Marmorkuchen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

400 g Mehl
250 g Margarine
250 g Zucker
Ei(er)
1/4 Liter Milch
30 g Kakaopulver
1 Pck. Vanillezucker
1 Pck. Backpulver
  Fett für die Form
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Eier mit Zucker, Vanillezucker und Margarine mit dem Schneebesen solange rühren, bis eine geschmeidige Masse entsteht. Nach und nach Mehl mit Backpulver und Milch einrühren. Die Hälfte der Teigmasse in eine gefettete Gugelhupfform einstreichen. Die andere Hälfte mit Kakaopulver mischen und auf die helle Teighälfte geben. Mit einer Gabel den Teig in der Form verrühren.

Im vorgeheizten Backofen bei 180°C Ober-/Unterhitze ca. 50 Min. backen.

Kommentare anderer Nutzer


The_Girl

09.09.2008 15:43 Uhr

Hallo!

Wow, ich bin hin und weg von dem Rezept! hab den Kuche gestern aus Langeweile gemacht und bin wirklich begeistert. :D
Superlecker, nicht zu süß, sehr saftig... Sogar mein Schatz hat schon zugelangt, obewohl der so gar nicht der Kuchenesser ist. Auch meinen Eltern (wohnen 2 Häuser weiter) schmeckt der Kuchen sehr gut. :)

Ich hab statt der Margarine (weil keine Zuhause) einfach Butter genommen und statt 30 g Kakao 60 g. Somit wird der Teig bissl dunkler.

Kann ich nur empfehlen. Wird bei mir in Zukunft öfter geben! Spätesten am 26.9. für meine Arbeitkollegen, da ich am 25.9. Geb hab. :)

LG Birgit

vana87

19.10.2008 13:29 Uhr

also bei mir steht er gerade im Backofen.. aber der komplette Teig hat bei mir nicht in die Gugelhupfform gepasst... bin mal gespannt wie er schmeckt. Hab auch statt Margarine Butter genommen..

Calinou

23.06.2009 08:36 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

Das Rezept ist sehr gut (4*)!

Ich habe nur die Hälfte der Zutatenmengen genommen, weil ich eine kleine (Herz-)Form benutzt habe.

Und das Kakaopulver habe ich mit einem Schuss Likör ("cuarenta y tres") verrührt, damit er nicht zu viel Feuchtigkeit aus dem Teig zieht.

Ich bin begeistert und es schmeckt allen!!

Danke, liebe Grüsse

Calinou

Fischfilet

09.07.2009 09:42 Uhr

Ich backe gerade, auch nur das halbe Rezept, weil ich Calinou\'s Fotos gesehen habe und es mir Appetit auf diesen Kuchen gemacht hat. Es riecht schon sooo gut aus der Küche.
Grüsse,

Fischfilet

Fischfilet

10.07.2009 07:22 Uhr

Also, nun war er fertig und geschmeckt hat er super! Schön saftig und schon nicht mehr da.

Nutellherz

12.07.2010 19:46 Uhr

Ich bin wirklich begeistert von dem Kuchen!!
Hat allen super geschmeckt!!
Dummerweiße war es zuviel Teig und die Backform ist übergeloffen.. aber hat nichts gemacht!
Ich hab auch mehr Kakaopulver genommen und noch ein Esslöffel Rum dazu gegeben.

Wichtelzwergi

09.10.2010 12:16 Uhr

ich hab meinen jetzt auch im rohr, bin ja ein backnewbie, und bin wirklich schon gespannt wie es wird ggg.

hatte es zuerst in meiner kastenform, aber die war sogut wie randvoll, also hab i gewartet bis der schokokuchen fertig war, und jetzt wart ich auf den marmor.. hoffe er gelingt mir.

hatte halt weder rahm noch jogurt, und habs jetzt mit schlagobers gemacht

Gianna

01.11.2010 14:48 Uhr

Der Kuchen ist super gelungen. Dankeschön für dein Rezept.

s-fuechsle

13.05.2011 22:27 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

heute habe auch ich diesen Marmorkuchen gebacken & er schmeckt sehr lecker!

