 22:55 Uhr

Hallo Daniel,
freu mich, dass es Dir gschmeckt hat! Danke auch für die Bewertung!

Zum Zerschneiden der Pilze: ich glaube, es hängt auch immer vom Produkt ab. Meine Standardmarke, als ich das Rezept eingegeben habe, war nie so ganz staubtrocken - da ging das super mit der Schere in getrocknetem Zustand, bei anderen \"Modellen\" in der Zwischenzeit wiederum war es schwierig.
Es geht natürlich auch mit einem Messer am Brett.

Der Vorteil bei den zuerst zerkleinerten Pilzen ist halt, dass man viel weniger Flüssigkeit zum Einweichen braucht (wg. Volumen) und daher kaum Aroma verliert, weil man das gesamt Einweichwasser verwenden kann.
Also, Tipp an alle, Pilze zerkleinern wie beliebt :)

Lg
eorann

sushidiva

22.04.2010 09:32 Uhr

Sehr leckeres Rezept! Ich habe gleich Shiitake-Pilze aus dem Glas genommen und mir damit das Einweichen erspart.

Liebe Grüße
Katrin

eorann

22.04.2010 16:57 Uhr

Hallo Katrin,

freu mich, dass es geschmeckt hat.
Was es alles gibt - Shiitakepilze im Gas hab ich noch gar nie entdeckt. Allerdings finde ich bei anderen Pilzsorten, dass das Aroma der Glasware im Vergleich zu den getrockneten Pilzen stark einbüßt; ich verwende für einige Gerichte ganz bewusst getrocknete Pilze, wegen des viel stärkeren Aromas, und ich empfehle dies auch hier.

Ich kenne wie gesagt die Shiitakepilze im Glas nicht, aber zudem sind die Pilze im Glas doch auch meist schon gewürzt bzw. haben Säure dran? Das würde mich geschmacklich doch stören, freu mich aber umso mehr, wenn Dir das Rezept geschmeckt hat! :)

lg
eorann

eorann

22.04.2010 16:57 Uhr

Shiitakepilze im GLAS, nicht im Gas, sollte das heißen.....

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de