Paprika - Reis - Hackfleisch - Topf

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

700 g Hackfleisch
Paprikaschote(n), rote
Paprikaschote(n), gelbe
4 EL Öl
1 Dose Tomate(n), gewürzt
2 Tasse/n Reis
4 Tasse/n Brühe
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Hachfleisch andünsten, Paprika in halbe Streifen schneiden und in Öl andünsten. Tomaten dazugeben, Reis waschen und zugeben und mit Brühe aufgießen und 15 Minuten garen.

Kommentare anderer Nutzer


MaikNadi

05.05.2008 13:39 Uhr

Hallo,

die Tage habe ich dein Rezept nachgekocht.Es ging schnell und hat uns allen gut geschmeckt.Ich habe noch mit scharfen Ayvar ,Paprika, Salz und Pfeffer nachgewürzt.
Das wird es bestimmt wieder geben.Danke für das Rezept.

LG Nadi

Miral

23.08.2008 18:50 Uhr

Ein sehr leckeres und einfach nachzukochendes Rezept.
Auch wir haben noch mit Salz, Pfeffer und Paprika und Chilli nachgewürzt.

Locke35

18.01.2009 16:38 Uhr

Sehr lecker, sehr einfach ! Wird es öfter geben ! DANKE !!!!

Dimosch

26.04.2009 11:00 Uhr

Hallo rhertlein,

Dein Rezept ist genau was ich gesucht habe.
Prima geeignet zum Vorkochen und dann im Geschäft, oder wenn es mal schnell gehen muss zu essen.
Aber auch mal so zum Kochen, denn ich habe in der Küche keine Ausdauer, es muss immer schnell zu einem Ergebnis führen.

Auch ist die Zutatenliste keinen Kilometer lang und es stehen Dinge drin, die auch in einem Männer Singlehaushalt zu finden sind.
Eine Zutatenliste die Dinge enthält, die ich noch nie gekauft oder in Händen gehalten habe schrecken mich ab. Oder noch schlimmer, wenn man 20 Gramm von etwas braucht, wass man nur in 500 Gramm Packs kaufen kann.

Habe Dein Rezept mit ein bisschen mehr Reis und Paprika nachgekocht, dazu etwas Chilli -> Lecker.
Freue mich schon auf die 3 gefrohrenen Rationen im TK.

Grüße
Dennis

Melli0202

05.06.2009 20:05 Uhr

Einfach - und sau lecker....

Danke.

tom61

06.07.2009 11:15 Uhr

Für einen Kochanfänger und Männerhaushalt(Vater,Sohn) ideal.Einfach zu Kochen und super lecker.
Habe Tomatenstücke-scharf genommen und noch etwas Cayenne-Pfeffer dazu gegeben...dazu noch ein Baguette.Perfekt :)

McCat

11.09.2009 12:51 Uhr

Das Rezept schmeckt gut und ist schnell und einfach zuzubereiten, auch wenn man zwei kleine Kinder am Hosenbein quängeln hat. Es gibt eine schöne große Portion, von der man locker zwei Tage essen und dem Mann mit zur Arbeit geben kann. Schmeckt sogar kalt noch sehr gut.
Ich habe als Ergänzung noch eine Zwiebel mit angebraten (gehört für mich geschmacklich einfach zum Hackfleisch dazu) und mit Cayenne-Pfeffer abgeschmeckt.

ohiostar

04.11.2009 15:23 Uhr

Soeben wurde ein großer Bräter mit dem obigen Rezept fertig - sehr einfach und sehr lecker .... und vor allem hatte ich alle Zutaten im Haus. Abgeschmeckt habe ich mit 2 EL Ayvar, Rosenpaprika, Pfeffer, Salz. Und anstelle der Dosentomaten nahm ich vier frische.
Danke für den Tipp - ohiostar

Silberchen

31.03.2010 20:26 Uhr

Ich esse gerade - sehr, sehr lecker!
Meine Tomatendose war wohl etwas klein, also hab ich mit etwas Tomatenmark nachgeholfen. Und Ayvar kam auch noch dazu
Lecker, echt!

Silberchen

27.04.2010 11:30 Uhr

Noch eine Ergänzung:
Lässt sich auch gut einfrieren und in der Microwelle auftauen, dann muss man aber noch mal kräftig nachwürzen und auch noch etwas Brühe oder andere Flüssigkeit dazugeben. Schmeckt sonst trocken und fad.