Für den dunklen Teig habe ich etwas Milch zurückbehalten und noch zusätzlich mit "STROH" Rum verfeinert. Die Zuckermenge habe ich etwas reduziert, auch beim Kakao war ich etwas sparsamer (ca. 20 g).

Vielen Dank für das Rezept!

Liebe Grüße,

s-fuechsle

islaycat

19.06.2011 20:01 Uhr

Hallo s-fuechsle,

der Tipp, etwas Milch für den Kakao zurückzubehalten war sehr hilfreich. Danke. Der Kakaoteig wäre sonst wohl nicht so saftig gewesen.

Ich habe übrigens eine Kranzform benutzt, da auch mir die Teigmenge für die Gugelhupfform etwas zuviel war.

Geschmacklich einfach prima!

hawaiiigirl

12.08.2011 12:27 Uhr

Ich habe schon viele Marmorkuchenrezepte ausprobiert. Jetzt habe ich endlich das richtige Rezept gefunden !!
Der Kuchen ist seeehr saftig und schön locker.
Habe noch Kirschen in den Teig gegeben.

fini123

25.01.2012 08:13 Uhr

Hallo!
Das Rezept meiner Oma ist identisch und der Marmor ist einfach nur fein!
Bei mir passt er auch gut in den Gugl.

LG, Fini

Sepia-Katzenelfe

24.02.2012 10:45 Uhr

Hallo!
Ich habe den Kuchen vor einer Weile gebacken, habe aber nur circa 200g Zucker verwendet und war zu faul den Kakao abzuwiegen, deswegen wurdens 2 Esslöffel. Hat wirklich super lecker geschmeckt, hab ihn für meine Mädels beim Volleyball mitgenommen, und war schnell weg :)
Vielleicht probier ich nächstes Mal noch das mit der Milch..
Danke für das super Rezept!
Lg Sepia

tanja19

04.03.2012 08:56 Uhr

ich teste ihn graD =)

sarakim

25.05.2012 09:41 Uhr

Also ich habe den Kuchen gerade fertig gebacken. Nachher wenn er ein bißchen abgekühlt ist werden wir ihn kosten. Bei den Angaben hat alles gepasst, außer das bei mir die Hälftevon der Milch übrig geblieben ist. Der Teig kam mir so schon recht flüssig vor und deshalb habe ich sie weg gelassen.Vielen Dank für das Rezept!

sarakim

25.05.2012 10:01 Uhr

Nachtrag: Woooohooo......boah schmeckt der lecker! Absolute Suchtgefahr, Rezept wird abgespeichert und garantiert jetzt öfter gebacken!!

SolitaryRose

03.06.2012 23:04 Uhr

Ich habe ihn gestern gebacken und er ist wirklich sehr, sehr lecker! Das Rezept ist wirklich simpel und der Kuchen ist schnell gemacht, denn diese Zutaten hat man immer im Haus und man kann diesen dann auch mal kurzfristig machen. Bei mir ist er ein bisschen auseinander gefallen (weiß nicht warum), aber das ist im Grunde ja egal, Hauptsache er schmeckt und das tut er. Werde ich auf jeden Fall öfter backen. Vielen Dank für dieses Rezept!!

Locke91

10.06.2012 14:03 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Sehr gutes und vorallem einfaches Rezept für einen Marmorkuchen zum Hausgebrauch ;)

Ich verfeiner ihn immer noch mit Cranberrys und statt Rum gebe ich Martini (Rosato) und etwas Grenadine Sirup dazu.
Vorsicht: Dabei aber weniger Zucker verwenden! sonst wird der Kuchen viel zu Süß.

faulofant

04.09.2012 15:28 Uhr

Dieses Rezept ist einfach super. Schnell gemacht und wirklich lecker. Und zudem noch sehr wandlungsfähig. Gerade backe ich eine Schoko-Bananen-Geschmack-Kombination, die schon hervorragend duftet. Aber auch die Waldmeistervariante kam bei meinem Mann und meinem Sohn sehr gut an. Ein Dank für dieses Rezept!

MelanieT

06.10.2012 20:20 Uhr

Bei mir kommt er gleich in den Ofen! Beim Teig habe ich schon genascht und das war schon vielversprechend!!

