Ouzo - Pfanne

Auflauf
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

1 kg Schweinefilet(s)
2 Dose/n Bohnen, weiße
1 Dose/n Tomate(n), stückige
2 große Zwiebel(n)
250 ml Sahne
200 ml Milch
200 g Käse (Gouda), geriebener
2 EL Oregano, getrockneter
2 TL Thymian, getrockneter
2 TL Basilikum, getrocknetes
1/2 TL Gewürzmischung (Gyrosgewürz)
2 TL Knoblauchgranulat
2 EL Tomatenmark
2 EL Olivenöl
6 cl Ouzo
  Salz und Pfeffer
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Schweinefilet waschen, vom Fett befreien und in ca. 1,5 cm dicke Scheiben schneiden. Das Fleisch pfeffern und im Olivenöl in der Pfanne scharf anbraten, dann salzen. Zwischenzeitlich die Zwiebeln schälen und in dünne Scheiben schneiden. Die Zwiebeln, Bohnen und das Fleisch in eine Auflaufform geben.

Den Bratsatz vom Schweinefilet mit der Sahne und der Milch ablöschen. Tomaten, Tomatenmark, Gewürze und den Ouzo zugeben und kurz aufkochen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Sauce in die Auflaufform geben und alles mit dem Gouda bestreuen.

Im Backofen bei ca. 200°C (Heißluft) ca. 20 Minuten überbacken.

Kommentare anderer Nutzer


marionW

27.04.2010 13:29 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Das Rezept hat mich total angesprochen. Habe aber etwas variiert, da ich kein Schweinfleisch zur Hand hatte und meine Familie keine Tomatenstücke mag. Ich habe Hähnchenbrustfilet und pürierte Tomaten genommen und frische Kräuter und frischen Knoblauch. War wirklich lecker! Und ist außerdem noch einfach und schnell zubereitet.
Kommentar hilfreich?

dragon2212

13.06.2010 12:16 Uhr

es hat super lecker geschmeckt, habe es allerdings auch mit hähnchen gemacht.

danke für das tolle rezept!!!
Kommentar hilfreich?

McPico

13.06.2010 14:58 Uhr

freut mich, das es euch geschmeckt hat
Kommentar hilfreich?

marie_sahnetörtchen

01.01.2011 19:58 Uhr

Man, das war oberlecker....wir werden nur fürs nä Mal ein bissel Thymian reduzieren....ansonsten nur zu empfehlen und leicht nachzukochen. Ist auch gut für Gäste in ner Fettpfanne zuzubereiten. Wir haben Reisnudeln (Risoni) dazu gereicht.
Kommentar hilfreich?

carolacarina

08.01.2012 12:00 Uhr

Ich habe gestern den Auflauf gemacht und hat super geklappt und hat allen gut geschmeckt. Ich habe dazu Kartoffeln gereicht.
Kommentar hilfreich?

FrieThie

04.02.2012 20:00 Uhr

Ich habe für kein Gericht so viel Lob wie für diesen Auflauf bekommen! Ich habe allerdings noch einen Schuss mehr Ouzo genommen und statt weißer Bohnen Kidneybohnen verwendet. Ich selbst als jemand, der keinen Ouzo mag, habe hier trotzdem kräftig reingehauen.
Sehr sehr lecker!
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


shannon69

22.03.2013 13:05 Uhr

Oh, das war lecker. Ich weiß nicht, ob es an dem Ouzo lag oder an den verschiedenen Gewürzen und Kräutern (ich hab richtigen Knoblauch und frische Kräuter genommen - außer Oregano, den hatte ich nur getrocknet), aber die Soße hatte einen wirklich hervorragenden Geschmack. Und wie erfreulich, daß es mal ein Rezept ist, in dem das Schweinefilet nicht im Ofen noch stundenweise tot gegart werden soll. 20 Min. reichen für Schweinefilet total aus. 5 Sterne hierfür!
Kommentar hilfreich?

hakaha

13.11.2013 18:56 Uhr

Hallo,
ich finde das Rezept auch toll.
Allerdings hatten wir nicht soooooooooooooooo großen Hunger.
Ich finde die Portion sehr großzügig bemessen.

Wir hatten die Ouzo- Pfanne mit Reis .... einfach toll
Den Tag danach habe ich ein paar Nudeln untergemischt und einen Nudelauflauf getestet ... hat uns auch gut geschmeckt.

LG Heidrun
Kommentar hilfreich?

hakaha

15.11.2013 20:00 Uhr

Hallo ,
wollte noch einen Nachtrag machen ....
die Zwiebeln hatte ich roh in die Auflaufform gegeben
und sie schmeckten sehr vor .... das nächste Mal werde ich sie andünsten
Kommentar hilfreich?

meier_lein

28.03.2014 19:53 Uhr

Nachdem ich das Rezept schon ganz lange in meinerseits Kochbuch abgespeichert habe, bin ich nun endlich dazu gekommen es auszuprobieren. Es hat uns geschmeckt, aber insgesamt war uns der Geschmack letztendlich zu durchdringend.
Kommentar hilfreich?

SheenaRamone

22.08.2015 00:13 Uhr

Ich steh auf das Rezept, außer den Ouzo lass ich weg ;) Die Zwiebeln habe ich manchmal zu groß gelassen, daher sollte ich die nächstes Mal vorher anbraten, so waren sie noch arg hart. Aber das Rezept ist toll
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de