Scharfe Spinat - Tagliatelle

Blattspinat mit Peperoni und Pasta - echt lecker
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

250 g Nudeln (Tagliatelle)
250 g Blattspinat (oder so viel man will)
Knoblauchzehe(n)
Peperoni, getrocknete
Zwiebel(n), rot
Frühlingszwiebel(n)
Karotte(n)
250 g Sahne
Käse, kräftiger (Gruyère)
  Salz und Pfeffer
  Olivenöl
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 25 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das ist mein Lieblings Rezept mit Blattspinat. Ich hoffe, euch schmeckt es auch.

Und so geht es: Wasser mit Salz und Olivenöl aufsetzen und zum Kochen bringen. Dann die Tagliatelle hinein geben und etwas weniger als al dente kochen.

In der Zwischenzeit Knoblauch, Peperoni und Zwiebel nicht ganz so fein hacken. Karotte schälen und in dünne Längssteifen schneiden. Frühlingszwiebel putzen und in Ringe schneiden. Den Blattspinat gut waschen (ganz wichtig, damit es später bei Essen nicht knirscht) und in breite Längsstreifen schneiden.

In einer Pfanne mit erhitztem Olivenöl zuerst Knoblauch, Peperoni und Zwiebel anbraten. Nach etwa 2-3 Minuten die Karotten und die Frühlingszwiebel dazugeben und noch einmal ca. 2-3 Minuten braten. Dann mit Sahne ablöschen, mit Salz und Pfeffer würzen und weiter köcheln lassen

Sobald die Tagliatelle al dente sind, abgießen und zusammen mit dem Inhalt der Pfanne in einen passenden Topf umfüllen. Den ganzen Spinat dazugeben und etwa 2-3 Minuten köcheln lassen - je nachdem, wie bissfest man den Spinat mag.

Alles auf einem Teller anrichten. Mit einem Käsehobel den Gruyère grob darüber reiben. Sofort servieren.

Tipp: Als Variation passen auch sehr gut Riesengarnelen dazu.

Kommentare anderer Nutzer


bellagiora

08.07.2009 09:40 Uhr

Hallo,

wir haben Dein Rezept gestern abend gekocht und noch Flusskrebsfleisch hinzugegeben - sehr lecker!! :-)

rauber

17.07.2009 12:13 Uhr

Freut mich, das es euch geschmeckt hat, Danke !

katzemurna

18.05.2012 15:11 Uhr

Hallo,
danke für das leckere Rezept, war köstlich.
Ich habe inzwischen nochmal ein Variante probiert und dabei die karotten weggelassen und statt Sahne Kokosmilch genommen- auch lecker
LG
katzemurna

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de