Gazpacho

Kalte Gemüsesuppe aus Spanien
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

1/2 kg Kirschtomate(n)
1/2  Salatgurke(n)
Paprikaschote(n), grüne, geschält und entkernt
Paprikaschote(n), rote, geschält und entkernt
2 Zehe/n Knoblauch, zerdrückt
Zwiebel(n) (Gemüsezwiebel)
750 ml Tomate(n), passierte
250 ml Gemüsebrühe, kalte
75 ml Öl (Olivenöl)
50 ml Balsamico, weißen
  Salz und Pfeffer
1 kleine Chilischote(n), ohne Kerne
  Zucker
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 45 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Gemüse in feine Würfel schneiden (Ich nehme die 3mm Scheibe vom Fleischwolf, weniger Arbeit und geschmacklich kein Unterschied) und in eine Schüssel geben. Tomatenpüree mit Gemüsebrühe, Essig, Öl, Knoblauch und Chili vermischen und über das Gemüse geben. Mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken und richtig kalt (auf Eis) servieren.

Ich esse dazu geröstetes Bauernbrot, mit Knoblauch abgerieben, leicht gesalzen und mit Olivenöl beträufelt. Super an heißen Hochsommertagen!

Kommentare anderer Nutzer


qila

02.10.2002 08:19 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Versucht den Gazpacho doch das nächste Mal mit eingeweichtem Weissbrot und ein bis zwei rohen Eiern zu "bereichern", das gibt dem Ganzen mehr "cuerpo" wie die Spanier sagen. Diesen Tipp habe ich von meinen spanischen Freunden und oft mit viel Erfolg angewandt. Übrigens erleichert sich die Zubereitung wesentlich, wenn man alle Zutaten wahllos in den Mixer gibt und anschliessend durch ein Sieb.
Qué aproveche wünscht Frauke aus dem sonnigen Mexico

alklink

04.06.2003 20:02 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich habe Gila's Tipp mit dem Mixer angewendet. Optimal und sehr schnell. Allerdings habe ich nichts durchpassiert.
Als Zusatz gab es noch einen großen Löffel Ajwar und einen kleineren mit Sambal .
Wer kein geröstetes Brot mit Knobi dazu mag, könnte sicher auch einen große Klecks Joghurt/Schmand mit Knobel oben auf geben.

chica

06.06.2003 10:55 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

wen man nur die hälfte des Gemüses mixt,die andere brunoise schneidet(in winzige würfel)ist das zwar mehr Aufwand,schmeckt aber viel bissiger.Ein hartgekochtes und gewürfeltes Ei müpftt das Ganze farblich auf

roxxxana

02.08.2003 10:54 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

stimmt, chica ! ganz original wird die gazpacho separat von den gemüsewürfeln serviert. die suppe kommt in der großen schüssel (perfekt wenn noch mit ein paar eiswürfeln bereichert), dazu die einzelnen bestandteile (tomaten, gurken, zwiebeln, paprika) in jeweils kleinen schälchen dazu. so richtet sich jeder nach eigenem gusto seine suppe an. geröstete brotwürfel dürfen auf keinen fall fehlen und ein kleiner schuß bestes olivenöl rundet das ganze ab.

morgen

30.08.2003 14:45 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

hi
das rezept ist wirklich sehr gut!
macht doch zum schluss wenn die suppe gemixt und passiert ist, etwas saurerhalbrahm darunter und die suppe ist ein wahrer traum.

Niki20

04.01.2004 19:11 Uhr

Wenn man es genau nehmen möchte ist Gazpacho keine Suppe sonder ein vitaminreiches Getränk aus Andalusien, mir persönlich schmeckt es nicht aber mein Mann der Trinkt es Literweise.

Zottel

09.01.2004 19:12 Uhr

Es kommt darauf an, wo man Gazpacho zu sich nimmt. In einer tapas-Bar wird es wohl eher als Getränk, im Glas serviert, in einem Restaurant der gehobenen Klasse als Suppe, in einer Suppenschale, mit Löffel, Weißbrot und vielleicht auch noch den Ingredienzen in Stückchenform (Tomate, Gurke etc.).

stefanwendler

04.07.2004 22:33 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich denke ic werde nich an die Mixervariante halten. Macht die wenigste Arbeit und führt zu einem guten Ergebnis. Die anderen Tipps muss ich wohl so nach und nach mal testen.
Gruß, Stefan

Nessa666

05.07.2004 10:59 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Liebe diese Gazpacho, allerdings unbedingt ohne Eiswürfel, denn das verwässert mir das Ganze zu sehr.

