Schokoladenkuchen

eifrei, milchfrei, ohne Butter
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

3/4 Tasse Öl, (Sonnenblumenöl oder Maisöl)
2 Tasse/n Zucker
2 Tasse/n Wasser, kaltes
3 EL Essig
6 EL Kakaopulver
1 TL Salz
 etwas Vanillezucker
3 Tasse/n Mehl
20 g Backpulver
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Man mischt zuerst Öl und Zucker sehr gut. Dann gibt man Essig, Wasser und Vanille dazu. Rührt noch ein bisschen um und dann kommen die trockenen Zutaten.
Dann kommt der Teig in eine Kastenform von 30 cm Länge, die entweder mit Backpapier ausgelegt ist oder mit Öl (bzw. Margarine) bestrichen und mit Semmelbrösel bestreut ist. Man bäckt den Kuchen für ca. 1 Stunde bei 175 Grad. Unbedingt Stäbchenprobe!

In einer Tasse passen genau 250 ml Wasser rein.

Kommentare anderer Nutzer


MacRay

15.12.2007 12:07 Uhr

Hi, geschmacklich war er wirklich ganz ganz lecker hatte noch marmelade drauf geschmiert.
leider ist mir der ganze kuchen nur auseinandergefallen total bröcklig??!!! warum??
Kommentar hilfreich?

amaliaxi

15.12.2007 15:34 Uhr

Hi MacRay, kann es sein, dass du etwas mehr Essig in dem Teig gegeben hast? Sonst habe ich leider keine Ahnung.
Gruss, amaliaxi
Kommentar hilfreich?

MacRay

15.12.2007 19:38 Uhr

Hallo Amaliaxi,
ich habe den Kuchen besser bewertet, da ich anscheindend andwenderfehler machte:) GEschmacklich war er echt gut! Und meine TANTE BEKANNT ALS BESTE KÖCHIN ÜBERHAUPT, hatte den Kuchen auch mit sehr gut bewertet (eben weil er auch vegan ist) . Du hast Recht ich hatte weniger Essig genommen, aus Angst ihn rauszuschmecken. Mein 2ter Fehler war, das ich ihn noch warm aus der Form nehmen wollte!! dadurch ist er anscheinend auch auseinandergefallen. Achja, stimmt echt das ich 20gramm Backpulver brauche?? das ist doch viel oder? Danke für die SCHNELLE Antwort. Habe mir dein Rezept in mein Zauberheftchen getippt. Hast du weitere VEGAN REZepte?
gruß Frau v MacRay:)
Kommentar hilfreich?

amaliaxi

15.12.2007 19:57 Uhr

Hallo MacRay, 20 gr. backpulver sind nicht wenig, weil keine Eier im Rezept drin sind, wie soll dann der Kuchen hochgehen? Zu dem Essig habe ich folgendes zu sagen: in Griechenland, woher ich komme, meint man mit Kuchen und Suesses usw nur echt suesse Sachen, suess-sauer kommen da nicht in Frage.
Es ist wirklich Schade, dass du aus diesem Grund das rezept mit drei Sternen bewertet hast.
LG Amalia
Kommentar hilfreich?

MacRay

16.12.2007 09:06 Uhr

Hallo,
ich habe schon 2mal versucht die Sterne (die ich fälschlicherweise gab zu korrigieren) Der Kuchen ist WIRKLICH LECKER UND ES FUNKTIONIERT WENN MAN SICH AN DIE REGEL HÄLT!!
iCH HOFFE ES STEHEN JETZT MEHR STERNE DA!!fALLS NICHT, kannst du mir einen Tipp geben wie ich das ändern kann?Danke nochmals für das tolle Rezept, denn das ist genau das richtige für unsere orthodoxen Fastenzeiten!!
Ich mache den KUCHEN SICHER NOCHMAL und diesmal richtig!!
Kommentar hilfreich?

amaliaxi

16.12.2007 10:14 Uhr

Hallo MacRay, leider kann ich dir nicht weiterhelfen. Soviel ich weiss, kann man ein Rezept nicht 2mal bewerten. Ob man die vergebenen Sternen "korrigieren" kann weiss ich auch nicht. ABER, Hauptsache der Kuchen hat euch geschmeckt.
LG amaliaxi
Kommentar hilfreich?

Butterblume2007

22.01.2008 19:42 Uhr

Ich hab den Kuchen gebacken und alles nach Rezept gemacht aber, er hat nur nach Essig und Wasser geschmeckt. Außerdem ist er mir auch auseinander gebrochen.



Li
Kommentar hilfreich?

amaliaxi

23.01.2008 06:17 Uhr

Hallo Li,
es tut mir wirklich leid, dass dir der Kuchen nicht gelungen hat. Dieses Rezept backe ich seit Jahren, ich habe es auch viel weitergegeben, niemand hatte Probleme damit. In deinem Profil habe ich gelesen, dass du dich als "absolut Anfaenger" angibst. Kann es sein, du hast doch irgendwas vergessen? Was ich bei deinem Kommentar noch bemerkt habe: du schreibst, es schmeckt -ausser Essig- auch nach Wasser. Aber Wasser ist doch geschmacksfrei. Du hast doch normales Leitungswasser verwendet , oder? Und fuer Essig auch den ganz normalen, simplen Essig, oder?
LG amaliaxi
Kommentar hilfreich?

chaoscave

02.02.2008 20:43 Uhr

Hast Du das Backpulver vielleicht vergessen? (20 g entspricht 4 TL, etwa ein Päckchen) Das Backpulver und der Essig reagieren nämlich miteinander. Dadurch werden Gase frei, was beim Aufgehen hilft, und der Geschmack neutralisiert sich, weil sich die Säure im Essig und das Bikarbonat im Backpulver in Salz umwandeln. Das vergessene Backpulver würde auch den wässrigen Geschmack erklären, weil schlecht aufgegangenes Gebäck eben wässrig schmeckt.