Wuppi23

16.12.2012 11:10 Uhr

Ich habe diesen Kuchen schon mehrfach gebacken und muss nun endlich mal ein Kommentar dazu verfassen.
Er ist wirklich sehr lecker, luftig und nicht zu süß. Damit der dunkle Teig noch intensiver schmeckt gebe ich immer die doppelte Menge Kakao dazu und zum dunklen Teig nochmals 100 ml Milch extra. Oder, wenn vorhanden, Schokotropfen. Danke für dieses tolle Rezept :-)

urmeline90

16.12.2012 16:25 Uhr

Ein wirklich gutes und einfaches Rezept!

Ich habe allerdings nur 300g Mehl und nur 3 Eier genommen, da es mir sonst etwas zu viel erschien. An die Kakao Masse habe ich noch einen Schuss Amaretto gegeben. Außerdem hab ich etwas weniger Milch genommen (ca. 200ml) und den Rest mit einem Schuss Mineralwasser ausgeglichen.

Der Kuchen ist wunderbar locker und super lecker.
**** von mir!

Liebe Grüße
Urmeline90

pandora0

27.01.2013 11:44 Uhr

werde daraus heute muffins machen und nehme nur die hälfte an zutaten freue mich schon es hört sich echt leker an :)

Korni57

01.06.2013 14:47 Uhr

Hallo,

der Kuchen ist gerade abgekühlt und wurde sofort angeschnitten. Ergebnis: superlecker und Gott sei Dank nicht zu süß! Habe auch etwas Milch zurückbehalten für den dunklen Teig.
Voll Punktzahl!

LG,Korni57

innisiflo

19.06.2013 08:56 Uhr

Ich habe ihn jetzt schon 2 x als Muffins gebacken. 20 - 25 Minuten bei 180 Grad und sie werden perfekt.
Für den dunklen Teig nehme ich neben dem Kakaopulver noch 3 EL Milch und 3 EL Zucker.

LG, innisiflo

Mirabella123

25.08.2013 13:51 Uhr

Vielen Dank für dieses Rezept!!!
Der Kuchen geht schnell und schmeckt einfach super lecker, ist schön locker und "saftig"!
Back ihn heute schon das 2.Mal!!

Ich hab allerdings die Zuckermenge etwas reduziert-aber sonst Höchstpunktzahl!!

Wer übrigens, so wie ich, lieber den Ofen auf Umluft stellt, sollte den Kuchen gut 65-70min drinnen lassen.

Guten Appetit und viel Spaß beim nachbacken!

Landou

16.10.2013 18:37 Uhr

Schönes Rezept. Ich habe die Eier getrennt und Eischnee geschlagen, außerdem habe ich 2 Löffel Mehl durch Speisestärke ersetzt und in den hellen Teig nochmal extra Vanille zugefügt.

Für den dunklen Teig habe ich 2 EL Kakaopulver genommen und zusätzlich Nuss-Nougatcreme (etwa 1/4 - 1/2 der üblichen Becher ). Auch für meine Gugelhupfform war es zuviel Teig so das ich noch einiges von dem dunklen Teig über hatte.


Ich habe dann in den restlichen dunklen Teig ein halbes Glas Marshmallow Fluff untergerührt und in einer 20er Springform gebacken. Das Ergebniss war ein super schokoladiger Kuchen den ich mal in groß ausprobieren muss.

lars2014

17.10.2013 16:59 Uhr

Hallo.
ich werde es morgen für meinen sohn zum geburtstag ausprobieren. es ist ja wohl sehr leicht dann werd ich es noch hinbekommen. da ich absoluter anfänger bin. aber auf den bildern sieht der kuchen sehr lecker aus!!

Schlemmereiundstetsdabei

02.01.2014 21:36 Uhr

Habe ihn heute gebacken. Gefällt mir, weil er einfach und schnell geht. Schön aufgegangen und saftig ist er auch. Habe ihn in einer Gugelhupf-Silikonform gebacken mit gleicher Backlänge.

colabaerchen2010

10.10.2014 14:27 Uhr

Habe dieses Rezept schon mehrfach gebacken. Ist simple und schmeckt sehr gut. Ich habe dieses Rezept auch schon abgewandelt und anstelle von Kakao eine Tüte Mohnback genommen. Jamm war auch sehr lecker.

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de