Böhnchen im Speckmantel

mit Sahne und Parmesan überbacken
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

10 Scheibe/n Schinken, Schwarzwälder
500 g Bohnen, (Buschbohnen)
200 g Sahne
Schalotte(n)
Knoblauchzehe(n)
20 g Butter
Lorbeerblatt
100 ml Weißwein, trocken
  Salz
  Pfeffer
  Chiliflocken
50 g Parmesan
  Zitronenpfeffer
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Buschbohnen in Salzwasser bissfest garen. Die gehackten Schalotten und den gehackten Knoblauch mit dem Lorbeerblatt in der Butter dünsten. Weißwein zugießen, die Gewürze dazugeben und etwas köcheln lassen. Die Sahne dazu geben und erneut etwas einköcheln lassen.

Eine Form mit Butter fetten.

Die Bohnen in die Schinkenscheiben einrollen, so dass 10 Rollen entstehen. Die Rollen in die Form legen, die Sahne-Mischung darüber gießen und mit dem Parmesan bestreuen.
Im vorgeheizten Ofen bei ca. 180 °C ca. 20 Minuten überbacken.

Dazu passen Salzkartoffeln.

Kommentare anderer Nutzer


Joseph!ne

02.09.2007 11:30 Uhr

Hallo,

ich habe das Rezept nachgekocht und finde es super! Die Idee mit dem Parmesan ist klasse, mal was anderes. Ich habe übrigens noch viiiel Parmesan auch IN die Sauce gegeben - lecker! Den Wein habe ich mit Gemüsebrühe ersetzt, wegen der Kinder.

Danke für das schöne Rezept!

LG
Joseph!ne
Kommentar hilfreich?

sumi1

08.10.2007 16:21 Uhr

Hallo...Ich habe das Rezept vor kurzem ausprobiert und muss sagen::::::::BOA:::DAS:: WAR ::MAL:: LECKER !!!
Ich habe es als Beilage zu gebratener Leber mit Apfel und Zwiebeln gemacht,
dazu noch ein paar Salzkartoffeln.
Und meine Familie und ich konnten hinterher nur noch kugeln
Fazit......Lecker,lecker,lecker.
Kommentar hilfreich?

allgäususi

15.04.2008 21:28 Uhr

hallo...

Ich kann mich den Kommentaren nur anschließen

Auch ich habe es zu Leber mit Äpfeln und Kartoffeln gemacht.

DAS WAR DER HAMMER SOOOOOOOO LECKER:

Ich schwärme jedem davon von.

Susanne
Kommentar hilfreich?

SteffiD

22.07.2008 18:49 Uhr

Ich habe Bohnen bisher immer nur in Speck eingewickelt und in der Pfanne angebraten. War lecker, aber auch immer etwas trocken. Dieses Rezept hier mit der mega leckeren Soße schmeckt einfach nur richtig lecker. Das wird es definitv öfter geben.
Vielen Dank dafür!

LG
Steffi
Kommentar hilfreich?

leylapiero

15.09.2008 22:02 Uhr

das war so dermassen lecker...
ich habe chilli und zitronenpfeffer weggelassen und rosmarinkartöfelchen dazu gemacht.
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Llanera

11.04.2014 21:12 Uhr

Sehr lecker und schnell zu machen, vielen Dank!

Ich habe noch 3 gestückte Kartoffeln dazugetan (in der Sahnesoße vorgegart), dann ist es ein Auflauf, der keine Beilage mehr braucht. Außerdem noch etwas Bohnenkraut obendrauf - passt auch gut. :-)
Kommentar hilfreich?

kellykiller

12.06.2014 12:08 Uhr

Habe es vorgestern nachgekocht. War wirklich sehr lecker! Ich habe es auf eine Person runter gebrochen. Leider ist mir wohl irgendwo ein Fehler unterlaufen. Denn die Soße war flüssig wie Suppe :-/
Muss dazu sagen das ich erst vor einigen Wochen flügge geworden bin und Koch technisch relativ unerfahren. Kochen bestand vorher für mich aus Pizza und Spiegelei ^^
Hat aber trotzdem sehr gut geschmeckt!
Als Beilage gab es Kartoffel spalten. Sehr zu empfehlen.
Kommentar hilfreich?

Kathrinsche81

01.09.2014 09:51 Uhr

Boah, war das lecker!!
Habe anstatt Schwarzwälder Schinken, Bacon genommen und auch ein wenig Parmesan gleich in die Sauce rein gegeben. Das hat super geschmeckt. Möchte ich am liebesten gleich wieder essen.

Als Beilage hatten wir schwedische Fächerkartoffeln. Genial!
Kommentar hilfreich?

MineUnhold

03.09.2014 22:59 Uhr

Ein Traum!
Nix für Menschen, die auf die schlanke Linie achten- umso besser für Geniesser!
Trotz meiner Kochunfähigkeit ist es mir super gelungen, und war sehr einfach zu machen.
Ich werde dieses Rezept verwenden um bei Schwiegermutti Eindruck zu schinden ;)
Vielen Dank für dieses tolle Rezept!
Kommentar hilfreich?

tantenirak

17.09.2014 21:44 Uhr

.......sehr,sehr lecker.......mal ein etwas anderes Böhnchen Rezept.......
danke,es war ein Genuß.

LG Karin
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de