Suzanne
Kommentar hilfreich?

Butterblume2007

23.01.2008 18:46 Uhr

Also danke erstmal für die schnelle Antwort. Zwar bin ich noch ein ziemlicher Anfänger aber ich habe meine Mutter gefragt und die sagte es sei alles so richtig gewesen wie ich es gemacht habe. Ja ich habe ganz normalen Essig genommen, aber vieleicht liegt es dran das unser Mixer nicht funktioniert und ich alles in eine Küchenmaschiene geben musste. Jedefalls danke für die Tipps ich versuch nochmal andere Rezepte und später auch nochmal dieses aber als ich Brownies gemacht hab waren die echt lecker.




Li
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


brigri08

09.11.2014 15:45 Uhr

Danke für das sehr gute Rezept. Wir sind keine Veganer, aber dieses einfache Rezept überzeugt uns. Ich habe es bereits nun 3 mal gemacht und es wurde immer sehr gut. Einmal habe ich den Kuchen mit Johannisbeermarmelade und dunkler Schokolade kuvertiert, die anderen beiden Male einfach nur mit Puderzucker bestäubt. Das nächste Mal streue ich Mandelsplitter vor dem Backen drüber. Die Mengenangaben habe ich von CocaColaMaus übernommen, die Margarine gab ich ungeschmolzen dazu (etwas mehr als 180 g).

VG Marlies
Kommentar hilfreich?

katiucha

12.11.2014 21:39 Uhr

Dieses Rezept ist der Hammer!
Ich habe eine Geburts- Fondanttagstorte geplant,hatte aber keine Eier mehr. Dieses Rezept wurde durch Zufall gefunden und ausprobiert.

Die Torte hatte ich mit Buttercreme bestrichen und mit Fondant überzogen + Deco.
Am ersten Tag war sie schon sehr lecker, aber an Tag zwei war sie einfach Perfekt! Der Geschmack ist wirklich super.

Ich habe mich getraut und alles nach Rezept gemacht und das Ergebniss ist toll! Herzlichen Dank, Torte wurde von 4 Personen Restlos gegessen.

Danke :)
Kommentar hilfreich?

Heike19071978

07.01.2015 19:13 Uhr

Hallo Amaliaxi,

ich werde diesen kuchen erst noch testen deswegen noch keine bewertung.Aber ich hätte mal eine frage .Ich hatte mal eine Bekannte aus Griechenland die hatte mal einen Nusskuchen gebacken der Suuupersaftig und suuuuperlecker war ,ja der war fast schon nass aber sie sagte das muss so sein.Nur habe ich leider das rezept nie bekommen und jetzt sehe ich sie leider nicht mehr.Nun zu meiner frage können sie diesen ausführungen was anfangen und wenn ja kennen sie daas rezept und würden es mir vllt netterweise geben? glg heike
Kommentar hilfreich?

amaliaxi

08.01.2015 09:45 Uhr

Hallo Heike ! das Rezept was du beschreibst ist in Griechenland sehr bekannt, doch muss ich dir sagen, drin sind viele Eier ! Falls du tortzdem Interesse daran hast, gerne schicke ich dir das Rezept.
Ich wuerde mich sehr freuen, deine Meinung ueber das Rezept hier zu lesen.
LG,
amaliaxi
Kommentar hilfreich?

Heike19071978

08.01.2015 12:49 Uhr

Hallo Amiliaxi,

das ist ja super.Ich hab keine probleme mit eiern.Und würde mich seehr über das rezept freuen vielen dank schon mal im vorraus.glg heike
Kommentar hilfreich?

amaliaxi

08.01.2015 13:29 Uhr

Hallo Heike,
probier mal das Rezept fur Karidopita. Das sollte es sein. Eigentlich ist dieses Rezept ganz gut. Sollte es dir trotzdem nicht passen, lass mir bitte wissen, ich schicke dir ein anderes..
LG,
amalia
Kommentar hilfreich?

yvinhahbual

18.10.2015 08:45 Uhr

Ich war trotz der guten bewertungen und den kommentaren anfangs ziemlich skeptisch wegen des Essigs, aber ich dachte mir mehr als schiefgehn kanns ja nicht. Meine sorge war vollkommen unbegründet. Der kuchen ist echt lecker und super saftig, hat meine Erwartungen bei weitem übertroffen. Mein besuch war auch völlig begeistert (keiner wollte mir glauben das der kuchen tatsächlich vegan ist ^^).
Kann ich nur weiterempfehlen, ich werd ihn auf jedenfall wieder backen!
Lg ivy
Kommentar hilfreich?

Eva310

18.01.2016 20:34 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Dieses Rezept ist super. Der Kuchen gelingt auch
Glutenfrei! Hab ihn mit glutenfreiem Mehl gebacken
und er ist wirklich sehr gut geworden! Ich habe einen
Sohn mit sehr vielen Allergien und dachte dies wäre
ein glutenfreies Rezept, hab erst danach gesehen,
dass es eigentlich mit normalem Mehl gedacht ist ;-)
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de