Zitronen - Sirup mit Pfefferminze und Zitronenmelisse

für den Sommer sehr erfrischend
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

1 kg Zitrone(n), unbehandelt
500 g Limette(n), unbehandelt
3/4 Liter Zitronensaft (aus der Flasche), entspricht 23 Zitronen,
4 Liter Wasser
2 kg Zucker
25 g Zitronensäure
2 Handvoll Zitronenmelisse
3 Handvoll Pfefferminze, und Spearmint-Minze (amerikanische Minze), 3:2 gemischt
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. Ruhezeit: ca. 1 Tag / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Zitronen abbürsten und die gelbe Schale (Zesten) abschälen, ebenso die Limetten. Dies kann mit einem Zestenschneider gemacht werden, aber auch mit jedem X-beliebigen Schäler.
Die frischen Kräuter, wie die Pfefferminze und die Zitronenmelisse, waschen, abtropfen und dann mit den Zesten in einen Behälter, ich nehme immer einen dafür bestimmten Eimer, mit dem Wasser ansetzen und mit einem Deckel abgedeckt. Über Nacht oder auch zwei Tage kühl stehen lassen.

Ich habe es nur über Nacht stehen lassen. Dann den ausgepressten Zitronensaft, den Limettensaft mit der Flasche Zitronensaft und die Zitronensäure dazu geben und noch ein einen halben Tag stehen lassen.

Dann die gesamte Menge mit den Kräutern in einen großen Topf geben, die 2 kg Zucker dazu geben und langsam erwärmen. Kurz vor dem Kochen von der Feuerstelle nehmen und durch ein Sieb alles in ein anderes Gefäß geben. Jetzt den Saft in heiße, ausgespülte Twist-Off-Flaschen füllen und fest verschließen. Wer keine Twist Off-Gläser hat, kann zur Not auch Schnapsflaschen nehmen, was ich aus Ermangelung auch gemacht habe.

Da ich keinen so großen Topf hatte, habe ich die Aufgussmasse auf zweimal gekocht und je nur immer das Kilo Zucker dazu gegeben. Natürlich sollte man dann auch die Kräuter teilen.

Der Saft ist sehr erfrischen und kann dann verdünnt mit Mineralwasser oder Sekt serviert und getrunken werden, als Alternative zur Sommer-Bowle. Wer will, kann ihn aber auch extra noch zur Bowle dazu geben.

Man kann unter Zugabe von Alkohol daraus auch einen Likör machen!
Dann 1 l des Sirups mit einer Flasche 0,7 l Wodka vermischen, abfüllen, ca. 1 Woche bis 14 Tage stehen lassen und zwischendurch schütteln.

Kommentare anderer Nutzer


Zeolith

28.06.2008 22:52 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ein genial, einfaches Rezept. Hat mich (und meine Familie) geschmacklich sofort überzeugt und dass nicht nur weil ich eine neue Verwendung für meine, im Übermaß wuchernde Pfefferminze gefunden habe.
Gemischt mit Mineralwasser gibt der Sirup die beste Limonade die ich je getrunken hab.

Ich habe aber ganz die Menge überschätzt, mein großer Spagettitopf hätte fast nicht ausgereicht.

Es wird mit Sicherheit nicht das letzte Mal gewesen sein, dass ich diesen Sirup gemacht habe!

Nur eine Frage habe ich, wie lange hält er sich in sterillisierten Flaschen?!
Kommentar hilfreich?

Kräuterjule

29.06.2008 20:34 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Zeolith,

der hält sich in Twist-Off-Flaschen abgefüllt und kühl gestellt, z.B. Keller, bis zu einem Jahr und länger. Aber länger wie ein Jahr hatte ich ihn noch nicht.
Beim öffnen der Flaschen dann bitte in einen Kühlschrank stellen.

VG Kräuterjule:-))
Kommentar hilfreich?

Schulzle

08.07.2008 20:53 Uhr

Ich finde das Rezept echt toll!
Nur würde ich gerne weniger machen, denn ich möchte nur genügend Sirup für 10 Portionen haben, damit ich eben 10 Gläser mit Mineralwasser+Sirup füllen kann.
Wieviel Prozent weniger müsste ich dann ungefähr nehmen?
Kommentar hilfreich?

Kräuterjule

08.07.2008 23:54 Uhr

Hallo Schulzle,

dann Drittle alles, dann kämst du in etwa hin.
Ich habe alles vermehrt, da dieser Sirup in meiner Familie sehr gern genommen wird. Er ist gestern erst fertig geworden.