LG Nessa

thaikai

11.07.2004 12:11 Uhr

Sehr lecker! Vielleicht sollte man erwähnen, daß es viele Gazpachos gibt, die hier beschriebene und wohl beliebteste nennt sich hier in Spanien "Gazpacho andaluz".

daggilina

05.08.2004 12:51 Uhr

Mein Mann ist Andaluse. Zutaten gehören auf jeden Fall gut durch gemixt!
Eßt dazu hart gekochte Eier. Sehr lecker!

awerlin

05.08.2004 15:02 Uhr

habe das gazpacho gestern zum 1. mal für gäste gemacht. ist prima angekommen und hat sehr gut geschmeckt.

Sey1706

09.08.2004 08:43 Uhr

Nachdem ich durch die vielen unterschiedlichen Auffassungen zur Zubereitung erst einwenig verunsichert war, habe ich die Gazpacho nur zur Hälfte durch den Mixer gejagt. Die andere Hälfte habe ich ganz klein geschnitten. Das war für mich geschmacklich genau richtig.

Dazu gab es in Olivenöl geröstetes Brot mit Knoblauch

Sehr lecker.

Königsberger

10.08.2004 13:06 Uhr

Eine super "Sommersuppe". Versucht doch mal zwei Scheiben Toastbrot mit Balsamico tränken und einweichen, und ab damit in den Mixer zu den anderen Sachen.

eba007

10.08.2004 20:57 Uhr

Ganz tolles Rezept!
Ich hab´s auch etwas abgewandelt: Kirschtomaten weggelassen und doppelte Menge Gemüsebrühe, weil es mir sonst zu dick war. Dazu gab es Ciabatta-Brötchen mit Bärlauchbutter - köstlich!
LG eba

fine

31.08.2004 08:37 Uhr

Hallo!

Ich habe es genauso wie Sey gemacht, nur zur Hälfte gut pürriert und den anderen Teil fein gewürfelt und dazu gegeben inkl. einem Schuss Olivenöl.
Eine perfekte Sommersuppe! Leicht, würzig und gesund.

gruss, fine

danibaerchen

01.05.2005 18:38 Uhr

hallo

das ist eine schöne leckere suppe im sommer... freu mich schon auf die heißen tage wenn ich sie wieder zubereite und meinem mann hat sie sogar auch sehr gut geschmeckt...

gruß dani

Petterson

20.06.2005 20:19 Uhr

Hallo dirkfenske,

heute ist ein sehr heißer Tag und ich habe deine Suppe gemacht. Meine Familie war begeistert!! Wir drei haben die 6 Portionen ratzfatz aufgefuttert, dazu gab es Toast mit Knobi und Olivenöl. Jamjam

Viele liebe Grüße

Brigitte

eflip

08.09.2005 12:45 Uhr

Hab ich vor ein paar Tagen als es so heiß war gemacht - sensationell!! Nur mit etwas weniger Balsamico und Brühe und nur die Hälfte im Mixer! Einfach perfekt!
LG
eflip

schnippsi

12.11.2005 18:22 Uhr

hi dirkfenske,

großes lob! tolles rezept! habe mich exakt daran gehalten, allerdings - wie viele andere hier auch - der einfachheit halber alle zutaten in den mixer geworfen. sehr lecker ... übrigens, habe die chilischote weggelassen ... gut für alle, die's nicht so scharf mögen ;-)

ach ja, noch eine anmerkung ... gazpacho schmeckt auch an kühlen herbsttagen, so wie heute ;-)

liebe grüße

schnippsi alias georg

Sungirl76

10.02.2006 17:18 Uhr

Hallo,

habe das Rezept gestern abend ausprobiert und mich auch genau daran gehalten. Es war wunderbar einfach und meine Gäste waren so begeistert, daß sie das Rezept gleich mit nach Hause genommen haben. Vielen Dank, liebe Grüße Tanja

kochspatz

16.02.2006 14:37 Uhr

Hallo,

sehr leckeres Rezept. Ich habe das Gemüse teilweise klein geschnitten und teilweise mit dem Pürierstab püriert. Außerdem habe ich noch etwas Weißbrot mit püriert. Diesen Tipp habe ich von einem spanischen Koch erhalten.

Gruß kochspatz

dirkfenske

05.07.2006 08:30 Uhr

Kirschtomaten nehme ich gerne. Das Aroma ist meistens besser als bei den Standard Tomaten.
Gruß
Dirk

heike50374

18.07.2006 14:37 Uhr

Hallo,

ich habe alles in der Küchenmaschine zerkleinert und noch eine Scheibe Toast für die Bindung mit reingetan. Leider habe ich die Chili vergessen, war aber auch so scharf genug.

Es hat super erfrischend geschmeckt.

Vielen Dank für das Rezept
Heike

Schnutele

27.07.2006 18:37 Uhr

Habe heute mit meiner Freundin das Rezept ausprobiert und wir waren beide begeistert.
Kommt in unseren Ordner "machen wir bestimmt wieder"

cuocoroma

09.06.2007 12:10 Uhr

Klasse Suppe! Habe noch ein wenig Cumin drangetan, was ich passend fand. Sehr lecker und wird definitv wieder gemacht. Danke!
cuocoroma

Katekel

24.08.2007 14:24 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo liebe Gazpacho-Freunde,

wem die Eiswürfel die Suppe / das Getränk zu sehr verwässern, kann ja eine Eiswürfelform mit Gazpacho einfrieren, während die Suppe im Kühlschrank abkühlt.

