Zucchini-Frikadellen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

Zucchini
Ei(er)
  Paniermehl
Zwiebel(n)
  Salz und Pfeffer
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 25 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Zucchini waschen und sehr fein raspeln. Zwiebeln schälen, fein würfeln und zu den Zucchini geben. Mit Ei, Salz und Pfeffer mischen. Soviel Paniermehl dazugeben, bis die Masse sich gut formen lässt (ähnliche wie Hackfleisch). Kleine Frikadellen aus dem Teig formen.

Im heißen Fett portionsweise ausbacken und heiß servieren.

Tipp: Als Variante kann man auch geraspelte Möhren oder anderes Gemüse untermischen.

Kommentare anderer Nutzer


Spätzli

06.09.2007 15:24 Uhr

Hallo Tönnef,

bei uns gab es gestern die Zucchini Frikadellen. Schnell in der Zubereitung und einfach nur lecker. Wird es mit Sicherheit bald wieder geben. Danke für das Rezept.
Kommentar hilfreich?

claudi11

09.09.2007 16:18 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo! Diese Variante schmeckt mir sehr gut! Ich hab da noch ne andere:
Zucchini in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden, würzen und wie ein Schnitzel panieren. In Fett ausbraten.
Mit Pell- oder Bratkartoffeln einfach herrlich!
LG Claudia
Kommentar hilfreich?

Vrene84

10.09.2007 11:19 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Würziger schmeckt das ganze noch mit geriebenem Käse in der Masse. Volli lecker.
Kommentar hilfreich?

neondia

01.11.2010 11:03 Uhr

klasse idee, genau das richtige für mich
Kommentar hilfreich?

evelin254

21.11.2007 00:10 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich habe heute das Rezept ausprobiert. Sehr gut. Die Form war mehr Richtung Pfannkuchen. Habe Kaese geraspelt und eine kl. Fruehlingszwiebel statt der Zwiebel genommen. Ach ja, eine kleine Karotte habe ich auch reingeraspelt. Sehr lecker alles. Einfach, preiswert und gesund. Habe auch Olivenoel zum braten genommen.
Kommentar hilfreich?

AnLo

19.02.2008 15:44 Uhr

habe gestern die Zucchini-Frikadellen gemacht.hatte noch welche zuhause und bevor die Zucchinis schlecht werden, wollte ich sie verarbeiten.Nur leider fiel mir nicht viel ein.Also ab in CK und gesucht.
da hab ich das Rezept gefunden und einfach mal gemacht.Zu meiner Überraschung fand mein Freund es super lecker.Er isst eigentlich lieber was mit Fleisch.
und ich habe ihn mit einer normalen Portion satt bekommen....
danke für das leckere Rezept.
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


chrisi0211

10.09.2014 06:26 Uhr

Ich habe gestern versucht die Frikadellen zu machen. Geschmacklich waren sie auch super. Jedoch wollten sie einfach nicht fest werden innen drinnen. Was hab ich das falsch gemacht? Würde es gerne noch einmal ausprobieren. Habe auch soviel Paniermehrl genommen bis es eine feste Masse war. Wie halt auch die Konsistenz bei fleischigen Frikadellen. Dann halt gebraten und gebraten und gebraten bis sie aussen lecker braun waren. Aber dann beim essen stellten wir fest das die Masse innen noch matschig war und nicht sehr lecker. Vielleicht würde es mir auch helefen wenn du mal eine genauere Angabe zu der Größe der Zucchini machen könntest. Danke dafür im voraus
LG Christiane
Kommentar hilfreich?

Arriva1

15.07.2015 10:38 Uhr

Super lecker. Habe 2 Zucchini genommen, das Innenleben rausgemacht und mit einer Bircher reibe fein gerieben. Unter den Teig habe ich noch 3 Eßl. Parmesan gegeben. LG Bianca
Kommentar hilfreich?

Greta

20.09.2015 08:30 Uhr

Hallo !

Leckeres Essen wenn die Zucchiniernte einen erschlägt schnell den tTeig gerührt ab in die Pfanne lecker Sösschen dazu fertig ist ein göttliches Mahl :-)

liebe Grüße
Greta
Kommentar hilfreich?

caipiri

25.09.2015 16:28 Uhr

Ich habe noch geriebenen Käse genommen, den ich unter die Masse gemischt habe. Beim Formen der Frikadellen habe ich die Flüssigkeit gut ausgedrückt. Diese werde ich für ein herzhaftes Brot verwenden. Zu den Frikadellen gab es noch einen Tzatziki.
LG
Kommentar hilfreich?

MadameMarmelad

28.09.2015 12:40 Uhr

Meine Eltern hatten dieses Jahr unglaublich viele und vorallem auch große Zuccini, irgendwann haben sie nicht mehr gewusst wohin damit und zum wegwerfen ist das alles ja auch immer schade.

Mein Papa mag eigentlich gar keine Zuccini ;) und meine Mama war sehr am verzweifeln wohin mit all den schönen Zuccinis, tja ich hab mich hingestellt und für eine Party ca 8KG Zuccini geraspelt gehobelt und gemacht, genau nach dem Rezept (ich hab nur noch bissl Knoblau hinzugefügt) und dann das ganze raus gebraten!

Es war der hit bei unserer Grillfete und erst nachdem mein Papa gefühl 1,5kg der Pflanzerl verputzt hat, hab ich Ihm offenbart das es Zuccini´s waren ;)

Zudem muss ich euch noch einen tollen Tipp geben, wenn Ihr die Pflanzerl ohne Zwiebeln macht und relativ wenig Pfefer, schmeckt dazu Apfelmus auch granaten Mässig (das nur mal als kleiner Tipp für die Schleckermäuler unter euch :) )

Liebe Grüße
Marmalad
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de