VG Kräuterjule
Kommentar hilfreich?

Lubu

13.08.2008 01:40 Uhr

Ein traumhafter Sirup, kann ihn bestens weiterempfehlen.

Hab auch Fotos davon gemacht, danke fürs Rezept.

LG Burgi
Kommentar hilfreich?

Kräuterjule

13.08.2008 12:45 Uhr

Hallo Burgi,

ich freue mich schon auf deine Bilder und von dem Sirup kann ich nicht genug machen. Er geht weg wie warme Semmel.
Mal sehen, wie meine amerikanische Minze wieder nach wächst und ich werde noch einmal Neuen ansetzen müssen, obwohl ich dieses Jahr noch mehr gemacht habe wie voriges Jahr.

Ich nehme ihn für vieles so zum Trinken mit Mineralwasser, aber auch zu Eis oder anderen Desserts.

Wer will kann sogar daraus einen Likör machen indem er dem Sirup einen hochprozentigen, weißen Alkohol zusetzt.


LG Kräuterjule :-))
Kommentar hilfreich?

Sirilein

09.06.2009 15:58 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Kräuterjule!
Danke für das tolle Rezept!
wir haben bzw. hatten knapp 5x 1l Flaschen voll.
wir lieben es ihn für Eistee zu nehmen, grad den Tee kochen, abschrecken und einen großzügigen Schluck vom Sirup rein, lecker!
den Likör hab ich auch gemacht, mit Wodka, schmeckt erstaunlich gut!

Danke für den Tipp!

Grüßle...
Kommentar hilfreich?

moyra

16.06.2009 22:44 Uhr

Liebe Kräuterjule,

eigentlich will ich meinen Zuckerkonsum reduzieren, aber ausprobieren wollte ich den Sirup trotzdem. Er schmeckt fantastisch! Ich habe noch einen Rest Rosmarin dazugetan, aber davon schmeckt man (glaub ich) nichts. Wenn die Minze nachgewachsen ist, setze ich nochmal den Sirup an, es lohnt sich wirklich.

Herzliche Grüße und Danke, dass Du das Rezept mit uns teilst.

Moyra
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Fragglehexe

03.06.2015 11:32 Uhr

HUhu ich möchte das Rezept nun auch gern ausprobieren. Habe nun in den Kommentaren einiges gelesen. Ist es besser mit normalem zucker oder mit Braunem Rohrzucker z.b. ?

Liebe Grüße
Kommentar hilfreich?

Kräuterjule

03.06.2015 13:21 Uhr

Hi. je nach deinem Gusto. Ich nehme immer weißen Zucker.

VG Jule
Kommentar hilfreich?

Fragglehexe

03.06.2015 15:52 Uhr

ok danke =)
Kommentar hilfreich?

Kornblume87

22.06.2015 11:06 Uhr

Sehr lecker der Sirup und schön erfrischend mit Mineralwasser. Ich habe ca. 5 Liter davon erhalten.
Kommentar hilfreich?

Gartenliebe

17.08.2015 21:23 Uhr

Hallo liebe Jule,
ein sehr schönes Rezept, habe es endlich zubereitet!
Wunderbare Verwendung für meine Gartenkräuter und die leckeren Zitrusfrüchte, die ich doch auch so gerne im Sommer mag.
Danke Dir. Lasse für alle User eine Nachbrauempfehlung da!
Liebe Grüße von der Gartenliebe
Kommentar hilfreich?

Kräuterjule

17.08.2015 22:17 Uhr

Danke Gartenliebe, für dein Feedback.

VG Jule
Kommentar hilfreich?

sonnenkind13

01.11.2015 16:39 Uhr

Habe gerade das letzte Fläschchen geleert und hoffe, jetzt so kurz vorm Winter, dass meine extra dafür neu gepflanzte Minze noch genügend hergibt, dass ich noch mal einen Vorrat anlegen kann. Die Limonade ist so köstlich, dass sie mir förmlich aus der Hand gerissen wurde! Der Tipp mit den 1/2-ltr. Pfandflaschen war wirklich hilfreich; so hat man auch immer ein passendes Mitbringsel parat. Mir schmeckt die Limo übrigens mit eiskaltem Wasser (ohne Kohlensäure) noch viel besser!
Danke für das tolle Rezept und 5* dafür!
Kommentar hilfreich?

Kräuterjule

02.11.2015 08:03 Uhr

Danke für's Feedback.
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de