Nur so eine Idee

kleineSchildy

12.12.2007 08:50 Uhr

Hallo,

eine sehr leckere Suppe/Getränk. Auch ich habe einige Stückchen Gemüse nicht mit püriert und kleingeschnitten in die Suppe getan. Der Rest kam in den Standmixer und war ruckzuck fertig.

Es war meine erste Gazpacho und werde sie bestimmt wieder machen. Gesund und Lecker :-)

Viele Grüße
Jana

dirkfenske

19.12.2007 05:49 Uhr

Hallo Jana,

schönes Bild. Danke!

LG
Dirk

gsubelle

06.05.2008 21:05 Uhr

*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~Einfach köstlich.*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~

Danke schön für dieses tolle Rezept. Kam am Grilltag sehr gut an.

asiancooker

15.05.2008 19:52 Uhr

*S*U*P*E*R*

sehr gutes Rezept, mir schmeckt es granidos. Ich werd es auch mal Kur probieren!

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 30 und die neusten 10 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


perfectdiner

28.07.2013 18:36 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

sehr leckere Suppe und schnell gemacht!
Habe Gemüsebrühe als Eiswürfel eingefroren und zum Servieren reingetan, kühlen gut und verwässern die Suppe nicht.

L.G. Sabine

gieselchen

02.08.2013 17:23 Uhr

Genial und bei den Temperaturen ist es DIE Suppe überhaupt.
Ich fand, daß sie am nächsten Tag noch besser schmeckte.
Auch ein richtig gutes Olivenöl ist nach m.E. unbedingt erforderlich.

chica*

04.08.2013 21:08 Uhr

Sehr gut und bei diesem Wetter genau das richtige. Ich hab allerdings auch alles im Blender zerkleinert, aber man muss es ja nicht zum Mus pürieren ;o)

Silke1207

29.08.2013 12:11 Uhr

Sehr lecker!
Habe alles in der Kitchen Aid geraspelt. Ging super schnell!
Vielen Dank!

maus280287

18.09.2013 16:30 Uhr

hi!!!

Super lecker, dein Gaszpacho. Hatte soviele Gurken, Kirschtomaten und Paprika geschenkt bekommen, dass ich gar nicht wusste, was ich damit machen sollte....
Habe einfach die 3-fache Menge gemacht und den Rest eingefroren.

Dazu gabs angeröstetes Baguette mit Olivenöl und Knofi

Danke und von mir volle 5 Sterne

silli175

06.01.2014 18:37 Uhr

Schmeckt sehr gut. Ich habe noch Kirschtomaten, Salatgurke und Paprika halbe halbe Püriert und die andere Hälfte gewürfelt, so dass sich jeder nach Geschmack selbst in die Suppe geben konnte. So wie die Spanier das auch machen. Statt 75ml habe ich 50ml Olivenöl genommen.LG

eine_Amateurköchin

02.05.2014 15:22 Uhr

schnell, lecker und leicht. Ideal für warme Tage :)

NatureCook83

30.06.2014 10:44 Uhr

Am Wochenende wars richtig heiß bei uns, deshalb der optimale Zeitpunkt um dieses Rezept zu testen.
Ich hab einfach alle Zutaten in meinen Mixer gefüllt und das Ganze laufen lassen.
Die Suppe schmeckt echt super lecker und die Zubereitung ist wahnsinnig einfach und schnell.
Von mir 5 Sterne für das super tolle Rezept
LG NatureCook

Corsei

18.07.2014 14:23 Uhr

So lecker und passend zu den aktuellen Temperaturen. Ich habe alles durch den Fleischwolf gedreht, dadurch hatte die Suppe mehr Biß, habe allerdings bloß 500 ml passierte Tomaten genommen.

Alles in allem sehr, sehr empfehlenswert. Großes Kompliment.

Corsei

08.08.2014 21:46 Uhr

Na toll, nun bin ich Gazpacho-abhängig ;-)

Diese Suppe ist wunderbar und gerade in der aktuell sehr warmen Jahreszeit besser als jeder Salat. Immer, wenn ich damit ankomme und jemanden kosten lasse, muß ich gleich danach auch das Rezept rausrücken.

Ich nehme zwar nur 500 ml passierte Tomaten und keine Chilischote, weil ich diese Schärfe nicht mag. Dafür gibt es eine Knoblauchzehe mehr. Ansonsten drehe ich auch alles nur durch den Fleischwolf, damit hat die Suppe mehr Biß, d. h. man hat noch was zu kauen.

Andere Rezepte habe ich auch schon ausprobiert, aber dieses hier ist mein absoluter Favorit.

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de