Andreala29

01.06.2010 18:43 Uhr

Hallo ich hab das Rezept heute nachgekocht!
Da ich ein 2 Wochen altes Baby habe ist für kochen momentan nicht viel Zeit und so bin ich auf dieses leckere Rezept gekommen.
Ich habe noch 1 Dose Heinz Bohnen in Tomatensauce dazugegeben weil ich keine Dosen Tomaten hatte.
Das war super lecker, ausserdem hab ich Petersilie hinzugefügt und etwas Tomatenmark hmmmmmmmmm lecker.
Dazu Gurkensalat und fertig war der Schmaus, meinen Mann hats auch geschmeckt und ich werd das in zukunft öfters machen.
Zumal es auch Kostengünstig ist!
Danke fürs Rezept!

monster200303

16.03.2011 14:22 Uhr

Wir Lieben es :-D

***** Sterne von uns

Nabot

18.06.2011 16:02 Uhr

Hi,

danke für das Rezept, aber ich tölpel habe den Reis schon vorher gekocht und nicht mit der Brühe kochen lassen. Habe es dann bisschen köcheln lassen damit die Brühe ein wenig verdampft. Aber es schmeckt klasse, auch wenn es ein wenig flüssiger ist als es sein sollte. :)

Vielen Dank von einem Kochneuling.

SchmetterlingsKüsschen

26.09.2011 20:52 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallöchen!

Danke, für das leckere Rezept. :)

Ich habe es ein klein wenig abgeändert, dass es vegan wurde. Ich habe den Hack gegen 45g Sojaschnetzel getauscht. Und, etwas mehr passierte Tomate, dafür weniger Brühe genommen. Gewürzt habe ich es mit Pfeffer, Paprika Edelsüß, Paprika Rosenscharf und Cayennepfeffer. Zusätzlich habe ich Zwiebeln und Knoblauch hinzugefügt. Auch schon am Anfang mit angebrutzelt. :)

Grüßchen :)

Psycholein

15.01.2012 17:44 Uhr

Es war sehr lecker und meine Tochter ist total drauf abgefahren :)

FineEgal66

27.01.2012 14:21 Uhr

Mit etwas weniger Hackfleisch (z.B. für 5 Portionen nur 300g) und dafür 1 Packung (200g) Feta (echten bitte!also aus Schafmilch, nicht Kuhmilch wie er leider oft angeboten wird) dazu - superleckere Variante :-)

Psycholein

16.02.2012 22:52 Uhr

Mir hat etwas gefehlt und das war Schafskäse.

habe ihn direkt in der heißen masse zergehen lassen.

Sehr lecker

LG

Küchenelfe87

03.03.2012 17:10 Uhr

Sehr lecker als Grundrezept!

Ich habe noch allerlei Gewürze dazugegeben... Besonders Paprikagewürz edlesüß und scharf passt gut! Außerdem eine kleine, getrocknete Chili und eine fein gewürfelte, kleine Zwiebel... Wir mögen es gerne leicht feurig. Fertig gewürzte Tomaten nehme ich nicht so gerne, lieber natur und würzen, s.o. ;)

Hat uns sehr gut geschmeckt :)

hunting-in-the-dawn

27.08.2012 12:14 Uhr

Einfach zuzubereiten und wirklich sehr gut!
Ich habe frische Tomaten verwendet und noch eine Zwiebel mit dem Hackfleisch angebraten und das Ganze mit Paprika (süß + scharf) sowie Tomatenmark nachgewürzt.
Bis auf die Bohnen und den Mais hat es geschmacklich etwas an Chili con carne erinnert.

Jochen11

21.04.2013 09:20 Uhr

Schnelles einfaches Gericht mit vielen Variablen - je nachdem was man im Hause hat. Hab es Original nachgekocht und schmeckte mir sehr gut.
LG Jochen

gondel

30.05.2013 11:11 Uhr

ich kenne das rezept schon.mache es immer mit 2 gläsern letscho anstatt den dosentomaten.sehr lecker *daumen hoch*

user123

05.06.2013 13:11 Uhr

Ich habe das Rezept gestern nachgekocht und ich muss sagen es war super lecker . Allen hat es geschmeckt. Wird es wohl jetzt öfters geben :) Vielen Dank für das rezept.

hermann-1220

19.11.2013 16:25 Uhr

Be uns war das Ursprungrezept gefüllter Peperoni mit Hackfleisch und Reis, aber die Peperoni zerfielen ¨immer und so hat meine Mutter ähnlich diese Gericht gemacht. Ich koche dieses Gericht schon sehr lange und immer wieder gerne; ich wüeze es gerne mit einer ital. Kräutermischung und etwas Harissa und wenn ich noch Resten von Champignon habe, kommen die auch noch mit hinzu; der einzige Unterschied zu diesem Rezept, ich habe nur Tomatenpüree genommen. Heute werde ich dieses Gericht mit einer Dose Tomaten Pele zubereiten und die Zwiebel und Knoblauch dürfen wie immer nicht fehlen.

pepino71

19.05.2014 21:34 Uhr

Lecker, einfach, schnell zubereitet und schmeckt Kindern!!!!
Habe nur 500 g Hackfleisch und eine Zwiebel genommen. und 2,5 Tassen Reis und 1 Liter Brühe. Und kräftig nachgewürzt.
Einfach klasse!!!!

pepino71

17.06.2014 21:17 Uhr

Sehr einfach und super lecker!!! Nehme 500 g Reis und 1 Liter Brühe. Super!!!

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de