Grünkohl

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

1 kg Kasseler vom Nacken und eine Schweinebacke
Würste (Kochwürste)
2 gr. Dose/n Grünkohl
Zwiebel(n)
Lorbeerblätter
2 TL Zimt, gehäuft
6 EL Senf
1 TL Muskat
2 EL Salz
2 EL Zucker
1 EL Pfeffer
2 EL Brühe, gekörnte
Portionen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 10 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Zwiebeln kleinschneiden und anbraten, Grünkohl, alle Gewürze und das Fleisch (bis auf die Kochwurst) dazugeben, nach Möglichkeit kein Wasser oder nur ganz wenig! Das Ganze zugedeckt eine gute Stunde schmoren lassen und zum Schluss die Kochwürste nur noch heiß werden lassen.

Kommentare anderer Nutzer


Aurora74

17.12.2007 13:11 Uhr

Perfekt und einfach. Wir haben den Grünkohl gestern so gemacht und alle waren begeistert. Für Vegetarier gabs ein paar Tofu-Würstchen dazu und so ist alles weggegessen worden. Wir hatten allerdings eine riesen Dose (1,5 kg) statt zwei großen.

wolllekoch57

17.12.2007 18:22 Uhr

also die Mengenangaben sind wohl für Großverbraucherdosen...es ist versalzen und schmeckt übermäßig nach Zimt.
Ich finde Zimt passt da nicht rein...aber Versuch war´s wert :-)

wolllekoch57

18.12.2007 18:05 Uhr

habe den nach deinem rezept gekochten grünkohl entsorgt...völlig verwürzt mit salz und zimt...eigene schuld, wenn ich ein wenig aufmerksam gewesen wär, hätte mir dieses mißverhältnis auffallen müssen.
Aber, dass es aurora74 geschmeckt haben will, will ich nicht glauben!

Aurora74

03.01.2008 11:16 Uhr

Also nicht nur ich sondern auch die 3 Mit-Esser fanden das Rezept absolut perfekt und lecker.
Das nächste Grünkohlessen mit gleichem Rezept ist schon in Planung.
Aber ich denke es kommt auch viel darauf an, welche Dose Grünkohl man da nimmt.
Wenn er vorher schon ge-/verwürzt war, kann das Rezept auch nicht mehr klappen.
Zusätzlich hängt der Salzgehalt auch noch vom mitgekochten Kasseler ab.
Wenn das zu salzig ist, ist der Rest auch versaut.
Den Zimt fand ich extrem lecker, aber man kann ihn nach Geschmack natürlich auch weglassen.
Für ein Weihnachtsgrünkohlessen aber auf alle Fälle eine Muss-Zutat.
Gruß!
Ulrich

kladiku

26.01.2009 23:00 Uhr

Heute gab es bei mir Grünkohl mit Schweinebacke, Zimt, Muskat pp. Auf Grund de Vorkommentare bin ich mit der Würzung vorsichtig rangegangen; war auch gut so - ist schon ein anderer Geschmack,deswegen abernicht weniger gut... War lecker; ein paar Bilder kommen nocj.

camouflage165

10.12.2011 17:09 Uhr

So kenne ich den Grünkohl seit Kinderzeiten und mache ihn selber auch immer so.

Beim Abschmecken bin ich allerdings immer vorsichtig und fange "klein" an.

Danke für das Rezept!

LG
camouflage165

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de