Eierschwammerl - Curry

Kein Foto vorhanden

Sie haben das Rezept nachgekocht und ein Foto gemacht?

Eigenes Foto veröffentlichen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

200 g Schalotte(n)
600 g Pilze (Eierschwammerl)
2 EL Öl (Olivenöl)
1 EL Butter
1/2 EL Curry
100 ml Hühnerbrühe, klare
150 ml Schlagsahne
  Salz
Portionen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Schalotten-Zwiebeln schälen und klein würfeln. Eierschwammerl putzen, waschen, gut trocken tupfen und je nach Größe vierteln oder halbieren. Schwammerl im heißen Öl rasch braten, aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen. Im Bratrückstand Zwiebel in Butter hell anschwitzen. Curry einrühren, kurz mitrösten, mit Suppe ablöschen und mit Obers aufgießen. Sauce bei mittlerer Hitze ca. 5 Minuten köcheln, mit einem Stabmixer fein pürieren. Sauce eventuell nachwürzen, die Schwammerl zugeben und kurz erwärmen.

Mit Basmatireis servieren.

Kommentare anderer Nutzer


julia-h

29.08.2006 09:48 Uhr

Mein Schatz und ich fanden das Rezept ganz gut.
Allerdings mussten wir mehr nachwürzen - bisschen mehr Curry und etwas Schärfe. Ansonsten super lecker.
Danke!

Ydufree

06.08.2007 12:24 Uhr

Pilze sollte man nur in Ausnahmefällen waschen.
Reinigung nur trocken. Ist schade für das gute Aroma.

Cathy1985

06.08.2007 13:12 Uhr

Was sind denn bitte Eierschwammerl?
Also was Schwammerl sind weiß ich schon, aber wie sehen denn
die aus???
Hört sich nämlich wirklich gut an, aber möchte nix falsch machen.

Lg Cathy

funkhunter

06.08.2007 13:30 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Eierschwammerl ist österreichisch für Pfifferlinge.

sylvi-g

06.08.2007 16:24 Uhr

Hallo.

Ich würde die Pilze nicht waschen,
putze meine mit einem ausgedienten Backpinsel nochmals ab und gut is.
Sonst ziehen sie zuviel Wasser und schmecken nimmer.

Liebe Grüße
Sylvia

Torblock

07.08.2007 07:12 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Als Tip, wenn die Pfifferlinge sehr verdreckt sind (soll ja mal vorkommen) :
Wenn man sie in einem gesättigten Mehlwasser wischt, saugen sie sich nicht mit dem Waschwasser voll und bleiben knackig, hat sich bei mir prima bewährt.

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de