Gazpacho

Kalte Gemüsesuppe aus Spanien
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

1/2 kg Kirschtomate(n)
1/2  Salatgurke(n)
Paprikaschote(n), grüne, geschält und entkernt
Paprikaschote(n), rote, geschält und entkernt
2 Zehe/n Knoblauch, zerdrückt
Gemüsezwiebel(n)
750 ml Tomate(n), passierte
250 ml Gemüsebrühe, kalte
75 ml Olivenöl
50 ml Balsamico, weißer
  Salz und Pfeffer
1 kleine Chilischote(n), ohne Kerne
  Zucker
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 45 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Gemüse in feine Würfel schneiden. Ich nehme die 3 mm Scheibe vom Fleischwolf, das ist weniger Arbeit und geschmacklich kein Unterschied.

Das Gemüse dann in eine Schüssel geben. Tomatenpüree mit Gemüsebrühe, Essig, Öl, Knoblauch und Chili vermischen und darüber geben. Mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken und richtig kalt (auf Eis) servieren.

Ich esse dazu geröstetes Bauernbrot, mit Knoblauch abgerieben, leicht gesalzen und mit Olivenöl beträufelt. Super an heißen Hochsommertagen!
Zu diesem Rezept gibt es eine
Schritt-für-Schritt Anleitung!
Jetzt anschauen

Kommentare anderer Nutzer


qila

02.10.2002 08:19 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Versucht den Gazpacho doch das nächste Mal mit eingeweichtem Weissbrot und ein bis zwei rohen Eiern zu "bereichern", das gibt dem Ganzen mehr "cuerpo" wie die Spanier sagen. Diesen Tipp habe ich von meinen spanischen Freunden und oft mit viel Erfolg angewandt. Übrigens erleichert sich die Zubereitung wesentlich, wenn man alle Zutaten wahllos in den Mixer gibt und anschliessend durch ein Sieb.
Qué aproveche wünscht Frauke aus dem sonnigen Mexico
Kommentar hilfreich?

alklink

04.06.2003 20:02 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich habe Gila's Tipp mit dem Mixer angewendet. Optimal und sehr schnell. Allerdings habe ich nichts durchpassiert.
Als Zusatz gab es noch einen großen Löffel Ajwar und einen kleineren mit Sambal .
Wer kein geröstetes Brot mit Knobi dazu mag, könnte sicher auch einen große Klecks Joghurt/Schmand mit Knobel oben auf geben.
Kommentar hilfreich?

chica

06.06.2003 10:55 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

wen man nur die hälfte des Gemüses mixt,die andere brunoise schneidet(in winzige würfel)ist das zwar mehr Aufwand,schmeckt aber viel bissiger.Ein hartgekochtes und gewürfeltes Ei müpftt das Ganze farblich auf
Kommentar hilfreich?

roxxxana

02.08.2003 10:54 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

stimmt, chica ! ganz original wird die gazpacho separat von den gemüsewürfeln serviert. die suppe kommt in der großen schüssel (perfekt wenn noch mit ein paar eiswürfeln bereichert), dazu die einzelnen bestandteile (tomaten, gurken, zwiebeln, paprika) in jeweils kleinen schälchen dazu. so richtet sich jeder nach eigenem gusto seine suppe an. geröstete brotwürfel dürfen auf keinen fall fehlen und ein kleiner schuß bestes olivenöl rundet das ganze ab.
Kommentar hilfreich?

morgen

30.08.2003 14:45 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

hi
das rezept ist wirklich sehr gut!
macht doch zum schluss wenn die suppe gemixt und passiert ist, etwas saurerhalbrahm darunter und die suppe ist ein wahrer traum.
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


kräuterhex57

28.12.2014 18:42 Uhr

Alles in den Mixer, ist DAS Sommergericht im Handumdrehen fertig!
Vielen Dank!
Kommentar hilfreich?

u-bratwurst

15.03.2015 21:17 Uhr

Und so erfrischend!!! Obwohl es rein gehört, es ist kein Brot drin, find ich absolut gut, denn sie soll mich nicht sättigen, sondern erfrischen. Die Gemüsebrühe müßte ich erst kochen, da ich keine Instantprodukte mehr verwende.
Deshalb geht auch roher Staudensellerie und Möhre, nach dem Mixen alles durch ein Sieb passiert und anständig gewürzt. Aber ein Tipp von mir, reine Trinkmolke mit reinmixen, wir mögen das.
Kommentar hilfreich?

murmel63

19.07.2015 16:26 Uhr

Wirklich hervorragend , dein Rezept ..... könnte mich reinsetzen ..... vielen Dank dafür , denn bei dieser Hitze im Moment gibt es nix Besseres ..... und der Kanaranurlaub rückt noch ein wenig näher ;)
Kommentar hilfreich?

kardamomi

03.08.2015 21:32 Uhr

Hallo!
Ich hab die Suppe heute gemacht, es war mein erstes Rezept im Thermomix.
Super lecker, fast alle waren begeistert.
Leider hatte ich keine Eiswürfel und und weil es uns heute zu heiß ist, hab ich eine große Tasse TK-Suppengemüse im Mixer ganz klein gehackt und untergerührt:
Angenehm kalt, ohne verwässert zu sein!
LG
kardamomi
Kommentar hilfreich?

Ma-vie-vegan

09.08.2015 14:06 Uhr

MMhhmm soooo unglaublich lecker!!!!!!!!!!!!!!!
Ich habe alles (bis auf ein paar Gemüsewürfel für die Deko) fein püriert und 30 Minuten in den Kühlschrank gestellt. Hat super geschmeckt!

Dazu gab es ein paar Stücke selbst gebackenes Kräuter-Faltenbrot.

Danke für das einfache und geniale Rezept! :-)
Kommentar hilfreich?

s_kroete

16.08.2015 17:10 Uhr

SEHR lecker! Ich habe gleich die doppelte Menge gemacht für eine Geburtstagsfeier. Kam gut an und war genau das richtige bei über 30°C. Allerdings habe ich alles püriert, denn so haben wir es in Spanien meist gegessen :-)
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Schritt-für-Schritt Anleitungen

Gazpacho
Tobi-94
Anleitung von

Gazpacho

erstellt von Tobi-94 am 11.08.2015

Schritt 1
Gemüse würfeln

Die Tomaten, Salatgurke, Paprikaschoten und die Zwiebel fein würfeln.

Bei der Gurke und dem Paprika geht es am einfachsten, wenn man erst Julienne schneidet und diese dann würfelt. 

Die Zwiebel erst senkrecht einschneiden, dann zwei Mal waagerecht, so erhält man schöne feine Würfel.

Schritt 2
Gemüse in eine Schüssel geben
Schritt 3
Die flüssigen Zutaten mischen

Nun die passierten Tomaten, die Gemüsebrühe, Essig, Öl, Knoblauch und das Chili miteinander vermengen.

Schritt 4
Die Tomatenmischung über das Gemüse geben
Schritt 5
Mit Salz, Pfeffer und etwas Zucker abschmecken

Am besten ist Salz und Pfeffer aus der Mühle geeignet.

Schritt 6
Am besten Eiskalt mit etwas Baguette servieren

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de